HTC One M8 Kamera-Tipps: So nehmt Ihr tolle Videos auf

Mit unseren Tipps zum HTC One M8 nehmt Ihr noch bessere Videos auf
Mit unseren Tipps zum HTC One M8 nehmt Ihr noch bessere Videos auf(© 2014 CURVED)

Die Duo-Kamera des HTC One M8 mit ihrem UltraPixel-Sensor ist natürlich auch für Videos geeignet. Wie bei statischen Fotos gilt es auch bei der Aufnahme von bewegten Bildern einiges zu beachten, um ansehnliche Resultate zu erzielen. Und damit das Filmen mit dem eigenen Smartphone nicht zur reinen Arbeit verkommt, findet Ihr hier einige Tipps rund um den digitalen Videodreh.

Im Querformat aufnehmen

Im Alltag halten die meisten Menschen ihre Smartphones während der Benutzung hochkant. Für die Aufnahme von Videos ist dieses Format aber eher ungeeignet. Unser natürliches Sichtfeld ist breiter als hoch, weshalb auch Fernseher eine entsprechende Form besitzen. Filmt mit Eurem HTC One M8 also am besten im Landschafts-Modus, dann macht das Resultat auch auf großen Bildschirmen einen guten Eindruck. Praktisch: Wenn Ihr Euer Gerät quer haltet, lässt sich die Kamera-App auch per Druck auf den Lautstärke-Verringern-Button öffnen. Haltet ihn für einen kurzen Augenblick lang gedrückt, dann startet die Aufnahme-Software mit einer kurzen Vibration als Feedback.

Fokus einstellen

Bei der Videoaufnahme mit dem HTC One M8 ist kein permanenter Autofokus aktiviert. Sollten Änderungen der Brennweite nötig sein, etwa wenn bei Kameraschwenks ein anderes Motiv eingefangen werden soll, dann müsst ihr das Gerät manuell anweisen. Das geschieht, indem Ihr einfach auf den Bildschirm tippt. Wem das zu umständlich ist, der findet in den Einstellungen auch eine Option, um einen permanenten Autofokus einzuschalten. Dazu müsst Ihr das Einstellungen-Menü öffnen, wenn Ihr im Videomodus seid. Dort findet Ihr den entsprechenden Eintrag.

Fotos schießen und Zeitlupen-Funktion

Das HTC One M8 kann auch während einer laufenden Videoaufnahme Fotos schießen. Tippt dazu auf das kleine Kamera-Symbol auf dem Bildschirm, dann knipst Ihr ein Foto, ohne den Dreh zu unterbrechen. Neben normaler Wiedergabegeschwindigkeit bietet das HTC One M8 auch eine Zeitlupenfunktion. Um diese zu aktivieren, klickt Ihr auf den Button mit drei Punkten. Er befindet sich im Bildsucher. Daraufhin öffnen sich die Kameraoptionen. Wählt "Auto" an und dann das Symbol mit dem kleinen Männchen und einer Kamera. Ein Druck auf den Auslöser startet nun die Zeitlupe, die Ihr mit dem Stop-Button regulär beendet.

Der Zoe Kamera-Modus

Auch der Zoe Kamera-Modus produziert bewegte Bilder, allerdings keine richtigen Videos. Auch hier dient der Kamera-Button als Auslöser, nur dass die Aufnahme so lange dauert, wie Ihr den Knopf gedrückt haltet. Das Ergebnis sind kurze Clips, die Ihr anschließend auch weiterverarbeiten könnt. Was die Funktion sonst noch alles zu bieten hat, erklärt Euch CURVED-Redakteur Amir in einem auführlichen Video-Hands-On.

  • Nehmt Videos möglichst immer im Querformat auf und nutzt den Lautstärke-Button als Auslöser
  • Setzt den Fokus neu, indem Ihr auf den Screen tippt
  • Nutzt die Zeitlupenfunktion unter "Kameraoptionen | Auto | Zeitlupe" und fertigt Schnappschüsse während einer Videoaufnahme an
  • Mit dem Zoe-Modus lassen sich kurze Clips erstellen, die animierten GIFs sehr ähnlich sind.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung belohnt Vorbe­stel­ler des Galaxy S8 wohl wieder mit Gear VR
Samsung will den Erfolg des Galaxy S8 sicherstellen
Das Galaxy S8 steht in den Startlöchern – und Samsung scheint Vorbesteller mit einem ganzen Paket an Goodies locken zu wollen.
Shadow­gun Legends: Beein­dru­ckende Grafi­ken auf aktu­el­len Smart­pho­nes
1
Shadowgun Legends erscheint für iOS und Android
Eine Grafik wie auf der PlayStation 3 oder Xbox 360: Shadowgun Legends ist ein Mobile-Game für iOS und Android, das verdammt gut aussieht.
Apple führt höhere Preise für iPhone-Repa­ra­tur ein
5
Peinlich !10Apple lässt sich die Reparatur von iOS-Geräten wie dem iPhone 7 Plus teuer bezahlen
Schäden werden teurer: Die Preise für eine iPhone-Reparatur über Apple sind nun gestiegen. Zum Teil zahlt Ihr 30 Euro mehr als zuvor.