HTC One M9: Backup anlegen und Daten wiederherstellen

Ein regelmäßiges Backup sichert die Daten auf Eurem HTC One M9
Ein regelmäßiges Backup sichert die Daten auf Eurem HTC One M9(© 2015 CURVED)

Für das HTC One M9 ein Backup erstellen: Wenn Ihr das Vorzeigemodell von HTC besitzt, solltet Ihr Euch rechtzeitig über die Sicherung Eurer Daten Gedanken machen – denn der Verlust von persönlichen Nachrichten, Notizen und Fotos kann im Ernstfall sehr schmerzlich sein. Solltet Ihr Euer Smartphone verlieren oder das Betriebssystem unerwartet abstürzen, können alle Daten auf einmal weg sein. Wir verraten Euch, welche Möglichkeiten zur Datensicherung es gibt und wie Ihr diese nutzt.

Daten über Cloud wiederherstellen

Das Anlegen eines Backups in der Cloud ist die einfachste und umfassendste Möglichkeit zur Datensicherung – denn auf diese Weise speichert Ihr nicht nur Fotos und Musik, sondern auch die Einstellungen Eurer Apps ab. Um die Daten regelmäßig mit denen in der Cloud zu synchronisieren, müsst Ihr zunächst die "Einstellungen" öffnen. Dort geht Ihr zu "HTC Backup" und tippt auf "Automatische Sicherung aktivieren". Wenn Ihr möchtet, dass die Daten täglich abgeglichen werden, müsst Ihr die Option "Telefon täglich sichern" auswählen.

Um die Daten aus der Cloud auf das HTC One M9 zu übertragen, wählt Ihr in den "Einstellungen" die Option "Übertragen und wiederherstellen" aus. Dort tippt Ihr auf die Option "Vom HTC Backup wiederherstellen".

Standardmäßig werden Eure Daten in Google Drive abgelegt – unter "Einstellungen | HTC Backup | Sicherungseinstellungen ändern | Speicherdienst auswählen" könnt Ihr aber auch einen anderen Anbieter wie beispielsweise Dropbox eintragen.

HTC Sync Manager verwenden

Mit dem HTC Sync Manager könnt Ihr Daten wie Fotos, Musik und Videos, aber auch Kontakte, Lesezeichen und Dokumente auf dem Computer speichern. Den HTC Sync Manager könnt Ihr direkt bei HTC auf der Support-Seite herunterladen.

Wenn Ihr anschließend das HTC One M9 per USB-Kabel mit dem Computer verbindet, wird sich das Hilfsprogramm automatisch öffnen. Anschließend müsst Ihr nur den Anweisungen folgen, um Daten auf dem Computer abzulegen oder von dort auf das Smartphone zu importieren.

Daten auf SD-Karte ablegen

Das Sichern von Daten auf einer SD-Karte ist eine weitere Möglichkeit für ein Backup. Allerdings können dort keine Apps abgelegt werden, sondern nur Informationen zu diesen.

Wenn Ihr Euer HTC One M9 beispielsweise auf die Werkseinstellungen zurücksetzt, gehen die Anwendungen verloren. Auch dann, wenn Ihr die SD-Karte in ein anderes Android-Smartphone einführt, könnt Ihr die Apps selbst nicht übertragen, sondern müsst diese neu installieren.

Zusammenfassung

  • Über die Synchronisation in der Cloud könnt Ihr auf einfache Weise ein Backup der Daten auf dem HTC One M9 erstellen
  • Für die automatische Synchronisierung folgt Ihr dem Pfad "Einstellungen | HTC Backup | Automatische Sicherung aktivieren"
  • Um die Daten wiederherzustellen, folgt Ihr "Einstellungen | Übertragen und wiederherstellen | Vom HTC Backup wiederherstellen"
  • Alternativ könnt Ihr den HTC Sync Manager verwenden, um auf Eurem Computer ein Backup anzulegen
  • Auch auf einer SD-Karte könnt Ihr Daten speichern – allerdings keine Apps

Weitere Artikel zum Thema
Windows 10 erhält am 11. April das große Crea­tors Update
Das Windows 10 Creators Update wurde auf einem Event im Oktober 2016 vorgestellt
Das Windows 10 Creators Update soll in Deutschland ab dem 11. April 2017 ausrollen. Die Aktualisierung beinhaltet zahlreiche nützliche Features.
Galaxy S8 und S8 Plus: Samsung stellt neue Top-Smart­pho­nes offi­zi­ell vor
Jan Johannsen1
Viel Display, wenig Rand: Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus.
Samsung hat das Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus ganz offiziell vorgestellt. Neben der Größe gibt es nur noch einen weiteren wichtigen Unterschied.
Gene­ral­über­hol­tes Galaxy Note 7 angeb­lich kaum güns­ti­ger
Das Samsung Galaxy Note 7 feiert bald sein Comeback in einigen Regionen
Das Galaxy Note 7 bekommt eine zweite Chance: Samsung plant einen Wiederverkauf von generalüberholten Geräten – angeblich aber zum (fast) alten Preis.