Huawei Mate 8: SIM-Karte einlegen leicht gemacht

Unfassbar !13
Der SIM-Karten-Schacht befindet sich beim Huawei Mate 8 auf der linken Seite
Der SIM-Karten-Schacht befindet sich beim Huawei Mate 8 auf der linken Seite(© 2016 CURVED)

In das Huawei Mate 8 eine SIM-Karte einlegen: Ohne SIM-Karte könnt Ihr den vollen Funktionsumfang des Top-Smartphones nicht ausschöpfen. Die Karte ist Grundlage für Funktionen wie Telefonieren und Surfen im Internet.

Das Huawei Mate 8 bietet Euch wie der Vorgänger Ascend Mate 7 die Möglichkeit, zwei SIM-Karten parallel zu verwenden. Auf diese Weise könnt Ihr mit dem Smartphone zum Beispiel eine private und eine geschäftliche Nummer parallel verwenden. Alternativ könnt Ihr einen der Slots auch verwenden, um den internen Speicher via microSD-Karte zu erweitern. Wir erklären Euch Schritt für Schritt, wie Ihr das Huawei Mate 8 mit einer SIM-Karte ausstattet.

Das richtige SIM-Format verwenden

Beide Slots des Huawei Mate 8 unterstützen die sogenannten Nano-SIM-Karten. Die Nano-SIM-Karte ist das kleinste derzeit erhältliche Format für SIM-Module auf dem Markt. Achtet vor dem Einlegen darauf, dass Eure SIM-Karte diesem Format entspricht.

Zwar gibt es die Möglichkeit, ein größeres Format wie beispielsweise Micro-SIM mithilfe einer Schablone auf das Nano-Format zurechtzuschneiden. Da Ihr die Kontakte dabei leicht beschädigen könnt, solltet Ihr auf dieses Vorgehen aber verzichten. Wenn Ihr noch eine ältere Karte besitzt, die nicht dem Nano-Format entspricht, solltet Ihr Euch an Euren Mobilfunkanbieter wenden und eine neue Karte anfordern.

Die SIM-Karte einlegen

Der SIM-Karten-Slot befindet sich beim Huawei Mate 8 an der linken oberen Seite des Gehäuses, wenn Ihr auf das Display schaut. Zunächst solltet Ihr das Smartphone sicherheitshalber ausschalten. Um den Schacht zu öffnen, könnt Ihr das mitgelieferte Tool verwenden. Solltet Ihr dieses Werkzeug verloren haben oder nicht mehr finden, könnt Ihr alternativ auch eine umgebogene Büroklammer verwenden.

Anschließend zieht Ihr den Schlitten vorsichtig aus dem Huawei Mate 8 heraus. Solltet Ihr nur eine SIM-Karte verwenden, benutzt Ihr am besten den hinteren der beiden Slots auf dem Schlitten. Legt die Nano-SIM-Karte so hinein, dass die goldenen Kontakte nach unten zeigen. Auf diese Weise kann die Karte erst richtig funktionieren. Anschließend startet Ihr das Smartphone und meldet Euch mit der PIN Eures Anbieters an.

Zweite SIM- oder eine microSD-Karte verwenden

Wenn Ihr im Huawei Mate 8 eine zweite SIM-Karte verwenden wollt, geht Ihr zunächst so vor wie oben beschrieben. Nachdem Ihr den Schlitten entnommen habt, legt Ihr diese parallel zu der ersten Karte in den vorderen Schacht.

Alternativ könnt Ihr dort auch eine microSD-Karte einlegen. Deren Ausrichtung ist allerdings eine andere: Ihr müsst sie vor dem Einlegen im Verhältnis zur SIM-Karte um 90 Grad drehen.

Zusammenfassung

  • Das Huawei Mate 8 unterstützt die gleichzeitige Nutzung von zwei SIM-Karten im Nano-Format
  • Alternativ könnt Ihr auch eine microSD-Karte verwenden
  • Schaltet das Smartphone aus
  • Nutzt das Tool oder eine Büroklammer, um den SIM-Schacht zu öffnen
  • Entnehmt den Schlitten und legt die Karte(n) ein
  • Achtet darauf, dass die goldenen Kontakte der SIM-Karte nach unten zeigen
  • Schiebt den Schlitten wieder in das Gerät, schaltet es an und gebt die passende PIN ein

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsung verteilt welt­weit Bixby-Upda­tes
Guido Karsten
Galaxy S8-Besitzer in Deutschland dürfen vielleicht schon bald Bixby Voice ausprobieren
Samsungs KI-Assistenz Bixby hört bisher nur in wenigen Regionen auf die Stimmen von Galaxy S8-Besitzern. Das könnte sich nun bald ändern.
"Tekken" für iOS und Android ange­kün­digt: Voran­mel­dung eröff­net
Guido Karsten1
Tekken Mobile YouTube BANDAI NAMCO Entertainment Europe
Bandai Namco bringt sein bekanntes Prügelspiel "Tekken" auf Android- und iOS-Geräte. Unklar ist noch, wie sich das Spiel finanziert.
Dank "Game of Thro­nes": HBO-App ist profi­ta­bler als Candy Crush oder Tinder
Guido Karsten
HBO Now ist auch für Apple TV verfügbar
Der Hype um "Game of Thrones" lässt die Nutzerzahlen nach oben schießen: Im US-App Store ist HBO Now derzeit die profitabelste App überhaupt.