Huawei Mate 8: SIM-Karte einlegen leicht gemacht

Unfassbar !8
Der SIM-Karten-Schacht befindet sich beim Huawei Mate 8 auf der linken Seite
Der SIM-Karten-Schacht befindet sich beim Huawei Mate 8 auf der linken Seite(© 2016 CURVED)

In das Huawei Mate 8 eine SIM-Karte einlegen: Ohne SIM-Karte könnt Ihr den vollen Funktionsumfang des Top-Smartphones nicht ausschöpfen. Die Karte ist Grundlage für Funktionen wie Telefonieren und Surfen im Internet.

Das Huawei Mate 8 bietet Euch wie der Vorgänger Ascend Mate 7 die Möglichkeit, zwei SIM-Karten parallel zu verwenden. Auf diese Weise könnt Ihr mit dem Smartphone zum Beispiel eine private und eine geschäftliche Nummer parallel verwenden. Alternativ könnt Ihr einen der Slots auch verwenden, um den internen Speicher via microSD-Karte zu erweitern. Wir erklären Euch Schritt für Schritt, wie Ihr das Huawei Mate 8 mit einer SIM-Karte ausstattet.

Das richtige SIM-Format verwenden

Beide Slots des Huawei Mate 8 unterstützen die sogenannten Nano-SIM-Karten. Die Nano-SIM-Karte ist das kleinste derzeit erhältliche Format für SIM-Module auf dem Markt. Achtet vor dem Einlegen darauf, dass Eure SIM-Karte diesem Format entspricht.

Zwar gibt es die Möglichkeit, ein größeres Format wie beispielsweise Micro-SIM mithilfe einer Schablone auf das Nano-Format zurechtzuschneiden. Da Ihr die Kontakte dabei leicht beschädigen könnt, solltet Ihr auf dieses Vorgehen aber verzichten. Wenn Ihr noch eine ältere Karte besitzt, die nicht dem Nano-Format entspricht, solltet Ihr Euch an Euren Mobilfunkanbieter wenden und eine neue Karte anfordern.

Die SIM-Karte einlegen

Der SIM-Karten-Slot befindet sich beim Huawei Mate 8 an der linken oberen Seite des Gehäuses, wenn Ihr auf das Display schaut. Zunächst solltet Ihr das Smartphone sicherheitshalber ausschalten. Um den Schacht zu öffnen, könnt Ihr das mitgelieferte Tool verwenden. Solltet Ihr dieses Werkzeug verloren haben oder nicht mehr finden, könnt Ihr alternativ auch eine umgebogene Büroklammer verwenden.

Anschließend zieht Ihr den Schlitten vorsichtig aus dem Huawei Mate 8 heraus. Solltet Ihr nur eine SIM-Karte verwenden, benutzt Ihr am besten den hinteren der beiden Slots auf dem Schlitten. Legt die Nano-SIM-Karte so hinein, dass die goldenen Kontakte nach unten zeigen. Auf diese Weise kann die Karte erst richtig funktionieren. Anschließend startet Ihr das Smartphone und meldet Euch mit der PIN Eures Anbieters an.

Zweite SIM- oder eine microSD-Karte verwenden

Wenn Ihr im Huawei Mate 8 eine zweite SIM-Karte verwenden wollt, geht Ihr zunächst so vor wie oben beschrieben. Nachdem Ihr den Schlitten entnommen habt, legt Ihr diese parallel zu der ersten Karte in den vorderen Schacht.

Alternativ könnt Ihr dort auch eine microSD-Karte einlegen. Deren Ausrichtung ist allerdings eine andere: Ihr müsst sie vor dem Einlegen im Verhältnis zur SIM-Karte um 90 Grad drehen.

Zusammenfassung

  • Das Huawei Mate 8 unterstützt die gleichzeitige Nutzung von zwei SIM-Karten im Nano-Format
  • Alternativ könnt Ihr auch eine microSD-Karte verwenden
  • Schaltet das Smartphone aus
  • Nutzt das Tool oder eine Büroklammer, um den SIM-Schacht zu öffnen
  • Entnehmt den Schlitten und legt die Karte(n) ein
  • Achtet darauf, dass die goldenen Kontakte der SIM-Karte nach unten zeigen
  • Schiebt den Schlitten wieder in das Gerät, schaltet es an und gebt die passende PIN ein

Weitere Artikel zum Thema
Aldi: Medion-Smart­pho­nes mit LTE ab Mitte Dezem­ber für unter 100 Euro
Christoph Groth
Das Medion E5005 ist mit knapp 100 Euro das teurere der beiden LTE-Smartphones
Günstige LTE-Smartphones zum Fest: Aldi Süd bietet demnächst zwei Medion-Geräte mit 4,5- bis 5 Zoll-Display für unter 100 Euro an.
OnePlus 5: Smart­phone soll 2017 mit Kera­mik-Gehäuse kommen
Das Design vom OnePlus 5 könnte sich am OnePlus 3T orientieren
Das OnePlus 5 könnte schon 2017 erscheinen: Laut einem Leak will der Hersteller die Ziffer "4" nämlich aufgrund ihrer Bedeutung in China überspringen.
Vertrau­ens­wür­dige Kontakte: Neue Google-App zeigt den Stand­ort von Freun­den
Marco Engelien
Wenn Ihr wollt, das jemand ein Auge auf Euch hat, sendet Ihr einfach den Standort.
Googles neue App "Vertrauenswürdige Kontakte" teilt Euren Standort mit Euren Freunden und umgekehrt: So soll im Notfall jeder jeden im Blick haben.