Huawei P10: SIM-Karte richtig einsetzen

Peinlich !5
Zum Öffnen des SIM-Kartenslots reicht beim Huawei P10 auch eine Büroklammer
Zum Öffnen des SIM-Kartenslots reicht beim Huawei P10 auch eine Büroklammer(© 2017 CURVED)

In das Huawei P10 eine SIM-Karte einlegen: Das P10 und das P10 Plus sind die Top-Smartphones von Huawei für das Jahr 2017. Damit Ihr Funktionen wie Telefonieren, Surfen und Co. nutzen könnt, benötigt Ihr eine SIM-Karte. Wir erklären Euch, welches Format die Karte haben muss und wie Ihr sie in das Gerät einlegt.

Das richtige Format

Für das Huawei P10 benötigt Ihr eine SIM-Karte im Nano-Format. Dabei handelt es sich um das kleinste derzeit erhältliche Format. Wenn Ihr eine Karte in einer anderen Größe besitzt, also eine Micro- oder Mini-SIM-Karte, solltet Ihr auf das Zurechtschneiden der Karte verzichten. Zwar gibt es entsprechende Schablonen, die Euch dabei helfen sollen; die Gefahr ist allerdings groß, dass Ihr dabei die Kontakte beschädigt. Wendet Euch lieber an Euren Mobilfunkanbieter – in der Regel dauert es nicht lange, bis dieser Euch eine SIM-Karte im richtigen Format zuschickt.

Die SIM-Karte einlegen

Bevor Ihr in das Huawei P10 eine Nano-SIM-Karte einlegen könnt, solltet Ihr das Smartphone am besten ausschalten. Der Slot für die Karte befindet sich bei dem Gerät an der linken Seite, wenn Ihr auf das Display guckt. Zum Öffnen benutzt Ihr das mitgelieferte Tool; alternativ verwendet Ihr dazu eine umgebogene Büroklammer, die Ihr in die Öffnung am unteren Ende des Slots einführt.

Anschließend nehmt Ihr den Schlitten aus dem Gehäuse und legt die SIM-Karte in das dafür vorgesehene Fach ein. Dies ist aufgrund der angeschrägten Ecke nur auf eine Weise möglich. Anschließend führt Ihr den Schlitten wieder in das Gehäuse ein und drückt diesen fest. Schaltet das Huawei P10 ein und entsperrt die SIM-Karte mit der PIN, die Ihr zusammen mit der Karte erhalten habt. Nun könnt Ihr mit dem Smartphone alle Funktionen nutzen, die Euch Euer Vertrag bietet.

Kann ich den Dual-SIM-Slot nutzen?

Theoretisch bietet der SIM-Schlitten des Huawei P10 Platz für die Verwendung einer zweiten SIM-Karte. Für den deutschen Markt ist diese praktische Funktion des Smartphones allerdings nicht freigeschaltet. Stattdessen könnt Ihr den zweiten Platz auf dem Schlitten für eine microSD-Karte benutzen, um auf diese Weise den internen Speicherplatz des Smartphones zu erweitern.

Zusammenfassung:

  • Für das Huawei P10 benötigt Ihr eine Nano-SIM-Karte
  • Falls Ihr eine Karte in einem anderen Format besitzt (Micro, Mini), bestellt Ihr bei Eurem Mobilfunkanbieter einfach eine Nano-SIM-Karte
  • Der Kartenschacht befindet sich auf der linken Seite des Smartphones, wenn Ihr auf das Display guckt
  • Um den Schlitten aus dem Gehäuse zu holen, benutzt Ihr das mitgelieferte Tool oder eine umgebogene Büroklammer
  • Legt die Nano-SIM-Karte in die dafür vorgesehene Aussparung des Schlittens
  • Schiebt den Schlitten zurück in das Gerät
  • Schaltet das Smartphone ein und die Karte mit der SIM-PIN frei
  • Den zweiten Slot im Schlitten könnt Ihr in Deutschland nur für eine microSD-Karte verwenden
Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller5
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido7
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.