iOS 10: So deaktiviert Ihr Sperrbildschirm-Widgets für mehr Sicherheit

iOS 10 erlaubt Widgets erstmals auch im Sperrbildschirm
iOS 10 erlaubt Widgets erstmals auch im Sperrbildschirm(© 2016 CURVED)

Unter iOS 10 sind Sperrbildschirm-Widgets eine praktische Methode, um bestimmte Funktionen auf die Schnelle parat zu haben, ohne das Gerät erst entsperren zu müssen. Sei es eine einfache Kalender-Funktion, ein Shortcut für einen Anruf nach Hause oder Song-Erkennung per Shazam – iOS 10 erlaubt vielfältige Anpassungsmöglichkeiten, um die Nutzung von iPhones oder iPads angenehmer zu gestalten.

Wie im echten Leben geht Freiheit aber auf Kosten der Sicherheit, sodass jeder selbst entscheiden muss, ob Widgets wichtiger sind als etwaige Risiken. Habt Ihr beispielsweise das Launcher Widget installiert, dann könnte ein Dieb auf Inhalte zugreifen und bereits Informationen über Euch erhalten, ohne Euer iDevice entsperren zu müssen. Vor allem, wenn Ihr etwa das Launcher-Widget verwendet, sind Eure Daten gefährdet.

Sperrbildschirm-Widgets = Today View

Um dem Ganzen einen Riegel vorzuschieben, sind allerdings nur wenige Handgriffe nötig. Solltet Ihr also lieber keine Risiken eingehen wollen, dann öffnet die Einstellungen-App und wählt den Punkt "Touch ID & Passcode" an. Sicherheitshalber müsst Ihr nun Euren sechsstelligen Zahlencode eingeben, um fortzufahren. Der Schalter für Widgets verbirgt sich im folgenden Menü hinter der Bezeichnung "Today View". Tippt den Schalter an, sodass er nicht mehr grün leuchtet. Im Sperrbildschirm sollte neben dem Kamera-Symbol dann nur noch ein statt zwei Punkten zu sehen sein.

Ganz auf die Widgets verzichten müsst Ihr aber nicht, da Ihr sie nur vom Lockscreen entfernt habt. Wischt unter iOS 10 einfach vom Home Screen nach rechts und Ihr erhaltet wie gewohnt Zugriff auf die von Euch eingerichteten Widgets.

Zusammenfassung:

  • Sperrbildschirm-Widgets sind praktisch, stellen aber ein mögliches Sicherheitsrisiko dar
  • Sie lassen sich allerdings auch allein für den Sperrbildschirm deaktivieren, sodass Ihr nicht darauf verzichten müsst, wenn Ihr Euer iOS 10-Gerät entsperrt
  • Geht dazu in die Einstellungen-App, tippt auf "Touch ID & Passcode" und gebt Euren sechsstelligen Zahlencode ein
  • Legt dann den Schalter rechts neben "Today View" um, sodass er nicht mehr grün unterlegt ist
  • Anschließend könnt Ihr auf Eure Widgets zugreifen, indem Ihr nach dem Entsperren vom Home Screen aus nach unten wischt

Weitere Artikel zum Thema
AirPods Pro: Samsung laut US-Verbrau­cher­ma­ga­zin billi­ger und besser
Guido Karsten
Consumer Report sieht die AirPods Pro klar hinter einem Konkurrenten
Apples AirPods Pro finden viele Freunde und ernten Lob. Ein US-Verbrauchermagazin hält die Soundqualität der kabellosen In-Ears aber für zweitklassig.
Sind Apples AirPods Pro zu billig? Diese In-Ears kosten 60.000 Euro
Guido Karsten
Im Vergleich zur Caviar-Edition (Bild) sind die originalen AirPods Pro selbst im Bundle mit einem iPhone 11 Pro günstig
Ihr seid nicht sicher, ob AirPods Pro für "nur" etwa 280 Euro euch das bieten, was ihr verdient? Der Tech-Veredler Caviar hat eine Alternative parat.
Apple Pay im Faden­kreuz: Kommt jetzt Google Pay auf das iPhone?
Francis Lido
Kontaktlos mit dem iPhone bezahlen – bald auch über Google Pay?
Deutschland könnte den Weg für Google Pay auf dem iPhone ebnen. Der Bundestag fordert, dass Apple den NFC-Chip im iPhone freigibt.