Bestellhotline: 0800-0210021

iPhone 12 Pro Hülle: So wählt ihr den richtigen Schutz

iPhone 12 Pro Max Vergleich
iPhone 12 Pro: Handyhüllen können das teure Smartphone zusätzlich schützen (© 2021 CURVED )

Apple steht für optische und technische Qualität, die ihren Preis hat. Wer gerade um die 1000 Euro für ein Smartphone ausgegeben hat, möchte natürlich möglichst lange daran Freude haben. Deshalb solltet ihr euch eine passende "iPhone 12 Pro"-Hülle kaufen, die das Handy entsprechend schützt. Wir haben zusammengefasst, was ihr beim Kauf einer passenden Handyhülle beachten solltet.

Inhaltsverzeichnis

Das iPhone 12 Pro ist bereits ab Werk robust

Ob ein Smartphone nun tatsächlich einen zusätzlichen Schutz benötigt oder „hüllenlos” genutzt wird, ist eine regelrechte Glaubensfrage. Und eine endgültige Antwort darauf gibt es wohl genauso wenig wie zu der Frage, welches Betriebssystem nun das Beste ist. Fakt ist, dass Apple schon sehr viel unternommen hat, um das iPhone 12 Pro (hier mit Vertrag) äußerst robust zu machen. So ist die gesamte 12er-Familie wasser- und staubdicht nach IP68. Das bedeutet, dass das iPhone auch bis zu 30 Minuten in einer Wassertiefe von bis zu 6 Metern keinen Schaden davontragen sollte. Die Zertifizierung bezieht sich dabei immer auf klares Süßwasser. Wenn absehbar ist, dass das iPhone häufiger mal Wasser ausgesetzt sein wird, kann ein zusätzlicher Schutz nützlich sein.

Bei Display nutzt Apple auf der Frontseite ein spezialgehärtetes Glas, das von Corning für die iPhones entwickelt wurde: "Ceramic Shield". Es soll das iPhone 12 besonders gut vor Brüchen und Kratzern schützen.

iPhone 12 Pro: Hülle nutzen und größere Schäden verhindern

Sicher kennt ihr „Murphys Gesetz”? Was schief gehen kann, wird auch schiefgehen. Und das gilt auch für den Schutz eines iPhones. So haben Apples Ingenieure zwar alles getan, damit selbst ein Sturz aus der Hosentasche dem Gerät nichts ausmachen sollte. Aber je nachdem, in welchem Winkel es auf dem Boden auftrifft und aus welchem Material der besteht, kann sich trotzdem der Rahmen verbiegen oder das Glas einen Sprung bekommen. Zumindest sind Kratzer nicht ausgeschlossen. Eine passende "iPhone 12 Pro"-Hülle minimiert die Wahrscheinlichkeit solcher Schäden.

Wenn ihr also heute schon wisst, dass ihr das iPhone auch mal in raueren Umgebungen nutzen werdet, dann geht mit einer Handyhülle für das iPhone 12 Pro einfach auf Nummer sicher. Denn in solchen Umgebungen kann so viel passieren, dass selbst die findigsten Designer an die Grenzen ihrer Kalkulationen kommen.

Außerdem besitzen (fast) alle Apple-Produkte im Vergleich zu anderen Herstellern einen sehr hohen Wiederverkaufswert. Je neuwertiger ein gebrauchtes iPhone also aussieht, umso höher ist der Preis, den ein Verkäufer verlangen kann. Und da können selbst kleinere Kratzer schon den Preis drücken. Eine Schutzhülle für das iPhone 12 Pro beugt solchen Unschönheiten vor.

Schutzhülle für das iPhone 12 Pro: Diese Abmessungen müsst ihr beachten

Wenn ihr für das iPhone 12 Pro eine Hülle kaufen wollt, solltet ihr darauf achten, dass diese auch perfekt passt. Nicht alle Hersteller machen immer ganz exakte Angaben oder vermarkten Handyhüllen von Vorgängermodellen, wenn das Design nur um wenige mm angepasst wurde. Daher sitzen einige Cases dann nicht fest genug oder haben so zusätzliche Schwachstellen (z. B. Staub in Lücken). Haltet euch auf jeden Fall an die Abmessungen des jeweiligen iPhones.

  • iPhone 12 Pro: 146,7 x 71,5 x 7,4 mm.
  • iPhone 12 Pro Max: 160,8 x 78,1 x 7.4 mm

Bei den Hüllen selbst habt ihr allgemein die Wahl zwischen zwei verschiedenen Bauformen. Weiche, biegsame Cases und harte Schutzhüllen. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile.

Apple iPhone 12: Hüllen und MagSafe
Apples Silikon-Case mit Zubehör (iPhone 12) (© 2021 Apple )

Soft-Case: Vor- und Nachteile

Neben den klassischen Handytaschen gibt es die Soft-Cases. Wie der Name schon andeutet, sind diese aus einem weichen und biegsamen Material. In der Regel kommt hier Silikon zum Einsatz. Das Soft-Case besitzt die notwendigen Aussparungen für die Rückseite und Anschlüsse an den Außenseiten. Aufgrund des Materials ergeben sich eine Reihe von Vor- und Nachteilen.

Vorteile:

  • Da sie elastisch sind, federn sie einen Sturz etwas ab. Mögliche Schäden werden so abgemildert.
  • Das gesamte Smartphone wird umschlossen: Das schützt vor Kratzern. Für das Display müsstet ihr euch aber eine separate Schutzfolie besorgen.
  • Silikon ist rutschfest. Die Hülle für das iPhone 12 Pro sorgt also dafür, dass es nicht mehr so schnell vom Tisch oder der Couch rutschen kann.

Nachteile:

  • Silikon ist wegen seiner Eigenschaften leider selbst anfällig für Staub und Fusseln, die sich nicht so leicht entfernen lassen.
  • Je nach Dicke des Materials lässt sich das iPhone auch nicht mehr so schnell aus der Tasche ziehen. Silikon ist eben rutschfest.
  • Bei transparenten Hüllen setzt früher oder später eine lichtbedingte Alterung ein. Die Hülle vergilbt sprichwörtlich.

Und schließlich ist da noch der ästhetische Faktor. Die Struktur von Silikon wirkt im Licht immer etwas „gummiartig”. Und genau das gefällt vielen Nutzern nicht so gut.

Hard-Case: Vor- und Nachteile

Auch hier ist der Name Programm: Das Hard-Case wirkt deutlich stabiler und ist meistens aus Kunststoff gefertigt. Es gibt auch Modelle, wo nur der Kern daraus besteht, die Außenseiten aber beispielsweise mit (Kunst-)Leder überzogen sind.

Vorteile:

  • Hard-Cases sind in der Regel einfacher zu reinigen.
  • Sie wirken optisch meistens deutlich hochwertiger.
  • Wegen ihrer Festigkeit können einige Modelle Stürze effektiver abfedern.
  • Sie "kleben" nicht so sehr am Stoff der Hosentasche.

Nachteile:

  • Da sie starr sind, müsst ihr beim Kauf unbedingt darauf achten, dass die Hülle auch zum iPhone 12 Pro passt.
  • Soll das iPhone einmal ohne Hülle verwendet werden, lässt es sich schwerer herausnehmen. Preiswerte Hüllen verzeihen häufiges Einlegen und Herausnehmen auf die Dauer auch nicht.

Für harte Outdoor-Einsätze oder für Baustellen schaut euch am besten nach extra verstärkten Cases mit zusätzlichem Polster im Rahmen um. Sie sehen zwar nicht cool aus, aber das iPhone ist bestens geschützt.

Empfehlenswerte Hüllen für das iPhone 12 Pro

Der Markt für "iPhone 12 Pro"-Schutzhüllen ist wirklich nicht zu überschauen. Eine große Auswahl empfehlenswerter Optionen findet ihr etwa direkt bei Apple unter den original "iPhone 12 Pro"-Cases in verschiedenen Ausführungen.

Zum Beispiel das hochwertige iPhone 12 Pro Silikon Case mit MagSafe. Da kann Zubehör einfach angedockt werden und das kabellose Laden funktioniert reibungslos. Schick ist etwa auch das Leder Case mit Mag Safe. Richtig fest eingepackt wird das iPhone 12 Pro mit Cases von Marken wie zum Beispiel RhinoShield, Spigen oder OtterBox. Die Hersteller bieten eine große Auswahl an Handyhüllen und sind etablierte Marken in diesem Bereich.

Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema