iPhone 6: So löst Ihr WLAN-Verbindungsprobleme

Unfassbar !198
WLAN-Probleme mit dem iPhone 6 lassen sich unkompliziert beheben
WLAN-Probleme mit dem iPhone 6 lassen sich unkompliziert beheben(© 2014 CURVED)

Viele Besitzer eines iPhone 6 haben mit WLAN-Problemen zu kämpfen. So häufen sich Klagen über Verbindungsabbrüche als auch Geschwindigkeitseinbußen beim iPhone 6 oder iPhone 6 Plus. In unserem Ratgeber unterbreiten wir Euch deshalb einige Lösungsvorschläge, wie Ihr die Schwierigkeiten mit dem WLAN bei Eurem iPhone 6 in den Griff bekommen könnt.

Aktualisiert Eure Software

Manchmal kann es bei einem bestehenden WLAN-Problem helfen, wenn Ihr Euer iPhone 6 auf den neuesten Software-Stand bringt. Deshalb solltet Ihr stets die aktuellste iOS-Version auf Eurem Smartphone installiert haben. Um das Betriebssystem aufzufrischen, müsst Ihr als Erstes in die Einstellungen Eures iPhone 6 gehen. Anschließend tippt Ihr auf "Allgemein". Dort findet Ihr den Punkt "Softwareaktualisierung". Klickt diesen an und Euer iPhone 6 wird Euch daraufhin anzeigen, ob ein aktuelles Update vorhanden ist. Sollte das der Fall sein, dann könnt Ihr das Update von dort aus direkt installieren.

Setzt die Netzwerkeinstellungen zurück

Das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen ist eine weitere Möglichkeit, um Eurem WLAN auf die Sprünge zu helfen. Geht dafür auch zunächst in die Einstellungen Eures iPhone 6 und tippt ebenfalls auf "Allgemein". Hier scrollt Ihr nach unten und wählt "Zurücksetzen". In dem anschließenden Menü tippt Ihr auf "Netzwerkeinstellungen". Sollte Euer Smartphone mit einem Code gesichert sein, müsst Ihr den Vorgang mit der Eingabe des Codes bestätigen. Nach dem Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen verbindet Ihr Euch neu mit Eurem WLAN.

Ändert den DNS-Server

Ein langsamer DNS-Server kann sich ebenfalls negativ auf die WLAN-Performance Eures Smartphones auswirken. Deshalb solltet Ihr den DNS-Server einfach ändern. Dafür geht Ihr in die Einstellungen Eures iPhone 6 und tippt auf "WLAN". Neben Eurem Netzwerk seht Ihr ein kleines eingekreistes "i". Tippt es an und sucht anschließend den Eintrag "DNS". Notiert Euch die Zahl, die danebensteht, und tippt dann auf den Eintrag. Jetzt könnt Ihr die Zahl des DNS-Servers verändern. Um OpenDNS zu verwenden, gebt Ihr zum Beispiel 208.67.222.222 oder 208.67.220.220 ein. Für den Google DNS-Server sind es die Werte 8.8.8.8 oder 8.8.4.4.

Weg mit dem Systemdienst

Probiert, den Systemdienst für WLAN-Netzwerke zu deaktivieren, um die Verbindungsprobleme zu beheben. Dabei wird das WLAN nicht komplett deaktiviert. Lediglich Euer Standort kann anschließend nicht mehr verwendet werden. Geht als Erstes wieder in die Einstellungen und tippt dann auf "Datenschutz" und "Ortungsdienste". Nun scrollt Ihr nach ganz unten und tippt auf den Punkt "Systemdienste". Abschließend sucht Ihr den Eintrag "WLAN-Netzwerke" und deaktiviert ihn.

Zusammenfassung

  • Haltet Euer iPhone 6 immer auf dem neuesten iOS-Stand, um WLAN-Probleme zu vermeiden
  • Setzt die Netzwerkeinstellungen Eures Smartphones zurück
  • Geht in die WLAN-Einstellungen und ändert den DNS-Server
  • Deaktiviert den Systemdienst für WLAN-Netzwerke

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7 und S7 Edge: Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1
Nach der Beta könnten das Galaxy S7 und S7 Edge direkt das Update auf Android 7.1.1 Nougat erhalten
Das Galaxy S7 und S7 Edge könnten direkt Android 7.1.1 Nougat erhalten: Dies geht zumindest aus dem Screenshot eines Beta-Testers hervor.
Super Mario Run könnt Ihr euro­pa­weit in Apple Stores auspro­bie­ren
Guido Karsten
Im Königreich-Modus von Super Mario Run könnt Ihr Münzen und Toads gegen Gebäude und Dekorationen eintauschen
Super Mario Run erscheint erst in knapp einer Woche für iOS. In Apple Stores dürft Ihr das Spiel nun aber bereits ausprobieren.
Videos herun­ter­la­den in Chrome für Android: So funk­tio­niert's
Marco Engelien
Zum Herunterladen tippt Ihr in Chrome einfach auf den Pfeil.
Der Chrome-Browser für Android hat eine neue Funktion erhalten. Ab sofort könnt Ihr Webseiten und Videos offline speichern. So geht's.