iPhone 7 Plus: Das solltet Ihr beim Einlegen der SIM-Karte beachten

Peinlich !35
Der SIM-Kartenschacht befindet sich beim iPhone 7 Plus an der rechten Seite
Der SIM-Kartenschacht befindet sich beim iPhone 7 Plus an der rechten Seite(© 2016 CURVED)

Das iPhone 7 Plus mit einer SIM-Karte ausstatten: Wie bei allen Smartphones stehen Euch auch bei Apples Topmodell des Jahres 2016 nur dann alle Funktionen zur Verfügung, wenn Ihr in das Gerät eine SIM-Karte einlegt. Telefonieren, im Internet surfen und Nachrichten verschicken wird durch die kleine Karte erst ermöglicht. Wir erklären Euch, was Ihr beim Einlegen beachten solltet.

Das richtige Format

Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe an unterschiedlichen Größen für SIM-Karten, so zum Beispiel Micro-SIM und Nano-SIM. Letzteres ist das kleinste und auch das passende Format für Euer iPhone 7 Plus – andere Größen werden nicht unterstützt. Falls Ihr noch eine alte Karte im Micro- oder Mini-Format besitzt, raten wir davon ab, diese mittels einer Schablone selbst zurechtzuschneiden, da die Kontakte dadurch beschädigt werden können. Wendet Euch lieber an Euren Mobilfunkanbieter und fordert eine neue SIM-Karte an; in der Regel erhaltet Ihr diese innerhalb von wenigen Tagen.

Die SIM-Karte einlegen

Der Slot für die SIM-Karte befindet sich beim iPhone 7 Plus auf der rechten Seite des Gehäuses, wenn Ihr auf das Display schaut. Zunächst solltet Ihr das Smartphone ausschalten und dann den Slot mittels des SIM-Tools öffnen, das Apple der iPhone-Box beigelegt hat. Alternativ könnt Ihr beispielsweise auch eine umgebogene Büroklammer verwenden.

Um den SIM-Karten-Slot zu öffnen, schiebt Ihr das Tool vorsichtig in die kleine Öffnung, die sich daneben befindet. Anschließend zieht Ihr den herausgesprungenen Schlitten mit den Fingern aus dem Schacht. Die Nano-SIM-Karte verfügt an einer Seite über eine abgeschnittene Ecke – diese hilft Euch dabei, die Karte richtig in dem Schlitten zu platzieren. Das ist wichtig, damit die goldenen Kontakte der Karte sich mit denen im Gerät berühren können. Nun schiebt Ihr den Schlitten wieder in das iPhone 7 Plus hinein und schaltet das Gerät ein.

Die Karte aktivieren

Um die Nano-SIM-Karte im iPhone 7 Plus zu aktivieren, müsst Ihr diese vom Mobilfunkanbieter freischalten lassen. Dazu benötigt Ihr die SIM-PIN, die Ihr zusammen mit der Karte erhalten habt. Diese solltet Ihr Euch zudem merken, damit Ihr die Karte wieder entsperren könnt, wenn das Smartphone einmal ausgeschaltet war.

Wenn Ihr mit der Karte auch eine neue Telefonnummer erhalten habt, benötigt Ihr unter Umständen noch eine weitere Nummer zum Aktivieren der Karte. Dieser Schritt fällt in der Regel weg, wenn Ihr die Nummer bereits benutzt habt. Nach dem Freischalten der Nano-SIM-Karte könnt Ihr das iPhone 7 Plus nun unter anderem zum Telefonieren und Surfen verwenden.

Zusammenfassung

  • Für alle Funktionen des iPhone 7 Plus braucht Ihr eine Nano-SIM-Karte
  • Falls Ihr noch eine Karte im Micro- oder Mini-Format besitzt, fordert Ihr am besten eine neue SIM-Karte bei Eurem Mobilfunkanbieter an
  • Der SIM-Karten-Slot befindet sich beim iPhone 7 Plus vom Bildschirm aus gesehen auf der rechten Seite
  • Zum Öffnen nutzt Ihr das mitgelieferte Tool oder eine Büroklammer
  • Legt die Karte in den Schlitten ein und schiebt diesen zurück in das Gerät
  • Zum Aktivieren der SIM-Karte benötigt Ihr die SIM-PIN, die Euch Euer Mobilfunkanbieter mitgeschickt hat

Weitere Artikel zum Thema
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Her damit !6Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.
Google arbei­tet an smar­ten Drag'n'Drop-Featu­res für Android
1
Das Patent von Google beschreibt ein neues Drag'n'Drop-System für Inhalte
Inhalte via Drag'n'Drop zwischen mehreren Apps verschieben: Google arbeitet an einem Android-Feature, das Euch die Bedienung erleichtern könnte.