iPhone Karten-App: So ruft Ihr Routen zu Kontakten auf

Praktisch: Apples Karten-App kann direkt auf die Adressen Eurer Kontakte zugreifen
Praktisch: Apples Karten-App kann direkt auf die Adressen Eurer Kontakte zugreifen(© 2014 CURVED)

Erspart Euch umständliches Tippen und Suchen: Über die Karten-App auf iPhone oder iPad gelangt Ihr ohne große Umwege in der Bedienung zu Euren Kontakten. Vorausgesetzt Euer Ziel ist mit Adresse in Eurer Favoritenliste abgelegt, ermöglicht euch die App die direkte Routenberechnung – schneller geht's kaum.

Wer die Routenberechnungen von Google Maps oder Apples Karten-App nutzt, tippt dafür meistens ganze Adressen ein. Die Suche nach Zielen kostet so Zeit und ist zudem umständlich. Eine clevere Lösung hat Apples Karten-App unter der Haube: die Routenberechnung direkt aus der Kontaktliste.

Komfortable Routen zu Freunden, Familie und Co.

Was Ihr für die schnellen Routenberechnung benötigt, ist ein iPhone oder ein iPad mit installierter Karten-App. Das angepeilte Reiseziel muss in der Kontaktliste gespeichert sein, komplett mit Straßenangabe, Hausnummer und dem Ort. Um die Daten nachzutragen, wählt Ihr eine Eintrag in Eurer Kontakte-App, tippt rechts oben auf "Bearbeiten" und füllt die Adressfelder aus. Dann ist die Route zu diesem Kontakt mit nur wenigen Handgriffen berechnet – egal ob Privatperson, Geschäftskontakt oder Restaurant.

Route in Karten-App anzeigen

Startet die App "Karten" auf Eurem iPhone oder iPad. Tippt mit dem Finger oben in das Suchfeld und anschließend auf "Favoriten" und wählt unten "Kontakte" aus. Im Mini-Fenster werden daraufhin alle gespeicherten Kontakte angezeigt. Bei den grauen Einträgen liegen keine ausreichenden Adressdaten vor – bei diesen müsst Ihr die Daten also noch wie oben beschrieben nachtragen. Tippt Einträge mit schwarzen Buchstaben an, um den Kontakt für die Routenberechnung auszuwählen.

Nach der Auswahl eines Kontakts wird der Zielort auf der Karte angezeigt. Tippt dann mit dem Finger auf das Autosymbol, um die komplette Route vom Start bis zum Ziel anzuzeigen und anschließend auf "Start" am unteren Bildschirmrand. Die Karten-App befindet sich jetzt im Navigations-Modus und führt Euch zum Kontakt Eurer Wahl.

Zusammenfassung

  • Die umständliche Suche nach Adressen entfällt in der Karten-App auf iPhone oder iPad, wenn das Ziel mit Adresse in der Kontaktliste gespeichert ist
  • Startet die Karten-App und tippt oben ins Suchfeld, dann auf "Favoriten" und "Kontakte"
  • Tippt in der Kontaktliste auf einen Eintrag mit schwarzen Buchstaben – bei ausgegrauten Einträgen fehlen notwendige Adressdaten
  • Wählt das Autosymbol über dem nun markierten Zielort an, um die Route zu berechnen
  • Tippt unten auf "Start" damit die Navigation beginnt

Weitere Artikel zum Thema
MacBook Pro: Apple tauscht defekte Akkus kosten­los aus
Francis Lido
Bei einigen MacBook-Pro-Modellen sollen fehlerhafte Komponenten zu Akkuproblemen führen
Beim MacBook Pro 13 ohne Touch Bar kann sich der Akku aufblähen. In diesem Fall tauscht Apple die Batterie kostenlos aus.
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido4
Her damit !14Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller3
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.