Bestellhotline: 0800-0210021

Ist das Apple iPhone 11 5G-fähig? Wie wichtig ist der Standard?

Iphone 11 Pro
Apple iPhone 11 Pro: 5G wird in dieser Generation noch nicht unterstützt (© 2019 CURVED )

Der moderne Netzstandard 5G verbreitet sich zunehmendend in Deutschland und nicht alle iPhones können davon profitieren. Wir klären in diesem Artikel die Frage, ob das Apple iPhone 11 Pro und iPhone 11 5G-fähig sind und wie wichtig das schnelle Netz der Zukunft im alltäglichen Gebrauch ist.

Nach dem mittlerweile flächendeckend verbreiteten Netzstandard 4G/LTE treiben Mobilfunknetzanbieter den Ausbau des noch schnelleren 5G-Standards voran. Während das Netz vor nicht allzu langer Zeit kaum brauchbar war, wird der Empfang aktuell immer mehr erweitert. Viele Smartphone-Hersteller haben den Standard frühzeitig in ihren Geräten angeboten. Apple lässt sich hingegen oft Zeit bei neuen Features. Nutzer eines iPhones aus 2020 fragen sich deshalb möglicherweise, ob ihr iPhone 11 5G trotz des Alters schon unterstützt.

iPhone 11: 5G wird Hardware-seitig nicht unterstützt

Obwohl die iPhone-Modelle aus dem Jahr 2020 die neusten Software-Updates für das Betriebssystem iOS erhalten und manche Hersteller gewisse Features per Software nachträglich freischalten können, handelt es sich bei der 5G-Unterstützung nicht um eine auf diesem Weg nachrüstbare Funktion. Ihr könnt also auf dem iPhone 11 und iPhone 11 Pro kein 5G nutzen. Den Apple-Smartphones fehlt schlicht die nötige Hardware, in diesem Fall das Modem, um sich mit dem schnellen Netz verbinden zu können.

iPhone 11 (Pro): 5G erst mit dem iPhone 12 eingeführt

Wenn ihr mit einem iPhone im derzeit potenziell schnellsten Netzstandard surfen wollt, müsst ihr mindestens zu einem Apple-Handy aus dem Jahr 2020 greifen. Das Unternehmen aus Cupertino stellte mit der iPhone-12-Serie erstmals Modelle mit 5G-Unterstützung vor. Bestellt ihr beispielsweise das iPhone 12 mit einem Vertrag, der die Nutzung von 5G in den Tarif-Leistungen beinhaltet, könnt ihr von den potenziell höheren Geschwindigkeiten profitieren. Auch das kleine iPhone 12 mini und die Pro-Modelle haben das nötige Modem. Anders als viele Android-Hersteller hat sich Apple dafür entschieden, 5G vollumfänglich in die aktuellen iPhones zu integrieren.

5G-fähige iPhones: Wie wichtig ist der Standard aktuell?

Auch wenn 5G derzeit gerne als Argument für neue Mobilfunkverträge genommen wird, ist der Netzstandard bei Weitem noch nicht so verbreitet wie 4G/LTE. Der Ausbau in Deutschland kostet die Mobilfunkanbieter durch die neue Technologie, die nicht nur auf traditionelle Mobilfunkmasten setzen soll, viel Geld. Besonders Gebiete abseits der Ballungszentren und Hauptstädte müssen vermutlich noch eine Weile warten, bis sie das Netz überhaupt nutzen können.

5G Smartphones
Der 5G-Ausbau wird noch eine  Weile dauern (© 2019 CURVED )

5G soll vorrangig Entwicklungen und Übertragungen außerhalb der Privatnutzung vorantreiben. Als Privatkunden profitiert ihr vor allem von den erhöhten Download-Geschwindigkeiten, der geringeren Latenz und der höheren Zellkapazität. Ihr könnt also große Dateien schneller herunterladen und die Verzögerung bei bestimmten Anwendungen ist geringer. Durch die erhöhte Zellkapazität sollen Geschwindigkeiten in Gebieten mit höherer Auslastung zudem zuverlässiger erreicht werden. Im Alltag werdet ihr aktuell aber eher wenig Unterschiede merken. Für die theoretischen Maximalgeschwindigkeiten von bis zu 20 GBit/s müssen in Deutschland zudem noch die höheren Frequenzbänder vergeben werden (Millimeterwellen).

5G hat auch Nachteile: LTE noch ausreichend für den Alltag

Wer im Alltag YouTube-Videos streamt, Nachrichten schreibt und Bilder verschickt, wird vermutlich auch mit 4G/LTE problemlos zurechtkommen. Die derzeit erreichbaren Geschwindigkeiten reichen dafür noch vollkommen aus. Außerdem bringt die 5G-Nutzung momentan auch einen Nachteil mit sich: Smartphones verbrauchen merklich mehr Strom, wenn sie in dem neuen Netz unterwegs sind.

Bis wir in den vollen Genuss der Möglichkeiten des 5G-Netzes kommen, wird es also noch eine Weile dauern. Selbst ein iPhone 11 ohne 5G sollte in der Regel weiterhin gute Dienste leisten. Wer zukunftssicher sein möchte, greift am besten zu einem iPhone 12 Pro mit Vertrag und deaktiviert die Einwahl in das 5G-Netz vorerst.

Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema