LG Q6: Tipps für noch schönere Videos

Im Gegensatz zum LG G5 hat das LG Q6 nur eine Kameralinse auf der Rückseite
Im Gegensatz zum LG G5 hat das LG Q6 nur eine Kameralinse auf der Rückseite(© 2017 CURVED)

Obwohl es sich beim LG Q6 um ein Smartphone der unteren Mittelklasse handelt, könnt Ihr mit der 13-MP-Hauptkamera schöne Videos aufnehmen. Was Euch an Technik fehlt, könnt Ihr mit etwas Geschick und Gespür ausgleichen. Wir geben Euch Tipps, wie Ihr bessere Clips dreht.

Auflösung beachten

Das LG Q6 kann Videos in Full HD mit einem Seitenverhältnis von 16:9 drehen. Ihr solltet sicherstellen, dass Ihr nach Möglichkeit diese Option zum Filmen verwendet. Öffnet dafür die Kamera-App, oben links findet Ihr die "Einstellungen". Stellt nun sicher, dass die Video-Auflösung auf Full HD und 16:9 steht. Zwar könnt Ihr Inhalte beispielsweise auch im 18:9-Format aufnehmen, dies ist jedoch nur in der niedrigeren HD-Auflösung möglich.

Stabilisierte Aufnahme aktivieren

Viele Optionen bietet Euch LG beim Q6 nicht. In der Kamera-App findet Ihr oben links unter den "Einstellungen" jedoch die Funktion "Stabilisierte Aufnahme". Wenn Ihr dieses Feature aktiviert, versucht das Smartphone, Wackler und Bewegungsunschärfen während eines Drehs zu reduzieren. Gerde, wenn sich Euer Motiv viel bewegt, solltet Ihr die Funktion also ausprobieren.

Auf das Licht achten

Die Kamera Eures Smartphones benötigt für gute Videos ausreichend Licht. Ihr solltet daher darauf achten, dass Ihr nicht an zu dunklen Orten dreht. Wenn Ihr es beeinflussen könnt, sollte sich eine Lichtquelle, wie eine Schreibtischlampe, nie direkt im Bild befinden. Besser ist es, wenn diese sich hinter Euch befindet und das Motiv anleuchtet. Ansonsten kann es passieren, dass sich die Licht-Automatik Eures LG Q6 automatisch auf die Lampe einstellt und die Helligkeit so anpasst, dass alle anderen Details im Bild untergehen oder Ihr abgesehen von der Lichtquelle nur noch eine schwarze Aufnahme habt.

LG Q6 beim Filmen richtig halten

Auch wenn Ihr auf das Licht achtet und einen guten Bildaufbau berücksichtigt, ist die die richtige Haltung des Smartphones beim Filmen ebenfalls wichtig. Zunächst solltet Ihr zwei Hände verwenden. Dadurch haltet Ihr das Smartphone stabiler und Eure Schwenks werden weicher. Achtet zudem darauf, dass Ihr Euer LG Q6 beim Dreh im Querformat haltet. Falls Ihr Eure Aufnahme später auf einem Fernseher oder Monitor betrachten wollt, wird Euch so bei einem Seitenverhältnis von 16:9 Vollbild angezeigt. Zudem könnt Ihr mehrere Details zur gleichen Zeit abbilden. Wenn Ihr im Hochformat filmt, ist der Bildauschnitt deutlich kleiner.

Zusammenfassung:

  • Stellt in der Kamera-App des LG Q6 das Aufnahmeformat auf 16:9 und Full HD ein. Tippt oben links auf die Einstellungen, um die Änderung vorzunehmen
  • Aufnahmen mit einem Seitenverhältnis von 18:9 kann das Smartphone nur in HD aufzeichnen
  • Aktiviert in den Kamera-Einstellungen "Stabilisierte Aufnahme", um Bewegungsunschärfe beim Videodreh zu minimieren. Diese Option ist gerade für sich bewegende Motive gedacht
  • Achtet darauf, dass genügend Licht zum Filmen vorhanden ist
  • Leuchtet eine Lichtquelle direkt in die Kamera, könnte diese sich anpassen und Eure Aufnahme automatisch stark abdunkeln, sodass womöglich kaum noch etwas zu erkennen ist
  • Filmt mit dem LG Q6 im Querformat
  • Haltet das Smartphone mit zwei Händen. Das stabilisiert das Bild etwas und macht Schwenks weicher

Weitere Artikel zum Thema
Pixel 2: Google-App bestä­tigt Active Edge und Assi­stant-Upgra­des
Guido Karsten
Das Hotword zur Aktivierung des Google Assistant könnt Ihr bald womöglich selbst definieren
Eine neue Beta-Version der Google-App enthält Hinweise auf Googles Pläne für die nahe Zukunft. Sie betreffen das Pixel 2 und den Google Assistant.
iOS 11: So berei­tet Ihr Euer iPhone am besten auf das Update vor
Guido Karsten
Mit der richtigen Vorbereitung kann beim Update auf iOS 11 fast nichts mehr schief gehen
Wenige Tage vor dem Release des iPhone 8 stellt Apple iOS 11 bereit. Pünktlich dazu gibt Apple selbst noch einige Tipps zur optimalen Vorbereitung.
"The Punis­her": Frank Castle zieht in neuem Teaser in den Krieg
Guido Karsten
The Punisher
Der "Punisher" startet bald. Ein neuer Teaser von Netflix zeigt Frank Castle bereits bei der "Arbeit".