Massig iPhone-Speicher freiräumen: So gewinnt Ihr Gigabytes in Windeseile

Peinlich !61
Das iPhone 6 Plus gibt es mit 16 Gigabyte Speicher.
Das iPhone 6 Plus gibt es mit 16 Gigabyte Speicher.(© 2016 CURVED)

Wer ein iPhone mit wenig Speicher besitzt, muss ständig mit dem Platz haushalten. Unter iOS 10 hilft ein Trick, wenn es mal eng wird.

Gerade Besitzer eines 16-Gigabyte-iPhones müssen ständig aufpassen. Ein Spiel zu viel installiert, ein zu langes 4K-Video aufgenommen, schon wird es eng mit dem Speicher. Unter iOS 9 gab es in diesem Fall einen Trick. Hatte der Speicherstand eine für Euch kritische Grenze erreicht, konntet Ihr einfach einen Film aus dem iTunes-Store laden, der größer war als der vorhandene Platz auf dem Gerät.

iOS hat dann versucht, genügend Speicher freizuräumen. Der reichte zwar nicht für den Film, stand Euch dafür aber für andere Dinge zur Verfügung. Unter iOS 10 ist der Trick nicht mehr so effektiv. Dafür funktioniert er in leicht abgewandelter Form.

Eine große App räumt über ein Gigabyte frei

Statt in iTunes geht Ihr einfach in den App Store und sucht nach einer App, die größer ist als der zur Verfügung stehende Speicher und versucht diese herunterzuladen. Auf unserem Redaktions-Smartphone mit 1,64 Gigabyte (GB) freien Speicher haben wir es mit dem Spiel "Star Wars: Knights of the Old Republic" ausprobiert. Die Anwendung ist satte 2,47 GB groß. Es gibt also eigentlich nicht genug freien Speicher, um sie zu installieren.

Nach kurzer Wartezeit hat das iPhone den Download aber doch gestartet. Wir haben den Vorgang dann abgebrochen und in den Einstellungen unter Allgemein und Info nachgesehen. Tatsächlich betrug der freie Speicher plötzlich 3,43 GB. iOS hat also 1,74 GB Speicher freigeschaufelt, die nun für andere Zwecke genutzt werden können. Wenn Ihr den Trick selbst ausprobieren wollt, empfiehlt sich "Hearthstone: Heroes of Warcraft". Anders als "Star Wars: Knights of the Old Republic" ist das Kartenspiel kostenlos und mit  2,1 GB immer noch ordentlich groß.


Weitere Artikel zum Thema
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten3
Her damit !6Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.
Snap­chat: "Stand­ort teilen"-Feature aus Sicht von Daten­schüt­zern bedenk­lich
Michael Keller
Auf einer Karte könnt Ihr in Snapchat Eure Freunde finden
Snapchat hat per Update ein "Standort teilen"-Feature eingeführt. Datenschützer sehen in der Funktion vor allem für junge Nutzer eine Gefahr.