Mit Reise-Apps den Urlaub organisieren

Reise-Apps können die Suche nach Unterkünften erleichtern.
Reise-Apps können die Suche nach Unterkünften erleichtern.(© 2014 CC: Flickr/EricAudige-Soutter)

Mit vielen Anwendungen für das Smartphone lässt sich der Alltag organisieren – aber auch für den Urlaub gibt es Reise-Apps für eine umfassende Planung. Wir haben ein paar Tipps und Apps zusammengestellt, mit denen Ihr Euch ein schönes Urlaubsprogramm erstellen könnt. Manche Reise-Apps gehen sogar über die Vorbereitungen hinaus und ermöglichen es Euch, auch direkt vor Ort wichtige Informationen abzurufen.

Flüge und Unterkünfte buchen

Vor allem bei der Vorbereitung des Urlaubs kann das Smartphone eine wertvolle Unterstützung sein: Viele Anwendungen helfen den Nutzern bei der Suche nach Reisemöglichkeiten und Unterkünften. Ein Beispiel für eine solche Reise-App ist der „Skyscanner“, mit der sich innerhalb von Minuten Flüge auf dem iPhone oder Android-Smartphone finden und buchen lassen.

Eine umfassende Anwendung für Unterkünfte ist „booking.com“, die Pensionen, Hotels und Jugendherbergen finden kann. Die App ist kostenlos und läuft sowohl auf Android-Geräten als auch auf iOS-Smartphones und -Tablets.

Aber auch Informationen über das Reiseziel und die Sicherheit im Urlaubsland sind bei der Planung relevant. Eine gute Quelle ist die kostenlose Reise-App „Sicher reisen“, die das Auswärtige Amt kostenlos zur Verfügung stellt. Die Anwendung ist für iOS-Geräte und Android-Smartphones erhältlich und bietet neben allgemeinen Informationen über Urlaubsländer auch Reisewarnungen sowie Notfallnummern an.

Wege finden und Wörterbuch nutzen

Wenn Ihr mit dem Auto in den Urlaub fahrt, hilft Euch die Reise-App „Navigon Europe“ dabei, den richtigen Weg zu finden. Die Anwendung bietet sehr umfangreiche Navigationshilfen wie zum Beispiel einen Fahrspurassistenten. Endlich angekommen unterstützt Euch die App ab Version 2.7 sogar bei der Fortbewegung mit öffentlichen Verkehrsmitteln – praktisch, um sich vor Ort zurechtzufinden. Die App kostet für Android etwa 60 Euro und für iOS ungefähr 90 Euro.

Auch bei der Kommunikation im Ausland kann das Smartphone helfen: Das Online-Wörterbuch „Dict.cc+“ bietet für knapp drei Euro eine Anwendung an, mit der sich Begriffe aus 25 unterschiedlichen Sprachen übersetzen lassen. Android und iOS werden als Betriebssysteme unterstützt.

Beim Reisen Zollinformationen abrufen

Wer wissen möchte, wie viele Geschenke oder Andenken er aus dem Reiseland zollfrei mit nach Hause nehmen darf, kann von der Reise-App „Zoll und Reise“ profitieren. Erlaubte Produkte und zulässige Mengen können auf dem iPhone oder Android-Geräten angezeigt werden.

Zusammenfassung

  • Sowohl bei der Planung als auch vor Ort können Reise-Apps auf dem Smartphone eine wertvolle Unterstützung sein
  • Die Anwendungen helfen bei der Suche nach Wegen und Unterkünften ebenso wie mit wichtigen Informationen, zum Beispiel zu Zollbestimmungen
  • Informationen über das Zielland, Buchung, Fortbewegung, Kommunikation, Zollinformationen – das Smartphone kann viele Fragen beim Reisen beantworten

Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 8A: So soll das Smart­phone mit Riesen-Akku ausse­hen
Lars Wertgen
Mit dem Xiaomi Redmi 8A erwartet uns wohl ein günstiges Smartphone mit XXL-Akku (Bild: Xiaomi Mi 8)
Angeblich sind Bilder des Xiaomi Redmi 8A aufgetaucht. Auf den Aufnahmen ist auch die Kapazität des Akkus zu sehen – die riesig sein soll.
Huawei Mate X: Über­ra­schen­des Upgrade auf Power-Prozes­sor und Pro-Kamera
Viktoria Vokrri
Das Huawei Mate X soll ein beeindruckendes Specs-Upgrade erhalten haben.
Das Huawei Mate X Release verspätet sich zwar – dafür bekommt das faltbare Smartphone aber ein Prozessor- und Kamera-Upgrade.
Samsung Galaxy Note 10+: Im Leis­tungs­ver­gleich nur Mittel­feld?
Michael Keller
Das Samsung Galaxy Note 10+ (Bild) ist im Vergleich schwächer als das iPhone Xs Max von Apple
Das Galaxy Note 10+ ist ohne Frage ein High-End-Smartphone. Doch wie schlägt es sich im Vergleich mit Konkurrenten wie dem iPhone Xs Max?