Oxygen OS auf dem OnePlus One installieren: So geht's

Mit dem Oxygen OS hat OnePlus neben der standardmäßig auf seinem Smartphone installierten CyanogenMod in der Version 11s nun auch ein alternatives Betriebssystem zur Installation bereitgestellt, das deutlich näher an Vanilla-Android ist. Wir zeigen Euch im Video, wie Ihr Oxygen OS auf Eurem One installiert.

Ihr seht, der eigentliche Flashvorgang ist recht simpel, doch die notwendigen Vorbereitungen halten ein paar Stolpersteine bereit. Deswegen geben wir an dieser Stelle noch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Nachlesen und Nachmachen.

Grundvoraussetzung für die Installation von Oxygen OS ist ein Recovery-Modul auf Eurem Smartphone. Um das auf Eurer Gerät zu bekommen, benötigt Ihr einen PC oder Mac mit installiertem Android SDK. Außerdem ist noch das TWRP Recovery-Image vonnöten. Und — ganz wichtig — auf Eurem One müssen die Entwickleroptionen aktiviert sein: Dazu tippt Ihr im Einstellunsgmenü unter "Über das Telefon" mehrfach auf die Zeile "Build-Nummer", bis der Hinweis "Sie sind jetzt ein Entwickler" erscheint. Eine Menü-Ebene zurück findet Ihr nun den Eintrag "Entwickleroptionen". Dort aktiviert Ihr das USB-Debugging und entfernt unbedingt den Haken bei "CM Recovery Protection" bzw. "Update CM Recovery".

Wie immer gilt an dieser Stelle: Daten sichern, denn mit dem Flashen von Oxygen OS wird Euer Gerät komplett gelöscht.

Wie Ihr über Kommandozeilen-Eingaben grundsätzlich adb und fastboot benutzt, haben wir in unserer Flashanleitung für Android Lollipop bereits erklärt; im Falle des OnePlus One entsperrt Ihr zunächst den Bootloader, indem Ihr das One durch den Befehl "adb reboot bootloader" in den Fastboot-Modus versetzt. Die auf dem Display des Smartphones erscheinende Frage nach den Zugriffsrechten des PCs oder Macs bejaht ihr am besten auch gleich für zukünftige Ereignisse. Sobald auf dem Screen dann das Fastboot-Logo zu sehen ist, tippt Ihr in das Kommandofenster "fastboot oem unlock" und danach "fastboot reboot" ein. Das One fährt hoch, und ihr bringt es mit "adb reboot bootloader" erneut in den Fastboot-Modus.

Nun geht es ans Flashen des Recovery-Moduls: Schiebt die zu Beginn heruntergeladene Image-Datei zunächst am besten in das platform-tools-Verzeichnis innerhalb des Android SDK. Danach wird die ganz einfach über den Befehl "fastboot flash recovery <Dateiname>.img auf das Gerät geflasht. Das dauert nur eine halbe Sekunde. Nun kann das One mit "fastboot reboot" wieder hochgefahren werden. Ob alles geklappt hat, seht Ihr, wenn Ihr das One nun entweder per "adb reboot recovery" oder durch Ausschalten und darauf folgendes Drücken und Halten von "Power und Lautstärke runter" ins Recover-Menü springt: Dort sollte Euch nun der Screen begrüßen, der auch in unserem Video oben zu sehen ist.

Wenn dem so ist, könnt Ihr nun das Oxygen OS-Image so flashen, wie wir es oben im Video gezeigt haben.


Weitere Artikel zum Thema
Das sollen alle wich­ti­gen Daten des Galaxy S8 Plus sein
Guido Karsten1
Wie in dieser Konzeptgrafik soll das Galaxy S8 Plus ein ordentliches Stück größer sein als das S8
Die technischen Spezifikationen des Galaxy S8 Plus stehen fest: Mehr als einen Monat vor der offiziellen Präsentation ist nun ein Datenblatt geleakt.
So sieht das LG G6 neben einem LG G5 aus
Guido Karsten1
Das LG G6 erinnert äußerlich kaum noch an den Vorgänger
Das LG G6 wird einen deutlich größeren Bildschirm besitzen als sein Vorgänger – aber kaum größer sein. Das belegt nun ein Fotovergleich mit dem LG G5.
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.