Playlisten in Spotify erstellen: So geht´s

100 Zeichen stehen für die Namen von Playlisten bei Spotify zur Verfügung.
100 Zeichen stehen für die Namen von Playlisten bei Spotify zur Verfügung.(© 2018 CURVED)

Egal ob für bestimmte Anlässe oder Stimmungen, nach Musikrichtungen oder nach Jahren sortiert oder sogar als Ersatz für das gute alte Mixtape: Mit Playlisten organisiert man seine Musiksammlung bei Spotify. Auch welchen Wegen ihr sie erstellen könnt, verraten wir euch hier.

Es gibt zwei Wege, eine neue Playlist anzulegen. Entweder als neue, komplett leere Liste, der man später Songs hinzufügt. Oder von einem Album oder Song aus, der dann als erstes in der neuen Playlist steht.

Neue leere Playlist anlegen

Um eine neue leere Playlist anzulegen, klickt ihr in der Desktop-App von Spotify auf eurem Rechner unten an der Linke Seite auf "+ Neue Playlist". Alternativ könnt ihr auch "Strg+N" unter Windows oder "Cmd+N" unter macOS auf der Tastatur drücken. Anschließend stehen euch 100 Zeichen für den Titel der Playlist und 300 Zeichen für eine Beschreibung zur Verfügung. Man kann auch ein eigenes Bild auswählen, damit nicht irgendwelche Albumcover erscheinen.

In der Spotify-App auf dem Smartphone ist der Weg etwas weiter. Man muss auf "Bibliothek" und anschließend "Playlists" klicken. Nun kann man unter Android über das Notensymbol mit dem Plus-Zeichen oben rechts eine neue Playlist anlegen. Unter iOS klickt man auf "Bearbeiten" und dann auf "Erstellen". Titel eingeben und anschließend Songs hinzufügen. Spotify macht auch Vorschläge. Ein Beschreibung kann man in der App aber nicht hinzufügen und auch kein Bild auswählen. Dafür muss man in die Desktop-App wechseln.

Spotify schlägt passend zum Namen Songs für die neue Playlist vor.(© 2018 CURVED)

Song oder Album zu Playlist hinzufügen

Hört ihr einen Song habt ein komplettes Album aufgerufen, könnt ihr sie über das Drei-Punkte-Menü zu einer Playlist hinzufügen. Dabei muss es sich nicht um eine bereits bestehende Liste handeln. Ganz oben über den zur Auswahl stehenden Playlisten befindet sich eine große grüne Schaltfläche, auf der "Neue Playlist" steht. So werden der gerade gehörte Song oder das Album zum Grundstein einer neuen Playlist.

Weitere Artikel zum Thema
Netflix, Spotify & Co: Digi­tale Abos teilen und sparen - darf man das? 
Arne Schätzle
Entspannt Netflix oder Spotify teilen  und Geld sparen - klappt das wirklich?
Viele Audio- und Video-Streamingdienste, aber auch Games, Apps und Bücher lassen sich mit mehreren Nutzern teilen - aber ist das auch immer erlaubt?
Spotify testet verbes­serte Ansicht für Nutzung während der Fahrt
Michael Keller
Spotify ändert seine Darstellung für die Nutzung im Auto
Spotify will seine App für die Autofahrt optimieren: Manche Android-Nutzer können die neue Ansicht offenbar bereits ausprobieren.
Spotify: Diese Songs haben euch 2018 ins Schwit­zen gebracht
Lars Wertgen
Musik motiviert viele Sportler beim Training zusätzlich
Viele Sportler motivieren sich beim Training mit Musik. Laut des Streaming-Diensts Spotify geben sich die meisten Rap auf die Ohren.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.