Pokémon GO: Welches Team wählen? Das müsst Ihr zur Auswahl wissen

Ab Level 5 müsst Ihr Euch in Pokémon GO für ein Team entscheiden. Doch welches?

Gleich vorweg: Die drei Teams, die zur Auswahl stehen, sind kräftetechnisch vollkommen gleich. Letzten Endes unterscheiden sie sich nur optisch. Die Wahl ist vielmehr eine philsophische, als dass sie, wie in anderen Games, mit besonderen Fähigkeiten verbunden ist. Schade eigentlich, oder?

Das sind die Teams

Team Blau: die Analysten

Team Weisheit wird angeführt von Blanche, einer Forscherin. Als legendäres Pokémon wird Arktos gewählt. Wer sich diesem Team anschließt, scheint mehr an der Langzeitentwicklung seiner Pokémon interessiert zu sein. Das bedeutet: Viele Pokéstops ernten, viele Pokémon sammeln und das Entwickeln der kleinen Monster um jeden Preis.

Team Rot: die Haudegen

Team Wagemut wird Angeführt von Candela, sie will die wahre Stärke der Pokémon entfesseln. Als legendäres Pokémon wird Lavados gewählt. Wer sich diesem Team anschließt, steht auf Wettkampf um jeden Preis. Das bedeutet: viele Kämpfe in vielen Arenen.

Team Gelb: die Hufflepuffs der Pokémon-Welt

Team Intuition steht als erstes zur Auswahl - angeführt von Spark. Das legendäre Pokémon heißt Zapdos. In dieser Truppe vertraut man auf die Talente der eigenen Pokémon. Kampf ist denjenigen, die sich dieser Gruppe anschließen, wichtig - allerdings nicht um jeden Preis.

Könnte die Teamwahl demnächst Auswirkungen haben?

Jedes der drei Teams trägt im Wappen eines von drei legendären Flug-Pokémon: Zapdos, Lavados und Artkos. Es wäre nur logisch, wenn Ihr nur als jeweiliges Teammitglied die Chance hättet, eben jenes Pokémon zu fangen. Gesichert ist das noch nicht.

Welches Team sollte ich wählen?

Letzen Endes hängt die Wahl davon ab, welchem Team Eure Freunde oder die Menschen, mit denen Ihr gemeinsam Arenen erobern und halten wollt, angehört. Dafür ist interessant zu wissen: Das mit Abstand meistgewählte Team ist "Mystic" mit 43 Prozent, gefolgt von Team Rot  mit 32 Prozent und Team Gelb mit 25 Prozent. Keine Frage: Von Land zu Land und Region zu Region dürften die Zahlen abweichen. Dennoch sprechen sie eine deutliche Sprache.

Pokemon Go Team Social Share(© 2016 Adobe)

Kann ich ein Team wechseln?

Aktuell sieht es nicht danach aus. Während es beim Spiel Ingress, dem Augmented-Reality-Vorgänger aus dem Hause Niantic, noch möglich war, über ein Kontaktformular darum zu bitten, in ein anderes Team "versetzt" zu werden, gibt es ein solches Feature für Pokémon GO noch nicht. Auf gut Glück könnt Ihr zumindest versuchen, über das Kontaktformular das Team bei Niantic anzuschreiben in der Hoffnung, dass sie Eurer Bitte Folge leisten. Bislang ist aber kein Fall bekannt, bei dem das funktioniert hat.

Warum gibt es überhaupt drei Teams?

Weil es dem Spiel einen schönen Drive verleiht. Teams fördern den Wettkampf. Der wiederum spornt Spieler dazu an, noch besser zu werden. Was wiederum erfordert, dass sie mehr Zeit im Spiel verbringen. So einfach ist das.

Pokémon Go, Team Mystic Eats Babies(© 2016 Disqus)

Für welches Team habt Ihr Euch entschieden?


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google arbei­tet an smar­ten Drag'n'Drop-Featu­res für Android
1
Das Patent von Google beschreibt ein neues Drag'n'Drop-System für Inhalte
Inhalte via Drag'n'Drop zwischen mehreren Apps verschieben: Google arbeitet an einem Android-Feature, das Euch die Bedienung erleichtern könnte.