Samsung Galaxy Note 4: So legt Ihr die SIM-Karte ein

Unfassbar !12
Zum Einlegen der SIM-Karte müsst Ihr die Rückseite der Galaxy Note 4-Hülle entfernen
Zum Einlegen der SIM-Karte müsst Ihr die Rückseite der Galaxy Note 4-Hülle entfernen(© 2014 CURVED)

Um mit dem Samsung Galaxy Note 4 telefonieren oder im Internet zu surfen, muss es mit einer SIM-Karte ausgestattet sein. Hier erfahrt Ihr, wie Ihr eine vorhandene SIM-Karte in das passende Format bringt. Außerdem erklären wir Euch Schritt für Schritt, wie Ihr beim Einlegen der Karte in das Smartphone vorgehen solltet und was es dabei zu beachten gilt.

Das richtige Format

Für das Samsung Galaxy Note 4 benötigt Ihr eine SIM-Karte im sogenannten Micro-Format. Wenn Ihr bisher eine Mini-SIM-Karte benutzt habt, müsst Ihr diese auf die richtige Größe zurechtschneiden. Um die exakte Größe zu treffen, sind Schablonen hilfreich, die im Internet zum Download bereitstehen. Außerdem solltet Ihr die Ränder der Karte nach dem Schneide-Vorgang glätten, zum Beispiel mit einer Nagelfeile. Wenn Ihr im Galaxy Note 4 eine Nano-SIM-Karte benutzen wollt, braucht Ihr einen SIM-Karten-Adapter, den Ihr im Fachhandel erwerben könnt.

Vorbereitungen treffen

Bevor Ihr mit dem Einlegen beginnt, solltet Ihr das Galaxy Note 4 ausschalten. Um die SIM-Karte in das Smartphone einlegen zu können, müsst Ihr zunächst die Rückseite der Hülle entfernen. Dazu müsst Ihr Euren Fingernagel oder ein geeignetes flaches Hilfswerkzeug in die kleine Aussparung an der linken Seite des Gehäuses drücken, wenn Ihr auf den Bildschirm schaut, und dann die Hülle vorsichtig abnehmen. Achtet darauf, die Plastikschale nicht zu verbiegen. Nehmt anschließend den Akku heraus.

SIM-Karte richtig einlegen

Nun könnt Ihr die Micro-SIM-Karte in den dafür vorgesehenen Spalt einlegen. Achtet darauf, dass die Seite mit den goldenen Kontakten nach unten zeigt, damit diese sich mit den Kontakten des Smartphones verbinden. Anschließend legt Ihr den Akku wieder hinein – auch dabei müssen die goldenen Kontakte nach unten zeigen. Schließlich bringt Ihr die Rückseite der Hülle wieder an; wenn dies erfolgreich geschehen ist, hört Ihr ein Klicken beim Einrasten. Nun könnt Ihr das Galaxy Note 4 einschalten und die PIN für die SIM-Karte eingeben. Ab dann stehen Euch alle Funktionen des Smartphones zur Verfügung, die Euer Mobilfunkanbieter bereitstellt.

Zusammenfassung

  • Für das Galaxy Note 4 benötigt Ihr eine Micro-SIM-Karte
  • Eine Mini-SIM-Karte müsst Ihr zurechtschneiden, für eine Nano-SIM-Karte braucht Ihr einen Adapter
  • Schaltet das Galaxy Note 4 aus
  • Löst die Rückseite der Hülle und entfernt den Akku
  • Legt die SIM-Karte ein, sodass die Kontakte nach unten zeigen
  • Anschließend legt Ihr den Akku wieder hinein und bringt die Hülle wieder an
  • Aktiviert das Galaxy Note 4 und gebt die PIN für die SIM-Karte ein

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7: Wasser im Laut­spre­cher? Diese App könnte helfen
iPhone 7 und iPhone 7 Plus
Das iPhone 7 soll Wasser wie die Apple Watch Series 2 ausstoßen können. Dafür werde allerdings eine App benötigt, die hochfrequente Töne beherrscht.
Google Drive: Android-Backups können nun einge­se­hen werden
Künftig könnt Ihr auch WhatsApp-Chatverläufe über Google Drive sichern
Mit dem neuesten Update für die Google Drive-App könnt Ihr ein erstelltes Backup detailliert einsehen. Zudem können jetzt auch Apps gesichert werden.
Asus ZenFone 3, Laser & Max im Test: Unglei­che Dril­linge
Jan Johannsen
Zenfone 3, Zenfone 3 Laser und Zenfone 3 Max.
Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bringt Asus das Zenfone 3 in drei Ausführungen nach Deutschland. Wir haben sie im Test verglichen.