Samsung Galaxy S10: Akku-Probleme lösen und Laufzeit verbessern

Peinlich !22
Beim Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus könnt ihr einige Akku-Optimierungen vornehmen
Beim Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus könnt ihr einige Akku-Optimierungen vornehmen(© 2019 CURVED)

Akku-Probleme lösen: Das Samsung Galaxy S10 und das Samsung Galaxy S10 Plus haben viele Vorteile, doch eine lange Laufzeit gehört nicht dazu. Abhängig von Einstellungen und Verwendung kommt das Top-Smartphone in einigen Fällen mit einer Akku-Ladung gerade über den Tag. Das ist besonders ärgerlich, wenn ihr etwa nach der Arbeit noch Ausgehen wollt. Seht ihr euch trotz Batterie mit vielen mAh auch mit einer schlechten Akkulaufzeit konfrontiert? Dann helfen euch unsere Tipps womöglich weiter.

Stromfresser finden

Wenn ihr zum Beispiel via Google Drive das Backup von eurem alten Handy auf euer Samsung Galaxy S10 aufspielt, dürfte das Gerät direkt zum Start eine große Menge an zusätzlichen Apps installieren. Da die künstliche Intelligenz erst noch euer Nutzungsverhalten erlernen muss, bevor sie den Energieverbrauch darauf abstimmt, kann die Laufzeit gerade zu Beginn der Verwendung kürzer ausfallen.

Auch wenn das Galaxy S10 euch erst nach ein paar Tagen der Nutzung die geschätzte Akkulaufzeit anzeigen kann, könnt ihr in den "Einstellungen" unter "Gerätewartung | Akku" nachsehen, welche App wie viel Energie benötigt. Gerade in den ersten Wochen oder nach einem Update ist es für Android-Smartphones üblich, dass Betriebssystem sowie "Google Play Dienste" einen erhöhten Strombedarf aufweisen. In der Regel bessert sich dies mit der Zeit aber von selbst.

Tauchen unter "Akkuverbrauch" allerdings Apps auf, die ihr selbst installiert aber kaum genutzt habt, solltet ihr diese antippen. Anschließend könnt ihr nämlich auf "Akkuverbrauch optimieren" drücken, die Anwendung aus der anschließend auftauchenden Liste heraussuchen und das Feature aktivieren. Falls ihr auf Benachrichtigungen und regelmäßige Updates dieser App verzichten könnt, schaltet ihr "Hintergrundaktivität zulassen" ganz ab.

Adaptiver Akku aktivieren

Zudem solltet ihr dem Galaxy S10 die Chance, geben, den Energieverbrauch selbst zu optimieren. Unter "Gerätewartung | Akku" tippt ihr oben rechts auf die drei Punkte und wählt "Einstellungen" aus. Im nächsten Menü findet ihr die Option "Adaptiver Akku", die offenbar nicht bei jedem Nutzer als Standard eingeschaltet ist. Mit ihr lernt das Android-Handy im Laufe der Zeit, welche Apps ihr nur selten verwendet – und reduziert deren Energieverbrauch.

Tipp: Über USB-C lädt das Galaxy S10 mit Quick Charge auf. Holt ihr euch eine Power-Bank, die diese Schnellladetechnologie unterstützt, könnt ihr unterwegs schnell an neue Energie kommen(© 2019 CURVED)

Laufzeit mit weiteren Einstellungen verbessern

Unter "Gerätewartung | Akku | Einstellungen" solltet ihr auch darauf achten, dass "Ungenutzte Apps automatisch deaktivieren" eingeschaltet ist. "Standby für nicht verwendete Apps" solltet ihr ebenso einschalten. Außerdem solltet ihr unter "Sperrbildschirm" eine Einstellung für das "Always On Display" vornehmen – sofern ihr es verwendet. Tippt das Feature an und geht auf "Anzeigemodus". Nun könnt ihr "Wie geplant anzeigen" anwählen. Legt hier die Zeit fest, in der ihr in der Regel wach seid. So belastet die Funktion euren Handy-Akku über Nacht nicht mehr.

Benötigt ihr WLAN gerade nicht, könnt ihr das Feature auch abschalten. So spart sich euer Samsung-Smartphone die automatische Suche nach neuen Netzwerken oder muss die Verbindung nicht permanent aufrechterhalten. Das kann mitunter sogar viel Energie sparen. Unter "Verbindungen | WLAN" tippt zudem oben rechts auf die drei Punkte und wählt "Erweitert" an. Schaltet hier "WLAN automatisch aktivieren" sowie "WLAN-Energiesparmodus" ein. So reduziert ihr den Verbrauch von Verbindungen und stellt gleichzeitig sicher, dass ihr in euren eigenen vier Wänden wieder Wi-Fi nutzt, obwohl ihr den Standard unterwegs auf dem Gerät deaktiviert habt.

Updates unterwegs?

Derzeit (Stand: Mai 2019) beschweren sich mehrere Nutzer über den zum Teil hohen Akkuverbrauch des Samsung Galaxy S10 im Standby-Modus. Dieser soll im Vergleich zum Vorgänger Galaxy S9 deutlich höher ausfallen. Ein Fehler könnte hierfür verantwortlich sein. Wenn ihr viele Einstellungen optimiert und dennoch keine Besserung erwirkt habt, müsst ihr womöglich auf ein Update von Samsung warten, das sich dem Problem mit der Akkulaufzeit annimmt .

Galaxy S10 hat wohl Akku-Probleme durch Sensor

Per Update muss Samsung wohl auch ein Problem mit dem Näherungs-Sensor des Galaxy S10 beheben. Dieser funktioniert offenbar nicht immer, wenn ihr das Top-Smartphone in der Hosentasche transportiert. So könnte euer Bein ungewollt den Fingerabdrucksensor des Always-On-Displays auslösen. Wird das Gerät so aus dem Tiefschlaf geholt, kostet das Energie. Bis eine neue Software Abhilfe leistet, könntet ihr als Übergangslösung das Always-On-Display deaktivieren (Stand: Mai 2019).

Zusammenfassung:

  • Unter "Gerätewartung | Akku" könnt ihr den Verbrauch einzelner Apps einsehen
  • Gerade nach einem Update oder bei einem neuen S10 können die "Google Play Dienste" zeitweise viel Akku verbrauchen
  • Schränkt Hintergrundaktivitäten ein und setzt Apps auf die Liste der optimierten Anwendungen
  • Unter "Gerätewartung | Akku | Einstellungen" solltet ihr "Adaptiver Akku", "Ungenutzte Apps automatisch deaktivieren" und "Standby für nicht verwendete Apps" aktivieren
  • Stellt bei "Sperrbildschirm | Always-On-Display" den Anzeigemodus auf "Wie geplant anzeigen" und schaltet das Feature damit über Nacht aus
  • Stellt WLAN aus, wenn ihr es nicht braucht
  • Im Menü "Verbindungen | WLAN Erweitert" solltet ihr den Energiesparmodus einschalten
  • Samsung dürfte die Akkulaufzeit des Samsung Galaxy S10 noch mit weiteren Aktualisierungen verbessern
  • Verbraucht das Smartphone in der Hosentasche viel Strom, solltet ihr auf das Always-On-Display verzichten, bis ein Update den Näherungssensor verbessert

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 11 Pro vs. Galaxy S10+ und Co: Was kriegt ihr für 1000 Euro?
Lars Wertgen
Naja !11Das iPhone 11 Pro (Foto) und das Galaxy S10+ haben beide eine Triple-Kamera
Das iPhone 11 Pro kostet mehr als 1000 Euro. Was bekommt ihr für euer Geld, im Vergleich zu ähnlich teuren Geräten? Ein Überblick.
Das Samsung Galaxy S10+ kann noch vom Honor 20 Pro lernen
Lars Wertgen
Der Akku des Samsung Galaxy S10+ kommt auf 4100 mAh
Ein Akku-Vergleich zwischen dem Samsung Galaxy S10+ und dem Honor 20 Pro zeigt: Das Samsung-Smartphone kann von der Konkurrenz lernen.
Samsung Galaxy Buds im Test: Schla­gen sie die AirPods?
Martin Haase
Unfassbar !12Können die Samsung Galaxy Buds im Test überzeugen?
Sind die Galaxy Buds von Samsung tatsächlich der Primus unter den kabellosen In-Ear-Kopfhörern? Wir hatten die Samsung Galaxy Buds im Test.