Samsung Galaxy S10: Diese Tipps kennt ihr womöglich noch nicht

Her damit !9
Das Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus haben mehr Tricks auf Lager als R2D2 in "Star Wars Episode III"
Das Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus haben mehr Tricks auf Lager als R2D2 in "Star Wars Episode III"(© 2019 CURVED)

Interessante Tipps und Tricks für euer Samsung Galaxy S10 oder S10 Plus: Ihr habt bereits viele Einstellungen nach eurem persönlichen Geschmack vorgenommen? Selbst wenn ihr das Top-Smartphone bereits eingerichtet habt, gibt es immer noch mehrere Optionen, die ihr womöglich noch nicht entdeckt habt. Wir haben die besten Tipps für das Samsung-Galaxy-Gerät gesammelt, die ihr womöglich noch gar nicht kennt.

Schriftart "Samsung One" aktivieren

Mit "Samsung One" bietet der südkoreanische Hersteller eine eigene Schriftart für seine Smartphones an. Als Standard ist diese auf dem Samsung Galaxy S10 nicht aktiviert. Um sie zu verwenden, müsst ihr euch in den Einstellungen zunächst in das Untermenü "Anzeige" begeben. Unter "Bildschirmmodus" tippt ihr dann auf "Schriftgröße und -stil". Unter "Schriftstil" wechselt ihr dann von "Standard" auf "Samsung One". Durch den Font werden Buchstaben etwas dünner und weniger fett als mit der voreingestellten Schriftart dargestellt. Diese Einstellung wirkt sich nicht nur auf das Betriebssystem selbst, sondern auch auf viele Apps aus.

Verzerrung von Ultra-Weitwinkel mit unserem Tipp korrigieren

Das Galaxy S10 hat eine Triple-Kamera, die sogar ein Ultra-Weitwinkel-Objektiv beinhaltet. Ihr werdet aber schnell merken, dass die Bilder besonders an den Rändern verzerrt wirken. Unser Tipp: Samsung bietet für das Galaxy-Handy eine Option, die das Ganze korrigiert. Allerdings ist diese etwas versteckt: Öffnet dafür die Kamera-App und tippt oben links auf das Zahnrad für die Einstellungen. Nun geht ihr unter "Bilder" auf "Speicheroptionen". Aktiviert hier "Ultra-Weitformat-Korrektur", damit das Handy eure Fotos automatisch begradigt.

Always-On-Display auf Galaxy S10 richtig einstellen

Aktiviert ihr in den Einstellungen unter "Sperrbildschirm" das Always-On-Display, ist dieses zunächst nur dann aktiv, wenn ihr das AMOLED-Dislay auch antippt. Tippt ihr statt auf den Schalter links auf den Eintrag für das Feature, öffnet ihr ein Menü, über das ihr die Funktion anpassen könnt. Hier solltet ihr unter "Anzeigemodus" die Option "Wie geplant anzeigen" auswählen. Legt nun eine Zeit fest, in der ihr normalerweise wach seid. Dadurch spart ihr Akku über Nacht, da euer Display dann komplett ausgeschaltet ist.

Noch ein Tipp: Praktisch ist zudem, wenn ihr "Musikinformationen anzeigen" einschaltet. So seht ihr jederzeit, welcher Song gerade auf dem Samsung Galaxy S10 abgespielt wird. "Automatische Helligkeit" sorgt zudem dafür, dass die Anzeige immer angenehm für eure Augen ist. Gerade in der Dunkelheit könnte ein zu helles Always-On-Display störend sein. Den Look der angezeigten Uhrzeit ändert ihr unter "Einstellungen | Sperrbildschirm | Uhrenstil" – diese Option bietet euch etwa auch das Galaxy S9.

Statusleiste auf Galaxy S10 einfacher erreichen

Gerade wenn ihr das Galaxy S10 nur mit einer Hand bedient, ist die Statusleiste am oberen Ende des Screens nicht immer leicht zu erreichen. Abhilfe schafft hier One UI von Samsung. Die Benutzeroberfläche für Android 9 Pie bietet euch eine Option, durch die ihr die Benachrichtigungsleiste auf dem Homescreen nach unten holen könnt, sobald ihr auf einer beliebigen Stelle des OLED-Displays nach unten streicht. So aktiviert ihr den Trick auf dem Samsung Galaxy S10: Tippt länger auf eine freie Stelle eures Startbildschirms und wählt dann unten rechts "Startseiten-Einstellungen" aus. Scrollt nach unten und aktiviert "Benachr.-Feld schnell öffnen". Nun erreicht ihr App-Benachrichtigungen flotter.

Mit "Benachr.-Feld schnell öffnen" könnt ihr die Benachrichtungsleiste im Homescreen mit einem Wisch nach unten hervorholen – egal, wo ihr genau wischt(© 2019 CURVED)

Nachtmodus verwenden

Die Kamera-App bietet euch neben einem Pro-Modus auch einen Nachtmodus, der für Aufnahmen in der Dunkelheit geeignet ist. Zum Release konntet ihr auf dem Galaxy S10 diesen nur dann nutzen, wenn die Automatik dies für nötig gehalten hat. Mit einem Update hat sich das geändert: Wischt in der App durch die Kamera-Modi nach rechts und tippt auf "Nacht". Trotz optischem Bildstabilisator solltet ihr aber versuchen, das Handy möglichst ruhig zu halten.

Zusammenfassung:

  • Tipp für mehr Stil auf dem Galaxy S10: Unter "Einstellungen | Anzeige | Schriftgröße und -stil" könnt ihr die Schriftart "Samsung One" aktivieren
  • Öffnet die Einstellungen der Kamera-App und aktiviert "Ultra-Weitformat-Korrektur" unter "Speicheroptionen"
  • Stellt unter "Einstellungen | Sperrbildschirm | Always On Display" den "Anzeigemodus" auf "Wie geplant anzeigen" und stellt die Zeit ein, die ihr am Tag aktiv seid
  • Folgt dem Pfad "Einstellungen | Sperrbildschirm | Uhrenstil", um den Look des Features anzupassen
  • Tippt länger auf den Startbildschirm und wählt "Startseiten-Einstellungen" aus. Dann schaltet ihr "Benachr.-Feld schnell öffnen" ein. Nun könnt ihr die Benachrichtigungsleiste vom Homescreen mit einem Wisch nach unten erreichen
  • In der Kamera-App wischt ihr nach rechts durch die Modi, um den Nachtmodus für bessere Bilder bei Dunkelheit zu starten

Weitere Artikel zum Thema
Update für Samsung Galaxy S10 sperrt Nutzer aus dem Smart­phone aus
Martin Haase
Peinlich !11Ein neues Update für das Galaxy S10 bereitet offenbar Probleme.
Das aktuelle Update des Samsung Galaxy S10 sperrt Nutzer in den USA aus dem Handy aus – sie kommen nicht am Passwortbildschirm vorbei.
Samsung Galaxy S10: Akku zu schnell leer? Neue Hülle verspricht Hilfe
Lars Wertgen
Peinlich !17Für das Galaxy S10 gibt es neue Schutzhüllen mit eigenem Akku
Eine Schutzhülle mit integriertem Akku für das Samsung Galaxy S10: Ein Hersteller hat Zubehör vorgestellt, mit dem ihr locker über den Tag kommt.
Galaxy S10 Plus: Bauteile zusam­men deut­lich teurer als beim OnePlus 7 Pro
Guido Karsten
Peinlich !6Das Infinity-O-Display des Galaxy S10 Plus ist einer der teuersten Posten auf der Materialliste
Samsung Galaxy S10 Plus und OnePlus 7 Pro sind beides Premium-Smartphones. Doch was steckt in ihnen? Wir betrachten die Kosten ihrer Einzelteile.