Samsung Galaxy S6: Backup anlegen und wiederherstellen

Unfassbar !65
Um die Daten auf Eurem Galaxy S6 zu sichern, könnt Ihr beispielsweise Samsung Kies verwenden
Um die Daten auf Eurem Galaxy S6 zu sichern, könnt Ihr beispielsweise Samsung Kies verwenden(© 2015 CURVED)

Ihr habt Euch ein Samsung Galaxy S6 zugelegt? Dann solltet Ihr Euch frühzeitig Gedanken darüber machen, wie Ihr Eure persönlichen Daten auf dem Top-Smartphone sichern wollt. Mit einem Backup schützt Ihr die auf dem Gerät gespeicherten Fotos, Musik-Dateien und Dokumente vor Verlust, falls es kaputt geht oder abhandenkommt. Um ein Backup anzulegen, habt Ihr mehrere Möglichkeiten, die wir Euch hier vorstellen.

Backup via Samsung Kies erstellen

Samsung Kies ist ein Hilfsprogramm, mit dem Ihr die Daten des Galaxy S6 auf dem PC oder Mac ablegen könnt. Die Software selbst könnt Ihr Euch gratis auf der Support-Seite von Samsung herunterladen. Wir erklären am Beispiel der Kontakte, wie Ihr Daten von dem Smartphone auf den Computer überspielt – und bei Bedarf wieder zurückholt.

Nachdem Ihr Samsung Kies auf Eurem Computer installiert habt, verbindet Ihr das Galaxy S6 per USB-Kabel mit dem Rechner. Das Programm sollte nun Euer Smartphone automatisch erkennen und auf dem PC-Bildschirm als verbunden anzeigen. Dort klickt Ihr auf den Reiter "Sichern/Wiederherstellen", der am oberen Bildschirmrand angezeigt wird.

Anschließend wählt Ihr im linken Menü den Punkt "Datensicherung" aus. Nun wählt Ihr die Daten aus, die auf dem Computer gesichert werden sollen, also beispielsweise die "Kontakte". Wenn Ihr ein vollständiges Backup anlegen wollt, klickt Ihr auf "Alle Elemente auswählen". Abschließend klickt Ihr oben rechts auf den Button "Sicherungskopie".

Daten per Samsung Kies wiederherstellen

Wenn Ihr gesicherte Daten vom Computer wieder auf das Galaxy S6 übertragen möchtet, verbindet Ihr das Smartphone erneut mit dem Rechner und wählt das Gerät aus. Anschließend klickt Ihr auf den Reiter "Sichern/Wiederherstellen" und wählt dann "Daten wiederherstellen" aus. Nun wählt Ihr die Daten aus, die wiederhergestellt werden sollen, also beispielsweise die "Kontakte". Anschließend klickt Ihr auf "Wiederherstellen", um den Prozess einzuleiten.

Dass die Daten wieder auf das Smartphone übertragen wurden, seht Ihr an dem Haken neben der entsprechenden Datei. Wenn der Vorgang beendet wurde, erscheint ein Fenster mit der Nachricht "Wiederherstellung abgeschlossen". Klickt auf "Abgeschlossen", um das Galaxy S6 neu zu starten.

Daten über Samsung-Konto sichern

Eine andere Möglichkeit, um mit dem Galaxy S6 ein Backup anzulegen, besteht in der Ablage der Daten in der Cloud. Um die Daten auf diesem Wege zu sichern, benötigt Ihr ein Samsung-Konto und eine stehende WLAN-Verbindung.

Anschließend folgt Ihr dem Pfad "Menü | Einstellungen | Allgemein | Cloud | Datensicherung". Nun wählt Ihr die Daten aus, die mit der Cloud synchronisiert werden sollen, also zum Beispiel "Kontakte" und "SMS". Abschließend tippt Ihr auf "Jetzt sichern", um die Daten in der Cloud zu speichern.

Zusammenfassung

  • Mit Samsung Kies könnt Ihr persönliche Daten von Eurem Galaxy S6 auf dem Computer ablegen
  • Dazu müsst Ihr das Smartphone per USB mit dem Computer verbinden
  • Im Menü wählt Ihr das Gerät aus und klickt auf "Sichern/Wiederherstellen"
  • Anschließend wählt Ihr "Datensicherung" aus und die Daten, die gespeichert werden sollen
  • Abschließend klickt Ihr auf "Sicherungskopie"
  • Um die Daten wieder auf das Smartphone zu laden, öffnet Ihr erneut "Sichern/Wiederherstellen"
  • Dann wählt Ihr "Daten wiederherstellen" aus und markiert die entsprechenden Daten
  • Dann klickt Ihr auf "Wiederherstellen" und schließlich auf "Abgeschlossen"
  • Um Daten in der Cloud zu speichern, folgt Ihr dem Pfad "Menü | Einstellungen | Allgemein | Cloud | Datensicherung | Jetzt sichern"

Weitere Artikel zum Thema
Google Sicher­heits­up­date für Januar 2017 schließt über 90 Sicher­heits­lücken
Googles Patches für Januar 2017 sollen Android sicherer machen
Ist Android ein Schweizer Käse? Mit dem Google Sicherheitsupdate für Januar 2017 sollen 94 Lücken im Android-System geschlossen werden – ein Rekord.
Google Nexus 6P: Update soll Blue­tooth-Bug ausräu­men
Christoph Groth
Mit Android 7.1.1 Nougat hielt offenbar ein Bluetooth-Bug auf dem Nexus 6P Einzug
Fehler behoben: Google gibt bekannt, dass das Bluetooth-Problem des Nexus 6P behoben ist. Der Fix werde mit einem künftigen Update ausrollen.
LG G6: Gele­akte Hüllen geben Aufschluss über Design
Michael Keller2
Unter der Schutzhülle von Ghostek verbirgt sich offenbar das LG G6
Hüllen-Hersteller Ghostek bietet bereits Zubehör für das LG G6 an – und gewährt uns so bereits einen Blick auf das neue Vorzeigemodell aus Südkorea.