Samsung Galaxy S6: Backup anlegen und wiederherstellen

Unfassbar !70
Um die Daten auf Eurem Galaxy S6 zu sichern, könnt Ihr beispielsweise Samsung Kies verwenden
Um die Daten auf Eurem Galaxy S6 zu sichern, könnt Ihr beispielsweise Samsung Kies verwenden(© 2015 CURVED)

Ihr habt Euch ein Samsung Galaxy S6 zugelegt? Dann solltet Ihr Euch frühzeitig Gedanken darüber machen, wie Ihr Eure persönlichen Daten auf dem Top-Smartphone sichern wollt. Mit einem Backup schützt Ihr die auf dem Gerät gespeicherten Fotos, Musik-Dateien und Dokumente vor Verlust, falls es kaputt geht oder abhandenkommt. Um ein Backup anzulegen, habt Ihr mehrere Möglichkeiten, die wir Euch hier vorstellen.

Backup via Samsung Kies erstellen

Samsung Kies ist ein Hilfsprogramm, mit dem Ihr die Daten des Galaxy S6 auf dem PC oder Mac ablegen könnt. Die Software selbst könnt Ihr Euch gratis auf der Support-Seite von Samsung herunterladen. Wir erklären am Beispiel der Kontakte, wie Ihr Daten von dem Smartphone auf den Computer überspielt – und bei Bedarf wieder zurückholt.

Nachdem Ihr Samsung Kies auf Eurem Computer installiert habt, verbindet Ihr das Galaxy S6 per USB-Kabel mit dem Rechner. Das Programm sollte nun Euer Smartphone automatisch erkennen und auf dem PC-Bildschirm als verbunden anzeigen. Dort klickt Ihr auf den Reiter "Sichern/Wiederherstellen", der am oberen Bildschirmrand angezeigt wird.

Anschließend wählt Ihr im linken Menü den Punkt "Datensicherung" aus. Nun wählt Ihr die Daten aus, die auf dem Computer gesichert werden sollen, also beispielsweise die "Kontakte". Wenn Ihr ein vollständiges Backup anlegen wollt, klickt Ihr auf "Alle Elemente auswählen". Abschließend klickt Ihr oben rechts auf den Button "Sicherungskopie".

Daten per Samsung Kies wiederherstellen

Wenn Ihr gesicherte Daten vom Computer wieder auf das Galaxy S6 übertragen möchtet, verbindet Ihr das Smartphone erneut mit dem Rechner und wählt das Gerät aus. Anschließend klickt Ihr auf den Reiter "Sichern/Wiederherstellen" und wählt dann "Daten wiederherstellen" aus. Nun wählt Ihr die Daten aus, die wiederhergestellt werden sollen, also beispielsweise die "Kontakte". Anschließend klickt Ihr auf "Wiederherstellen", um den Prozess einzuleiten.

Dass die Daten wieder auf das Smartphone übertragen wurden, seht Ihr an dem Haken neben der entsprechenden Datei. Wenn der Vorgang beendet wurde, erscheint ein Fenster mit der Nachricht "Wiederherstellung abgeschlossen". Klickt auf "Abgeschlossen", um das Galaxy S6 neu zu starten.

Daten über Samsung-Konto sichern

Eine andere Möglichkeit, um mit dem Galaxy S6 ein Backup anzulegen, besteht in der Ablage der Daten in der Cloud. Um die Daten auf diesem Wege zu sichern, benötigt Ihr ein Samsung-Konto und eine stehende WLAN-Verbindung.

Anschließend folgt Ihr dem Pfad "Menü | Einstellungen | Allgemein | Cloud | Datensicherung". Nun wählt Ihr die Daten aus, die mit der Cloud synchronisiert werden sollen, also zum Beispiel "Kontakte" und "SMS". Abschließend tippt Ihr auf "Jetzt sichern", um die Daten in der Cloud zu speichern.

Zusammenfassung

  • Mit Samsung Kies könnt Ihr persönliche Daten von Eurem Galaxy S6 auf dem Computer ablegen
  • Dazu müsst Ihr das Smartphone per USB mit dem Computer verbinden
  • Im Menü wählt Ihr das Gerät aus und klickt auf "Sichern/Wiederherstellen"
  • Anschließend wählt Ihr "Datensicherung" aus und die Daten, die gespeichert werden sollen
  • Abschließend klickt Ihr auf "Sicherungskopie"
  • Um die Daten wieder auf das Smartphone zu laden, öffnet Ihr erneut "Sichern/Wiederherstellen"
  • Dann wählt Ihr "Daten wiederherstellen" aus und markiert die entsprechenden Daten
  • Dann klickt Ihr auf "Wiederherstellen" und schließlich auf "Abgeschlossen"
  • Um Daten in der Cloud zu speichern, folgt Ihr dem Pfad "Menü | Einstellungen | Allgemein | Cloud | Datensicherung | Jetzt sichern"

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !11Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.