Samsung Galaxy S6 edge: 5 praktische Akku-Tipps

Peinlich !10
Wenn Ihr ein paar Hinweise beachtet, muss das Galaxy S6 edge nicht so oft an die Steckdose
Wenn Ihr ein paar Hinweise beachtet, muss das Galaxy S6 edge nicht so oft an die Steckdose(© 2015 CURVED)

Akku sparen mit dem Samsung Galaxy S6 edge: Das Top-Smartphone von Samsung bietet Euch eine Vielzahl an Funktionen – die allerdings auch eine Menge Strom benötigen. Da stößt auch der Akku mit der Kapazität von 2600 mAh schnell an seine Grenzen. Das ist vor allem dann nervig, wenn Ihr unterwegs seid und keine Steckdose in der Nähe ist. Wir verraten Euch ein paar Tipps, um den Akku zu entlasten, damit Ihr Euer Galaxy S6 edge länger am Stück nutzen könnt.

Displayhelligkeit reduzieren

Der Bildschirm ist beim Samsung Galaxy S6 edge wie bei allen mobilen Geräten ein großer Stromfresser. Deshalb solltet Ihr die Helligkeit des Displays reduzieren, wenn Ihr Euch nicht gerade im Freien aufhaltet.

Auf diese Weise könnt Ihr den Akku des Smartphones wesentlich entlasten. Geht dazu im "Menü" in die "Einstellungen" und wählt dort den Punkt "Anzeige" aus; dort könnt Ihr nun mithilfe eines Reglers die gewünschte Helligkeit für das Display einstellen. Wenn Ihr dort den Menüpunkt "Auto" auswählt, wird die Beleuchtung des Bildschirms automatisch der Helligkeit in Eurer Umgebung angepasst.

Energiesparmodus des Galaxy S6 edge nutzen

Das Smartphone mit dem doppelt gebogenen Display bietet Euch gleich zwei Energiesparmodi an. Im normalen Energiesparmodus wird die Leistung des Prozessors heruntergefahren und der Vibrationsalarm deaktiviert. Der sogenannte Ultra-Energiesparmodus beschränkt die Features auf Grundfunktionen wie beispielsweise Telefonieren und SMS sowie einige Apps. Außerdem wird die Darstellung auf dem Bildschirm auf Graustufen reduziert.

Um einen der beiden Energiesparmodi zu aktivieren, öffnet Ihr im "Menü" zunächst die "Einstellungen". Anschließend tippt Ihr auf "Akku" und wählt entweder "Energiesparmodus" oder "Ultra-Energiesparmodus" aus.

Apps löschen und Flugmodus aktivieren

Unter "Menü | Einstellungen | Akku" könnt Ihr zudem herausfinden, welche Eurer Apps auf dem Samsung Galaxy eS6 edge am meisten Strom verbrauchen. Da viele Anwendungen auch im Hintergrund laufen und ständig Daten abfragen, ist es empfehlenswert, nicht genutzte Apps zu löschen, um den Akku zu schonen. Alternativ könnt Ihr auch die Verbindungen für bestimmte Apps begrenzen wie zum Beispiel die automatische Synchronisierung.

Wenn Ihr gar keine Verbindung benötigt, solltet Ihr zum Strom sparen auf dem Samsung Galaxy S6 edge den Flugmodus einschalten. Im Flugmodus werden Mobilfunk, WLAN, GPS und Bluetooth deaktiviert. Diesen findet Ihr unter "Menü | Einstellungen | Offline-Modus", wo Ihr den Schalter auf "Ein" stellen müsst.

Zusammenfassung

  • Unter "Menü | Einstellungen | Anzeige" könnt Ihr beim Samsung Galaxy S6 edge die Displayhelligkeit reduzieren
  • Wenn Ihr dem Pfad " Menü | Einstellungen | Schnelleinstellungen | Anzeige | Auto" folgt, passt sich die Beleuchtung Eurer Umgebung an
  • Unter "Menü | Einstellungen | Akku" könnt Ihr wahlweise den "Energiesparmodus" oder den "Ultra-Energiesparmodus" aktivieren
  • Unter "Menü | Einstellungen | Akku" lässt sich nachsehen, welche Apps besonders viel Strom verbrauchen
  • Wenn Ihr keine Verbindungen braucht, solltet Ihr den Flugmodus über "Menü | Einstellungen | Offline-Modus | Ein" aktivieren

Weitere Artikel zum Thema
Chrome 55 für Android lässt Euch Videos, Musik und Websei­ten herun­ter­la­den
Mit Google Chrome 55 könnt Ihr auch Videos herunterladen und unter "Downloads" offline ansehen
Für die Android-App von Google Chrome rollt in den kommenden Tagen Version 55 aus. Nach dem Update könnt Ihr beispielsweise Videos herunterladen.
iPhone 7 Plus: Apple teilt Profi-Tipps für Porträt-Fotos
Christoph Groth
Die Dual-Kamera des iPhone 7 Plus bringt einen speziellen Porträt-Modus mit
Wie schieße ich die besten Porträts mit der Dual-Kamera eines iPhone 7 Plus? Apple beantwortet diese Frage mit Tipps von Foto-Profis.
iPhone 6s: Akku-Problem könnte weiter verbrei­tet sein als gedacht
Christoph Groth5
Offenbar schalten sich mehr iPhone 6s als bislang angenommen spontan ab
Die Akku-Probleme mit dem iPhone 6s betreffen offenbar mehr Geräte als zunächst angenommen. Das gibt Apple selbst bekannt.