Samsung Galaxy Tab geht nicht mehr an: Das hilft

Auch das Samsung Galaxy Tab S4 kann mal seinen Dienst versagen
Auch das Samsung Galaxy Tab S4 kann mal seinen Dienst versagen(© 2019 CURVED)

Die Geräte aus Samsungs Galaxy-Tab-Reihe zählen zu den beliebtesten Android-Tablets auf dem Markt. Zu Recht, denn besonders die Tab-S-Modelle bieten eine Qualität, die in vielen Bereichen an Apples iPad heranreicht. Probleme sind dennoch nicht ausgeschlossen. Hier erfahrt ihr, was ihr unternehmen könnt, wenn euer Samsung Galaxy Tab nicht mehr angeht.

  • Wenn euer Galaxy Tab nicht mehr anspringt, müsst ihr zunächst die Ursache ermitteln
  • Häufig liegt es am Ladekabel oder Akku
  • Erst wenn ihr das ausgeschlossen habt, solltet ihr über einen Factory Reset nachdenken

Das Problem kann verschiedene Ursachen haben, die wiederum unterschiedliche Lösungsansätze erfordern. Daher gilt es zunächst herauszufinden, weshalb euer Samsung Galaxy Tab nicht mehr anspringt, wenn ihr auf den Power-Button drückt. Im Folgenden findet ihr diverse potenzielle Fehlerquellen und Tipps, die euch weiterhelfen könnten.

Ist der Akku schuld?

Wenn der Bildschirm eures Samsung Galaxy Tab schwarz bleibt, ist der naheliegendste Grund dafür ein leerer Akku. Daher solltet ihr das Tablet zunächst einmal an eine Stromquelle anschließen und einige Minuten warten, damit sich die Batterie aufladen kann. Dann versucht ihr, das Gerät erneut einzuschalten. Funktioniert dies, liegt höchstwahrscheinlich kein Defekt vor und das Tablet benötigte einfach nur etwas Strom.

Ist das Tablet tiefenentladen, da es zum Beispiel länger nicht mehr benutzt wurde, kann es mitunter deutlich länger dauern, bis der Ladebalken wieder erscheint. Unter Umständen solltet ihr eurem Galaxy Tab also etwas mehr Zeit geben, ehe ihr den Ladeversuch als gescheitert anseht.

Sollte das Problem dagegen weiterhin bestehen, ist es an der Zeit für einen genaueren Blick auf das USB-C-Ladekabel. Denn ist dieses beschädigt, kann das die Stromzufuhr verhindern. Gerade unmittelbar hinter dem Stecker kommt es häufiger zu Defekten. Ein Kabelbuch könnt ihr hingegen nicht mit dem bloßen Auge erkennen – dennoch verhindert dieser Defekt das Aufladen ebenso. Am einfachsten lässt sich das überprüfen, indem ihr ein zweites Kabel hinzuzieht - etwa das eures Smartphones. Sollte es auch damit nicht funktionieren, liegt ein anderes Problem vor.

Samsung Galaxy Tab: Problemsuche per Software

Samsung bietet Software an, die bei der Identifizierung der Ursachen helfen kann. Welche ihr benötigt, hängt von der Android-Version ab, die auf eurem Galaxy Tab läuft. Bei Android 4.2.2 und älter verwendet ihr Samsung Kies. Neuere Versionen von Googles Betriebssystem (Android 4.3 und höher) erfordern dagegen Samsung Smart Switch. Letzteres ist anders als Kies nicht nur für Windows, sondern auch für macOS verfügbar.

Beide Programme sind eigentlich für den Transfer und die Synchronisierung von Daten vorgesehen. Sie erkennen mitunter aber auch vorliegende Probleme. Einen Versuch ist es allemal wert. Das Ganze klappt allerdings nur, wenn sich das Gerät überhaupt noch einschalten lässt.

Galaxy Tab wiederherstellen

Wenn euer Galaxy Tab nicht mehr angeht, kann möglicherweise auch eine Zurücksetzung auf Werkseinstellungen helfen. Natürlich nur, wenn das Tablet sich zumindest auf diese Weise anschalten lässt. Probiert es aus, indem ihr gleichzeitig den Home-Button und die Lauter-Taste gleichzeitig gedrückt haltet. Daraufhin sollte sich der sogenannte Recovery-Modus öffnen und ihr könnt die Knöpfe loslassen.

Im Recovery-Modus steht euch die gewohnte Touch-Bedienung nicht zur Verfügung. Stattdessen navigiert ihr über die Lautstärke-Tasten durch das Menü. Eine Option wählt ihr wiederum mit dem Power-Button aus. Folgt auf diese Weise dem Pfad "wipe data / factory reset | wipe cache partition" und wählt dann "reboot system now". Dies sollte euer Samsung Galaxy Tab auf die Werkseinstellungen zurücksetzen und neustarten. Beachtet, dass ihr durch diesen sogenannten Factory Reset alle eure Daten verliert, die auf dem Tablet gespeichert sind. Idealerweise solltet ihr sie vorher sichern. Das ist beispielsweise mit den beiden bereits erwähnten Programmen möglich: Samsung Kies und Smart Switch.

Akku-Tausch und Reparatur

Sollte keine der genannten Maßnahmen helfen, liegt womöglich ein Hardware-Defekt vor. Habt ihr etwa im ersten Schritt festgestellt, dass euer Tablet nicht mehr auflädt, bietet sich ein Akkutausch an. Diesen könnt ihr über den Kundendienst des Herstellers veranlassen: Samsung Smart Repair ersetzt die Batterie eures Tablets. Wie viel das kostet, könnt ihr auf der entsprechenden Support-Webseite nachschauen. Beim Galaxy Tab S4 beispielsweise kostet ein Akku-Tausch aktuell 77 Euro (Stand: Januar 2020).

Auch wenn ihr die Ursache für das Problem nicht kennt, könnt ihr euer Gerät einschicken. Samsung übernimmt die Problem-Diagnose dann für euch, verlangt dafür aber eine Service-Pauschale. Stand Januar 2020 beträgt diese 25 Euro.

Zusammenfassung:

  • Wenn euer Samsung Galaxy Tab nicht angeht, solltet ihr zunächst Akku und Ladekabel überprüfen
  • Ist damit alles in Ordnung, können die Programme Samsung Kies und Smart Switch den Fehler womöglich ermitteln
  • Hilft auch das nicht, versucht ihr es mit der Zurücksetzung auf Werkseinstellungen. Diese erfolgt über den Recovery-Modus
  • Zu guter Letzt bleibt euch noch der Kundendienst des Herstellers: Über Samsung Smart Repair könnt ihr den Galaxy-Tab-Akku austauschen oder das Tablet selbst reparieren lassen

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20 Ultra: Update verbes­sert Kamera
Lars Wertgen
Das Galaxy S20 Ultra hat ein Kamera-Update erhalten
Das Galaxy S20 Ultra ist noch gar in den Handel gekommen, da gibt es bereits den ersten Patch. Dieser soll Fehler an der Kamera ausmerzen.
Galaxy Note 10 lite im Test: Lohnt sich die Spar­ver­sion?
Martin Haase
Klar: Auch das Galaxy Note 10 lite hat den S Pen.
Mit dem Galaxy Note 10 lite will Samsung die Note-Serie einem breiteren Publikum zugänglich machen. Lohnt sich die Sparvariante?
Galaxy S20: 8K, 4K und FHD – so viel Spei­cher­platz benö­tigt ihr für Videos
Francis Lido
Galaxy S20 Ultra: Diese Kamera nimmt 8K-Videos auf
Alle Galaxy-S20-Modelle erlauben die Aufnahme von 8K-Videos. Wie fällt der Speicherbedarf im Vergleich zu 4K- und Full-HD-Clips aus?