Schönere Videos mit dem HTC U Ultra aufnehmen: Diese Tipps helfen

Das HTC U Ultra besitzt eine lichtstarke Kamera mit einer Blende von f/1.8
Das HTC U Ultra besitzt eine lichtstarke Kamera mit einer Blende von f/1.8(© 2017 CURVED)

Das HTC U Ultra besitzt eine Hauptkamera, die mit 12 MP auflöst und über einen optischen Bildstabilisator (OIS) verfügt. Zusammen mit dem lichtstarken Objektiv ist das Smartphone daher in der Lage, auch tolle Videos aufzunehmen. Die Qualität dieser Clips lässt sich mit ein paar Handgriffen allerdings noch steigern. Wir geben Euch Tipps, damit Ihr noch schönere Videos mit dem Android-Gerät erstellen könnt.

Quer ist das neue Hochkant

Bevor Ihr ein Video mit dem HTC U Ultra aufzeichnet, solltet Ihr Euch überlegen, wofür Ihr dieses verwenden wollt. Wenn Ihr den kurzen Clip beispielsweise über Facebook verbreiten möchtet und die Zuschauer diesen höchstwahrscheinlich mit dem Smartphone anschauen, bietet sich das Hochkant-Format an. Nutzer scrollen eher in diesem Format durch die Timeline – dementsprechend würde Euer Video gleich im richtigen Seitenverhältnis angezeigt werden, was unter Umständen zum Anschauen animieren könnte.

Abgesehen von derartigen speziellen Einsatzzwecken solltet Ihr das HTC U Ultra beim Aufnehmen eines Videos immer im Querformat halten. Dadurch habt Ihr automatisch deutlich mehr Details im Bild und müsst nicht dauernd mit der Kamera umherschwenken, wenn Ihr etwas Bestimmtes zeigen wollt. Zudem könnt Ihr den Clip so auch ohne schwarze Balken auf einem 16:9-Monitor oder -Fernseher im Vollbild betrachten.

Der gute Ton

Bei einem Video ist auch ein guter Ton sehr wichtig. Wenn Ihr kein Wort versteht, kann dies bei Zuschauern die empfundene Qualität stark senken. Das HTC U Ultra bietet Euch verschiedene Ton-Modi während der Aufzeichnung eines Clips. Standardmäßig ist die Funktion "3D Audio" ausgewählt, die eine Art Surround-Effekt erzeugt. Für einen noch besseren Ton – jedoch ohne 3D-Audio-Effekt – könnt Ihr jedoch auch "Hochauflösendes Audio" auswählen.

Um auf dem HTC U Ultra "Hochauflösendes Audio" für Videos zu verwenden, öffnet Ihr die Kamera-App, wählt den Video-Modus aus und tippt auf das Icon mit den zwei parallel zueinander verlaufenen Balken, um in das Menü zu gelangen. Hier könnt Ihr nun die gewünschte Audio-Einstellung auswählen.

Gut festhalten

Für ein gutes Video solltet Ihr Euch auch Gedanken darüber machen, wie Ihr Euer HTC U Ultra festhaltet. Klar ist: Achtet darauf, dass Ihr mit den Fingern nicht vor die Linse der Hauptkamera kommt und das Bild nicht verdeckt. Zudem können Fingerabdrücke auf der Kamera Schmierflecken hinterlassen, die Euren Clip unscharf wirken lassen.

Aber auch für den Ton ist die Position Eurer Hände wichtig. Das Smartphone besitzt gleich mehrer Mikrofone, um beispielsweise "3D Audio" aufzuzeichnen. Wenn Ihr das Android-Gerät hochkant haltet, findet sich jeweils an der Ober- und Unterseite ein Mikrofon. Wenn Ihr nun also ein Video mit dem HTC U Ultra im Querformat aufnehmt, solltet Ihr das Smartphone im Idealfall mit Daumen und Zeigefinger an den Kanten festhalten. Dadurch verhindert Ihr, dass Eure Finger die Mikrofone blockieren und für einen dumpfen Klang sorgen.

Zusammenfassung:

  • Videos zum Beispiel für die Facebook-Timeline können auch hochkant gefilmt werden
  • Abgesehen von derartigen speziellen Einsatzwecken solltet Ihr immer im Querformat filmen, um bei der Wiedergabe in der Galerie oder auf einem Fernseher möglichst den ganzen Bildschirm zu nutzen
  • Standardmäßig werden Clips mit dem HTC U Ultra mit "3D Audio" aufgezeichnet
  • Tippt im Video-Modus der Kamera-App auf das "||"-Icon und wählt "Hochauflösendes Audio" aus
  • Haltet das HTCU U Ultra beim Filmen idealerweise an den Kanten mit Daumen und Zeigefinger, passt dabei aber auf, dass Euch das Smartphone nicht aus den Händen rutscht
  • Fingerabdrücke auf der Kamera-Linse lassen das Bild unscharf wirken
  • Achtet darauf, nicht die Mikrofone mit den Händen zu verdecken

Weitere Artikel zum Thema
Samsung und LG sollen an komplett rand­lo­sen Displays arbei­ten
Michael Keller2
Weg damit !5Das Display des Xiaomi Mi Mix besitzt schmale Ränder
Angeblich arbeiten derzeit gleich zwei Smartphone-Hersteller aus Südkorea an komplett randlosen Displays: Samsung und LG.
Samsung Gear 360 (2017) im Test
Jan Johannsen
Die neue Samsung Gear 360 (2017)
8.7
Die neue Gear 360 (2017) will mit besseren Rundum-Fotos und Livestreams in 360 Grad punkten. Ob ihr das gelingt, klärt der Test.
iPhone 8 soll sich wegen Liefe­reng­päs­sen verzö­gern
2
In diesem Konzept sieht das iPhone 8 dem Galaxy S8 etwas ähnlich
Das iPhone 8 kommt womöglich etwas später auf den Markt als geplant: Die Fertigung einiger Bauteile geht angeblich zu langsam voran.