Siri auf dem Mac zum Sprechen bringen: Diese Shortcuts müsst Ihr kennen

Eines der größten Features in macOS Sierra ist die Integration von Siri. Wir verraten Euch, wie Ihr den Assistenten schneller zum Sprechen bringt.

"Was dein Mac jetzt alles kann? Frag ihn einfach." So bewirbt Apple das neue Betriebssystem macOS Sierra. Der Grund liegt auf der Hand: Sierra bringt Siri auf den Mac. Schon bei der Einrichtung von macOS könnt Ihr Siri ganz einfach mit einem Häkchen aktivieren. Habt Ihr das versäumt, könnt Ihr es in den Einstellungen unter dem Punkt Siri nachholen. Den Messenger findet Ihr dann im Dock und in der Menüleiste. Mit einem Klick auf eines der beiden Symbole könnt Ihr Siri starten.

In den Einstellungen könnt Ihr unter anderem die Tastenkombination ändern, mit der Ihr Siri startet.(© 2016 CURVED)

Tastenkombination in den Einstellungen anpassen

Die dritte Alternative zum Siri-Start ist eine Tastenkombination. Standardmäßig müsst Ihr die Befehlstaste (cmd) und die Leertaste gleichzeitig gedrückt halten. Lasst nicht zu schnell los, sonst aktiviert Ihr die Spotlight-Suche. Stört Euch dieser Umstand, könnt Ihr die Tastenkombination in den Einstellungen ändern. Zur Auswahl stehen "Wahltaste [alt, d. Red.] + Leertaste gedrückt halten" und "fn (Funktion) und Leertaste drücken". Alternativ klickt Ihr im Drop-Down-Menü auf Anpassen ... und wählt eine eigene Kombination aus.

In den Einstellungen stellt Ihr neben der Sprache auch ein, ob Siri eine weibliche oder eine männliche Stimme haben soll, ob der der Assistent per Sprachausgabe antworten soll und über welches Mikrofon Ihr Eure Eingaben vornehmen wolllt.


Weitere Artikel zum Thema
Mit iOS 12 sollen iPho­nes Hotel­zim­mer via NFC öffnen können
Francis Lido2
Neue iOS-12-Features sollen wie Apple Pay (Bild) NFC nutzen
Apple holt für NFC-Features in iOS 12 offenbar Drittentwickler mit ins Boot. Dadurch könnte das Gerät unter anderem zum sicheren Türöffner werden.
Beats Decade Collec­tion: Jubi­lä­ums-Kopf­hö­rer vor Ankün­di­gung aufge­taucht
Christoph Lübben
Die Beats Solo3 Wireless gibt es bald wohl auch in Schwarz-Rot
Frühstart für Jubiläums-Kollektion? Mit der "Beats Decade Collection" erwartet uns wohl eine Limited Edition von beliebten Kopfhörern.
Mehr Spei­cher­platz fürs iPhone: Apple führt Gratis-Monat für iCloud ein
Francis Lido
Offenbar könnt ihr euch einen Monat lang iCloud-Speicher auf Apples Kosten sichern
Bei Speicher-Upgrades für iCloud erhaltet ihr den ersten Monat künftig offenbar kostenlos. Danach gilt der reguläre Preis.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.