Siri auf dem Mac zum Sprechen bringen: Diese Shortcuts müsst Ihr kennen

Eines der größten Features in macOS Sierra ist die Integration von Siri. Wir verraten Euch, wie Ihr den Assistenten schneller zum Sprechen bringt.

"Was dein Mac jetzt alles kann? Frag ihn einfach." So bewirbt Apple das neue Betriebssystem macOS Sierra. Der Grund liegt auf der Hand: Sierra bringt Siri auf den Mac. Schon bei der Einrichtung von macOS könnt Ihr Siri ganz einfach mit einem Häkchen aktivieren. Habt Ihr das versäumt, könnt Ihr es in den Einstellungen unter dem Punkt Siri nachholen. Den Messenger findet Ihr dann im Dock und in der Menüleiste. Mit einem Klick auf eines der beiden Symbole könnt Ihr Siri starten.

In den Einstellungen könnt Ihr unter anderem die Tastenkombination ändern, mit der Ihr Siri startet.(© 2016 CURVED)

Tastenkombination in den Einstellungen anpassen

Die dritte Alternative zum Siri-Start ist eine Tastenkombination. Standardmäßig müsst Ihr die Befehlstaste (cmd) und die Leertaste gleichzeitig gedrückt halten. Lasst nicht zu schnell los, sonst aktiviert Ihr die Spotlight-Suche. Stört Euch dieser Umstand, könnt Ihr die Tastenkombination in den Einstellungen ändern. Zur Auswahl stehen "Wahltaste [alt, d. Red.] + Leertaste gedrückt halten" und "fn (Funktion) und Leertaste drücken". Alternativ klickt Ihr im Drop-Down-Menü auf Anpassen ... und wählt eine eigene Kombination aus.

In den Einstellungen stellt Ihr neben der Sprache auch ein, ob Siri eine weibliche oder eine männliche Stimme haben soll, ob der der Assistent per Sprachausgabe antworten soll und über welches Mikrofon Ihr Eure Eingaben vornehmen wolllt.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5 schlägt iPhone 7 Plus im Speed­test
Michael Keller13
Supergeil !5OnePlus 5 vs. iPhone 7 Plus
Das iPhone 7 Plus war lange Zeit das schnellste Smartphone auf dem Markt – bis jetzt. Offenbar ist das OnePlus 5 noch etwas zügiger.
Siri soll cooler werden: Apple sucht Exper­ten
Stefanie Enge4
Für Siri soll ein Nachhilfelehrer her
Siri hilft bei vielen Alltagsproblemen, kennt aber nicht genug coole Events. Da möchte Apple jetzt nachhelfen.
IPPA 2017: Das beste iPhone-Foto des Jahres stammt von einem iPhone 6s
1
Kuanglong Zhang sichert sich mit "The City Palace" den 3. Platz des "Photographers of the Year".
Zum inzwischen zehnten Mal küren die iPhone Photography Awards die besten Fotos, die ausschließlich mit iPhones oder iPads geschossen worden sind.