Smartphone-Tipps für Festival-Besucher: Diese Apps sind zu empfehlen

Auch auf Musik-Festivals kann ein Smartphone praktisch sein
Auch auf Musik-Festivals kann ein Smartphone praktisch sein(© 2016 cc:Flickr.com/Stig Nygaard)

Der Sommer ist Festival-Saison. Wer schon einmal bei so einer Veranstaltung war, der wird wissen, dass einem häufig erst vor Ort einfällt, was man besser vorher noch hätte besorgen sollen. Auch Apps für Euer Smartphone können dazu zählen, denn Datenvolumen ist kostbar und WLAN sicher nicht flächendeckend auf dem Campground verfügbar. Wir geben Euch ein paar Tipps zur digitalen Vorbereitung.

Navigation und Notfall-Orientierung

Damit das Festival Spaß macht, müsst Ihr dort ankommen. Wir empfehlen daher, die Anfahrt mit einer Navi-App, denn Autobahnen sind zur Anreise – je nach Größe des Festivals – gern verstopft. Lasst Euch vom Navi zumindest bis in die richtige Gegend leiten und achtet dann auf Euer Radio. Häufig werden aktuelle Hinweise für anreisende Festival-Besucher durchgegeben.

Um Euch vor Ort zurechtzufinden, seht Euch auf der Webseite des Festivals nach Kartenmaterial um. Vielleicht gibt es sogar eine App, in der dieses enthalten ist. Je nach Größe der Veranstaltung kann dieses helfen, Euer Camp wiederzufinden. Für den Fall, dass Euer Smartphone einmal verloren geht, solltet Ihr je nach Modell den Android Geräte-Manager oder Apples Mein iPhone suchen installieren und einrichten. So könnt Ihr im Notfall Euer Smartphone lokalisieren oder zumindest per Fernsteuerung sperren.

Wetter, Wasser, Sonnenschutz

Das Wetter verhält sich auch im Sommer nicht immer so, wie wir es gerne hätten. Ihr solltet daher eine Wetter-App auf dem Smartphone haben und diese auch ab und an einmal nach einer Vorhersage fragen. So entgeht Ihr womöglich einem Unwetter, schließt rechtzeitig Euer Zelt oder nehmt einen Hut oder Sonnenschutz mit, wenn Ihr das Camp verlasst.

Für den Schutz gegen zu viel Sonne gibt es ebenfalls allerhand Apps. Bevor Ihr Euch aber auf automatische Timer für den Wasser-Konsum und Euren Aufenthalt in der strahlenden Sonne verlasst, solltet Ihr Euch besser unter Freunden gegenseitig daran erinnern, eventuell nachzucremen und genügend Wasser zu trinken. Nicht wenige Anwendungen sind ungenau oder werden aufgrund lahmer Benachrichtigungen nicht beachtet. Akkukapazität verbrauchen sie ebenfalls.

Firechat und die App-Übersicht

Eine App, die ihre wahre Stärke erst so richtig auf einem Festival ausleben kann, ist Firechat. Der Messenger versendet nämlich Nachrichten auch über WLAN und Bluetooth, sofern keine Mobilfunkverbindung verfügbar ist. Sollten viele Firechat-Nutzer auf Eurem Festival sein, kann dies sehr praktisch und auch lustig sein, da Nachrichten auch gezielt an bestimmte Kontakte über die Smartphones anderer Nutzer hinweg weitergeleitet werden. Installiert die App am besten vor der Anreise und probiert sie einmal vor Ort aus. Sollten nur wenige Firechat nutzen, könnt Ihr sie immer noch deinstallieren.

Da Steckdosen auf dem Festival Mangelware sind, ist Akkukapazität ein wertvolles Gut. Wir empfehlen Euch daher, vor der Anreise noch einmal alle Eure Apps durchzusehen und zu entscheiden, ob Ihr vielleicht einige doch deinstallieren möchtet. Gerade Anwendungen wie Facebook, die im Hintergrund viel nach Updates suchen, kosten viel Akkulaufzeit.

Zusammenfassung:

  • Solltet Ihr nicht über ein anderes Navi verfügen, kann eine Navigations-App für die Anreise praktisch sein
  • Kartenmaterial vom Festivalgelände sowie aktuelle Informationen zur Anreise und Co. finden sich auch häufig in speziellen Festival-Apps, die es meistens allerdings nur für die wirklich großen Festivals gibt
  • Sollte es Kartenmaterial vom Gelände nur auf der Webseite des Festivals geben, ladet es Euch herunter und speichert es an einem Ort ab, auf den Ihr schnell zugreifen könnt
  • Wir empfehlen, je nach Modell den Android Geräte-Manager oder Apples Mein iPhone suchen zu installieren, damit Ihr im Notfall Euer Smartphone orten oder sperren könnt
  • Eine Wetter-App ist zu empfehlen, denn so wisst Ihr schon bevor Ihr Euch zu einem Auftritt aufmacht, ob es gleich gewittern wird, oder ob die Sonne hervorkommt und Ihr Euch besser um Sonnenschutz kümmern solltet
  • Apps, die Euch an Eure Wasserzufuhr oder den Sonnenschutz erinnern, verbrauchen Akkukapazität und sind häufig ungenau oder fehleranfällig. Wir empfehlen stattdessen, dass Ihr einfach ein Auge aufeinander habt und Euch gegenseitig erinnert
  • Der Messenger Firechat kann Nachrichten allein per WLAN und Bluetooth versenden. Sogar Eure Kontakte am anderen Ende des Festivals könnt Ihr erreichen, wenn genügend Nutzer vor Ort sind
  • Deinstalliert im Vorfeld Apps, die Ihr nicht braucht. Gerade Anwendungen, die viele Aktualisierungen abfragen, können viel Energie verbrauchen

Weitere Artikel zum Thema
Die cool­s­ten Gadgets für den Sommer
Lars Wertgen
Mit True Wireless Kopfhörern wie den AirPods könnt ihr euch frei bewegen, ohne dass ihr mit dem Kabel verheddert
Ob smarter Ventilator, Solar-Soundbox oder E-Scooter: Welche coolen Sommer-Gadgets wir dir wärmstens empfehlen können, verraten wir euch hier.
Zoom, Bokeh und Co: DxO kürt die besten Kamera-Smart­pho­nes in jedem Bereich
Michael Keller
Die Kamera des Huawei P40 Pro ist für fast alle Szenarien bestens geeignet
DxO hat die besten Smartphone-Kameras für diverse Einsatzbereiche gekürt. Das Huawei P40 Pro ist in vielen Kategorien führend.
Google Pixel 4a XL: Wieso wurde dieses Schmuck­stück einge­stampft?
Michael Keller
Smart8Das Pixel 4 (Bild) bekommt leider keinen Maxi-Ableger
So hätte das Google Pixel 4a XL ausgesehen: Im Internet sind Bilder aufgetaucht, die das Design des Maxi-Smartphones preisgeben.