So stellt Ihr die Zeit für die Schnellspul-Funktion in der YouTube-App um

YouTube hat eine nützliche Schnellspul-Funktion mit variablen Spulzeiten
YouTube hat eine nützliche Schnellspul-Funktion mit variablen Spulzeiten(© 2017 CURVED)

YouTube hat sowohl unter iOS als auch unter Android eine neue Funktion erhalten, die Euch das Spulen ermöglicht. Ihr könnt so innerhalb eines Videos Zurückspulen, falls Ihr beispielsweise in einem Film-Trailer eine wichtige Szene erneut sehen wollt. Wenn Ihr einen sehr langen Clip anseht und stattdessen darauf wartet, dass etwas für Euch Spannendes passiert, könnt Ihr auch Vorspulen. Wir erklären Euch, wie das Feature funktioniert und wie Ihr die Zeit einstellen könnt, die dadurch übersprungen wird.

So spult Ihr in Videos vor und zurück

Die Schnellspul-Funktion könnt Ihr bei YouTube relativ leicht nutzen: Mit einem Android- oder iOS-Gerät müsst Ihr jeweils zweimal schnell hintereinander auf das Display tippen, wenn ein Clip in Vollbild abgespielt wird. Tut Ihr dies auf der rechten Bildschirmhälfte, wird das Video vorgespult. Tippt Ihr die linke Bildschirmhälfte doppelt an, springt Ihr im Clip schnell zurück.

Wenn Ihr das Feature verwendet, wird Euch von YouTube auch direkt angezeigt, wie viele Sekunden übersprungen wurden, damit Ihr nicht die Orientierung verliert. Sowohl die iOS- als auch die Android-App der Videoplattform erlaubt es Euch, die Anzahl an Sekunden zu verändern, solltet Ihr häufig längere Clips sehen, durch die Ihr schnell spulen wollt.

Zeit zum Spulen bei YouTube einstellen

Wenn Ihr die Zeit für die Spulen-Funktion auf einem iPhone oder iPad verändern wollt, müsst Ihr Euch zunächst in die iOS-App von YouTube begeben. Anschließend tippt Ihr oben rechts auf Euer Profilbild. Nun öffnet sich das Fenster "Konto". Wählt hier die "Einstellungen" aus und sucht nach dem Eintrag "zum Springen doppeltippen". Hier könnt Ihr nun die Zeitspanne einstellen, die Ihr in Zukunft überspringen möchtet. Zur Auswahl stehen Euch die Werte: 5, 10, 15, 20, 30 und 60 Sekunden.

Nutzt Ihr YouTube hingegen auf einem Android-Smartphone oder Tablet, ist der Pfad etwas anders: Auch hier tippt Ihr in der App oben rechts auf Euer Profilbild und wählt im nächsten Fenster die "Einstellungen" aus. Anschließend wird Euch die entsprechende Option aber nicht direkt angezeigt: Zunächst drückt Ihr auf "Allgemein". Im folgenden Menü findet Ihr dann "zum Springen doppeltippen" und könnt die Zeit für das Spulen wie bei der iOS-Version beliebig einstellen.

Zusammenfassung:

  • YouTube hat eine Schnellspul-Funktion, mit der Ihr in Videos vor- und zurückspringen könnt. Das funktioniert mit einem iPhone, iPad, Android-Smartphone und -Tablet
  • Tippt zum Vorspulen doppelt auf die rechte Seite eines Clips
  • wählt Ihr zweimal schnell hintereinander die linke Seite des Videos an, spult Ihr zurück
  • Auf dem Display wird Euch bei Nutzung des Features angezeigt, wie viele Sekunden übersprungen worden sind
  • Die übersprungene Zeit ändert Ihr unter iOS in den "Einstellungen" der YouTube-App unter "zum Springen doppeltippen"
  • Unter Android lautet der Pfad "Einstellungen | Allgemein | zum Springen doppeltippen"
  • Euch stehen die Werte 5, 10, 15, 20, 30 und 60 Sekunden zur Auswahl

Weitere Artikel zum Thema
YouTube Music und Amazon Prime Music kommen gratis auf Smart Spea­ker
Francis Lido
Amazon und Google bringen ihre Musik-Streaming-Dienste gratis auf smarte Lautsprecher
Smarte Lautsprecher mit Google Assistant bieten nun kostenlosen Zugriff auf YouTube Music. Amazon Prime Music gibt es zunächst nur in den USA gratis.
YouTube kommt auf das Fire TV – und Amazon Prime Video auf Chro­me­cast
Michael Keller
Bald könnt ihr über Amazon Fire TV wieder YouTube anschauen
Google und Amazon beenden ihren Streit: Bald könnt ihr über euer Fire TV wieder YouTube ansehen – und über euren Google Chromecast Amazon Prime Video.
Google empfiehlt Huawei P30 und P30 Pro für YouTube
Guido Karsten
Die Topmodelle Huawei P30 und P30 Pro konnten sich als YouTube Signature Devices qualifizieren
Das Huawei P30 und das P30 Pro dürfen sich nun "YouTube Signature Device" nennen. Offenbar bieten sie alle dafür erforderlichen Besonderheiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.