Sony Xperia Z3 mit kaputtem Display: Das könnt Ihr tun

UPDATEUnfassbar !212
Auch das Display des Sony Xperia Z3 kann mitunter kaputt gehen
Auch das Display des Sony Xperia Z3 kann mitunter kaputt gehen(© 2014 CURVED)

Gesprungenes Glas oder unempfänglicher Touchscreen: Das sind die beiden Probleme, die beim Bildschirm des Sony Xperia Z3 am häufigsten auftreten. Je nach Ursache empfiehlt sich ein anderes Vorgehen: Denn beim Display beispielsweise greift mitunter die Garantie des Herstellers. Hier findet Ihr ein paar Tipps zum richtigen Vorgehen, wenn der Bildschirm Eures Xperia Z3 kaputt ist.

Touchscreen reagiert nicht: Erst mal Neustart

Einige Nutzer des Xperia Z3 klagen darüber, dass der Touchscreen des Smartphones nicht immer auf Eingaben reagiert. Probleme treten vor allem dann auf, wenn Ihr das Keyboard auf dem Bildschirm zum Verschicken von Nachrichten benutzen wollt.

Eine Möglichkeit, um das Problem zu beheben, ist ein Neustart des Smartphones. Falls der Touchscreen auf Eure Eingaben überhaupt nicht reagiert, könnt Ihr dazu den Power-Button und die Taste zum Erhöhen der Lautstärke verwenden.

Weitere Ursachenforschung

Falls der Neustart nicht weiterhilft, solltet Ihr eine Hilfe-Firmware von Sony verwenden, um herauszufinden, ob es sich um ein Problem von Hard- oder Software handelt. Wenn die Schwierigkeiten zum Beispiel von fragmentierten Daten hervorgerufen werden, solltet Ihr einen Factory Reset durchführen. Wenn möglich, solltet Ihr vorher Eure Daten per Backup sichern.

Möglich ist auch, dass Euer Xperia Z3-Display nicht reagiert, weil Ihr einen Displayschutz verwendet, beispielsweise in Form einer Folie. Stellt sicher, dass ein solcher Schutz die Sensitivität des Bildschirms nicht durch Blasen oder Kompression beeinträchtigt. Besteht das Problem auch bei "nacktem" Display weiterhin, könnte ein technischer Defekt vorliegen und Ihr solltet Euch an Sonys Kundenservice wenden.

Gesprungenes Display-Glas auf dem Sony Xperia Z3

Wenn das Glas des Displays Eures Xperia Z3 gesprungen ist, greift möglicherweise die Garantie des Herstellers. Das ist in der Regel aber nur der Fall, wenn die Risse nicht durch Euer Verschulden entstanden sind. Ruft im Zweifelsfall den Support von Sony an und beschreibt den Schaden am Bildschirm. Wenn das Gerät repariert werden kann, könnt Ihr Euch anschließend auf einer entsprechenden Internetseite registrieren und die Reparatur auf Wunsch in Auftrag geben.

Wenn Ihr das Smartphone einschickt, achtet darauf, dass Ihr Schutzhülle, SIM-Karte und Speicherkarte zuvor entfernt habt. Zudem solltet Ihr die originale Rechnung und die IMEI-Nummer mit dem Xperia Z3 verschicken. In der Regel erhaltet Ihr nach ein paar Tagen einen schriftlichen Kostenvoranschlag – ruft dann erneut beim Support an und erkundigt Euch, ob der Schaden nicht vielleicht doch unter die Garantie fällt.

Risiken einer selbst durchgeführten Displayreparatur

Vielleicht hat der eine oder andere sein Xperia Z3, welches übrigens die Modellnummer D6603 trägt, auch schon durch ein anderes Gerät ersetzt und das Gerät fristet seit geraumer Zeit mit einem Displayschaden das traurige Dasein in einer Schublade. In diesem Fall, in dem ihr das Smartphone nicht dringend benötigt und es ansonsten ohnehin eher wegwerfen würdet, können Bastler auf die Idee kommen, die Reparatur selbst durchzuführen. Dabei bestehen jedoch einige Risiken, die ihr unbedingt kennen solltet.

Beim Öffnen von Smartphones wie dem Xperia Z3 kann das Gerät irreparable Schäden davontragen, die Garantie kann verloren gehen und ihr setzt auch eure Gesundheit aufs Spiel. Im Innern des Smartphones befindet sich ein Akku, der bei unsachgemäßer Behandlung zu einer Gefahr für euch werden kann. Hier besteht die Gefahr, dass sich die Batterie entzündet und/oder giftige Gase freisetzt. Wir raten daher von einer eigens durchgeführten Displayreparatur und dem Entfernen des fest installierten Backcover ab. Der Vollständigkeit halber möchten wir aber darauf hinweisen, dass mittlerweile viele Online-Händler sogenannte Reparatursets anbieten. Diese enthalten neben der eigentlichen Displayeinheit beispielsweise Trennkarten und passende Schraubendreher, die bei solchen Reparaturen nötig wären.

Zusammenfassung

  • Wenn der Touchscreen des Xperia Z3 nicht auf Eingaben reagiert, solltet Ihr das Gerät neu starten
  • Stellt sicher, dass das Problem nicht durch eine Schutzfolie verursacht wird
  • Im Falle eines Software-Fehlers kann ein Factory Reset helfen – vorher solltet Ihr ein Backup Eurer Daten erstellen
  • Bei Rissen im Glas solltet Ihr zunächst bei der Service-Hotline von Sony anrufen
  • Wenn Ihr Euer Xperia Z3 einschickt, tut dies ohne Schutzhülle, SIM- und Speicherkarte
  • Im Internet finden sich Reparatursets, mit denen eine Displayreparatur des Xperia Z3 D6603 beziehungsweise ein Tausch der Displayeinheit vom Nutzer selbst durchgeführt werden können soll. Vorsicht: Hierbei besteht ein erhebliches Risiko für eure Gesundheit und das Smartphone
Weitere Artikel zum Thema
Android Nougat läuft anschei­nend nicht mit Snap­dra­gon 800/801
Christoph Lübben15
Peinlich !33Das Sony Xperia Z3 soll zu den Geräten gehören, auf denen Android Nougat nicht läuft
Android Nougat soll angeblich nicht auf Smartphones laufen, die einen Snapdragon 800/801-Chipsatz besitzen. Fehlende Treiber sollen der Grund sein.
Sony: Belieb­tes Beta-Programm für Tester wird einge­stampft
Michael Keller
Vor allem Nutzer des Xperi Z3 standen im Fokus des Beta-Programms von Sony
Sony Mobile will sein Beta-Programm für die Xperia-Reihe offenbar nicht fortführen. Demnach soll es keine Vorabversionen von Firmware mehr geben.
Xperia Z3 und Co.: Neue Mars­h­mal­low-Beta soll Akku-Lebens­zeit verlän­gern
Christoph Groth
Her damit !38Das Xperia Z3 Compact erhält mit der Marshmallow-Beta eine neue Einstellungsmöglichkeit
Sony spendiert dem Xperia Z3, dem Z3 Compact und dem Z2 eine neue Marshmallow-Beta, die die Akku-Lebensdauer verlängern soll.