Sony Xperia Z3: Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Sep 2014

Testergebnis
7.8
Sony Xperia Z3
Top
  • Fantastische Akkulaufzeit
  • Schickes Design ...
  • Gute Software ...
  • Wasserdicht
Flop
  • Seltsamer Leistungsschwund
  • ... das aber nicht begeistert
  • ... mit Macken

Auf der IFA 2014 gab es das Sony Xperia Z3 zu sehen – nur ein halbes Jahr, nachdem die Japaner mit dem Xperia Z2 die vorherige Generation des Top-Smartphones vorgestellt hatten.

[Update vom 19. Juli, 17:55] Das Beta-Update für das Xperia Z3 ist ausgerollt und trägt die Build-Nummer 23.5.A.1.203. 400 Bug-Fixes und Optimierungen sind erhältlich – so können Nutzer unter anderem Apps auf eine SD-Karte auslagern. Die Akku-Laufzeit soll durch das Update auch verlängert werden.

Wie zu erwarten war, bietet das Gerät im Vergleich zum Xperia Z2 keine großartigen Neuerungen. Allerdings macht Sony mit dem Xperia Z3 ein paar Sachen besser als beim Vorgänger: So ist das Smartphone beispielsweise wasserdicht und bietet eine überdurchschnittlich lange Betriebszeit. Auch konnte das Gerät einen Design-Award gewinnen. Wie sich das 7,3 mm dicke und 152 Gramm schwere Gerät in der Praxis beweist, könnt Ihr in unserem Testbericht nachlesen.

Display und Prozessor

Einem Trend verweigert sich das Sony Xperia Z3 – auf ein Display zu setzen, das mit QHD auflöst, wie es etwa das LG G3 vorgemacht hat. Stattdessen bietet das Smartphone einen Bildschirm, der in der Diagonale 5,2 Zoll misst und mit 1920 x 1080 Bildpunkten in Full-HD auflöst.

Der Snapdragon 801 war zwar bereits im Vorgänger verbaut; die Taktfrequenz der vier Kerne liegt im Xperia Z3 jedoch mit 2,5 GHz etwas über der der vorherigen Generation. Zusammen mit dem drei Gigabyte großen Arbeitsspeicher bietet das Smartphone eine ordentliche Leistung, die sich mit anderen Top-Smartphones des Jahres 2014 messen kann. Der interne Speicherplatz hat in der Basis-Version die Größe von 16 GB und kann bei Bedarf erweitert werden.

Als Betriebssystem ist auf dem Xperia Z3 Android 4.4 KitKat vorinstalliert. Seit April 2015 ist aber auch das OTA-Update auf Android 5.0.2 Lollipop verfügbar. Das offizielle Update auf Android 6.0 Marshmallow hat jedoch bereits stattgefunden. Momentan befindet sich die Marshmallow-Beta-Version auf dem Z3 aber noch in einer Testversion.

Kameras und Akku

Die Kamera des Sony Xperia Z3 löst wie der Vorgänger mit 20,7 Megapixeln auf, besitzt aber verbesserte ISO-Werte – maximal 12.800 statt 6.400 – und einen vergrößerten Weitwinkel. Videos nimmt sie erneut in 4K-Auflösung auf. Die Front-Kamera ist demgegenüber mit der Auflösung von 2,2 Megapixel relativ schwach, eignet sich aber für Videotelefonate und einfache Selfies.

Der Akku ist mit der Kapazität von 3.100 mAh sogar etwas kleiner bemessen als der des Z2, ermöglicht aber eine längere Betriebszeit, die laut Sony bei bis zu 19 Stunden liegen soll. Im Standby-Modus hält der Akku bis zu 740 Stunden am Stück durch. Wie Ihr die Akkulaufzeit des Z3 noch weiter ausdehnen könnt, haben wir für Euch in einem Ratgeber beschrieben. In Sachen Wasser- und Staub-Resistenz ist das Z3 noch etwas robuster geworden und hält eine halbe Stunde in einer Wassertiefe von bis zu 1,5 Metern aus, ohne Schaden zu nehmen.

Remote Play mit der PlayStation 4

Das Sony Xperia Z3 kann wie das Sony Xperia Z3 compact zusammen mit der PlayStation 4 Remote Play betreiben: Das Smartphone wird per Aufsatz am Controller befestigt, während die Konsole ein laufendes Spiel per WLAN auf den kleinen Screen streamt.

Auf diese Weise könnt Ihr im ganzen Haus spielen, ohne Euch in dem Raum aufhalten zu müssen, in dem die Konsole steht. Dieses Feature ist auch mit dem Nachfolger möglich, dem Sony Xperia Z3 Plus.

Preise und Farben

Das Sony Xperia Z3 ist seit Juli 2014 erhältlich. Der Preis für das Smartphone betrug zum Release 649 Euro. Das High-End-Gerät war zur Einführung in den Farben Schwarz, Weiß, Bronze und Minzgrün erhältlich.

Im Dezember erschien das Z3 in einer Limited Edition, bei der das Gehäuse jeweils mit Motiven der Städte Berlin, Warschau und Tokio verziert war. Die Berlin-Version des High-End-Gerätes kam für 669 Euro auf den Markt. Ende Januar 2015 gab es außerdem eine Variante mit violettem Gehäuse.

Bei unserem Preis-Check im Oktober 2016 fanden wir für die normale Variante Angebote ab 319 Euro.

Alle Spezifikationen
Größe146,5 x 72,3 x 7,3 mm
Gewicht152 g
Display5,2 Zoll LCD
Kamera-Auflösung20,7 Megapixel
ProzessorQualcomm Snapdragon 801
Speicherkapazität16GB
BetriebssystemAndroid Marshmallow 6.0
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung2,2 Megapixel
FarbeSchwarz, Weiß, Copper, Grün
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher3GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz4 / 2,5GHz
Grafik-ChipAdreno 330
Akkuleistung3100 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb740 / 19 h
Dual-Simnein
Stylusnein
SAR-Wert0,65
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung649 €
StatusErhältlich
MartkeinführungSep 2014
Das Sony Xperia Z3 findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite

Artikel zu "Sony Xperia Z3"
Peinlich !31Das Sony Xperia Z3 soll zu den Geräten gehören, auf denen Android Nougat nicht läuft
Android Nougat läuft anschei­nend nicht mit Snap­dra­gon 800/801
15

Android Nougat soll angeblich nicht auf Smartphones laufen, die einen Snapdragon 800/801-Chipsatz besitzen. Fehlende Treiber sollen der Grund sein.

Vor allem Nutzer des Xperi Z3 standen im Fokus des Beta-Programms von Sony
Sony: Belieb­tes Beta-Programm für Tester wird einge­stampft
Michael Keller

Sony Mobile will sein Beta-Programm für die Xperia-Reihe offenbar nicht fortführen. Demnach soll es keine Vorabversionen von Firmware mehr geben.

Her damit !29Das Xperia Z3 Compact erhält mit der Marshmallow-Beta eine neue Einstellungsmöglichkeit
Xperia Z3 und Co.: Neue Mars­h­mal­low-Beta soll Akku-Lebens­zeit verlän­gern
Christoph Groth

Sony spendiert dem Xperia Z3, dem Z3 Compact und dem Z2 eine neue Marshmallow-Beta, die die Akku-Lebensdauer verlängern soll.

Her damit !17Mit Android Lollipop kam ein vergleichbares Feature auf das Xperia Z3
Xperia Z3 und Co.: Beta-Update lässt Apps auf Spei­cher­karte verschie­ben
Michael Keller

Wie erwartet hat Sony ein Beta-Update für Xperia Z3 und Co. veröffentlicht. Nun können Tester Apps auf eine SD-Karte auslagern.

Supergeil !14Auch das Xperia Z3 Compact soll mit dem Update bedacht werden
Xperia Z3 und Co.: Beta-Update ermög­licht App-Ausla­ge­rung auf SD-Karte
Michael Keller1

Sony will offenbar eine Beta von Android Marshmallow an Tester ausrollen. Besitzer des Xperia Z3 könnten nach dem Update Apps auf SD-Karten speichern.

Unfassbar !111Mit dem Update für Android 6.0.1 kehrt der STAMINA-Modus auf das Xperia Z3 zurück
Xperia Z3 und Z2: Update für Mars­h­mal­low bringt STAMINA-Modus zurück
Michael Keller

Das Xperia Z3 und das Xperia Z2 erhalten ein Update für Android Marshmallow. Die Aktualisierung bringt unter anderem den STAMINA-Modus mit.