Spiele ruckeln auf der Nintendo Switch? Dieser WLAN-Trick kann helfen

Peinlich !6
Die Wlan-Verbindung der Nintendo Switch scheint Probleme zu verursachen
Die Wlan-Verbindung der Nintendo Switch scheint Probleme zu verursachen(© 2017 CURVED)

Viele Spieler beklagen sich auf der Nintendo Switch über Ruckeln und schlechte Bildraten sowie Framedrops. Wie sich herausstellt, könnte die WLAN-Verbindung der Hybridkonsole Teil des Problems sein.

Vor allem bei "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" fällt es mir beim Spielen auf: Des Öfteren fehlen Bilder oder die Framerate bricht kurzzeitig mächtig ein. Andere Spieler berichten von Auflösungsänderungen bei "Fast RMX" oder stark schwankenden Bildraten bei "I Am Setsuna".

Die WLAN-Verbindung belastet Prozessor

Wie Nintendolife berichtet, könnte all das an einer fehlerhaften WLAN-Verbindung liegen. Ein anonym bleibender Third-Party-Entwickler hätte bestätigt, dass dies ein bekanntes Problem der Nintendo-Konsole sei. Dabei wird der Prozessor der Nintendo Switch unnötig belastet, weil die Switch öfter versucht sich automatisch mit einem WLAN zu verbinden, auch wenn es gerade nicht in der Nähe ist.  Normalerweise soll das im Hintergrund passieren, doch es scheint, als störe der Prozess die laufenden Games erheblich. Das könnte erklären, warum die Bildraten-Einbrüche so sporadisch und willkürlich und nicht spezifisch in einer Spielregion auftreten.

Eine einfache Lösung soll das Ausschalten der automatischen WLAN-Verbindung darstellen. Ruft dazu einfach die "Systemeinstellungen" auf und navigiert zum Menüpunkt "Internet". Sucht dann unter "Interneteinstellungen" nach Eurem WLAN mit dem Ihr die Switch normalerweise verbindet, wählt es aus und scrollt unter "Einstellungen ändern" runter zu "Automatisch verbinden". Auch soll es helfen, wenn Ihr einfach den Flugmodus anschaltet, sofern Ihr in diesem Moment kein Internet benötigt. Diesen könnt Ihr direkt unter "Systemeinstellungen" aktivieren und deaktivieren.

Laut der Quelle von Nintendolife kennt Nintendo den Bug. Er soll in einem der kommenden Firmwareupdates für die Switch gefixt werden.

Weitere Artikel zum Thema
"Fort­nite" auf der Nintendo Switch offen­bar großer Erfolg
Michael Keller2
"Fortnite" erobert die Nintendo Switch im Sturm
"Fortnite" ist zurzeit ein sehr gefragtes Spiel: Auch auf der Nintendo Switch setzt der Titel seine Erfolgsstory nahtlos fort.
"Fort­nite": Switch- und Play­sta­tion-Spie­ler dürfen nicht zusam­men zocken
Francis Lido
Sony lässt keine "Fortnite"-Partien zwischen PS4- und Switch-Besitzern zu
Ab sofort könnt ihr "Fortnite" auch auf der Nintendo Switch spielen. Crossplay ist ebenfalls möglich – aber nicht mit PS4-Besitzern.
"FIFA 19": EA bestä­tigt Cham­pi­ons League und neues "The Jour­ney"-Kapi­tel
Lars Wertgen
Her damit !5FIFA-19-Neymar-EA-Sports
EA Sports integriert in "FIFA 19" endlich die UEFA Champions League. Die europäische Königsklasse spielt auch in "The Journey" eine Rolle.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.