iPhone 5s: So aktiviert und richtet Ihr Euer iPhone ein

Unfassbar !11
Schritt für Schritt zur iPhone 5s-Nutzung: Wir zeigen, wie es geht
Schritt für Schritt zur iPhone 5s-Nutzung: Wir zeigen, wie es geht(© 2014 CURVED)

Wer sich ein neues Smartphone zulegt, kann es meistens kaum abwarten, das gute Stück aus der Packung zu holen, um stundenlang sämtliche Spielereien des Gerätes endlich auszuprobieren. So verhält es sich natürlich auch beim iPhone 5s. Doch bevor der große Apple-Smartphone-Spaß losgehen kann, muss das Gerät zunächst eingerichtet werden. Deshalb erklären wir Euch hier, wie Ihr bei der ersten Inbetriebnahme des iPhone 5s genau vorgehen müsst.

Ohne SIM-Karte geht nichts

Bevor Ihr Euer iPhone 5s richtig nutzen könnt, müsst Ihr zunächst eine passende SIM-Karte in das Smartphone einlegen. Diese gehört in den dafür vorgesehenen seitlichen Slot Eures iPhone 5s. Im Lieferumfang des Geräts ist eine kleine Nadel enthalten, die Euch beim Einsetzen der SIM-Karte behilflich ist. Was genau Ihr alles beim Einlegen beachten müsst und wie das Ganze funktioniert, verraten wir Euch an dieser Stelle. Sobald Ihr Euer Smartphone mit der SIM-Karte ausgestattet habt, kann es mit den ersten Einstellungen losgehen.

Am Anfang war das Wort

Nachdem Ihr das iPhone 5s über die On/Off-Taste oben am Gerät eingeschaltet habt, erscheint der Begrüßungsbildschirm mit einem freundlichen "Hallo" in einer zufällig gewählten Sprache. Streicht nun nach rechts über das Display. Jetzt müsst Ihr Eure SIM-Karte mit dem Code Eures Mobilfunkanbieters entsperren. Anschließend wählt Ihr in der Spracheinstellung "Deutsch" und als Land "Deutschland".

Konfiguration des iPhones 5s

Als Nächstes klickt Ihr auf den Netzwerknamen Eures WLAN und meldet Euch mit dem passenden Kennwort an, woraufhin Euer iPhone 5s aktiviert wird. Anschließend könnt Ihr entscheiden, ob die Ortungsdienste ein oder ausgeschaltet sein sollen. Wenn Ihr Euer erstes iPhone überhaupt in den Händen haltet, dann müsst Ihr beim nächsten Schritt den Punkt "Als neues iPhone konfigurieren" antippen. Solltet Ihr alte iPhone-Hasen sein, dann könnt Ihr auf Euer iCloud-Backup zurückgreifen. In beiden Fällen könnt Ihr Euch nun über Eure Apple-ID anmelden. Falls Ihr noch keine besitzen solltet, dann klickt ebenfalls auf die Option "Als neues iPhone konfigurieren" und anschließend auf "Gratis Apple-ID erstellen". Abschließend müsst Ihr noch die Nutzungsbedingungen akzeptieren.

Welche Apple-Dienste dürfen es sein?

In den folgenden Schritten könnt Ihr festlegen, welche Apple-Dienste Ihr mit Eurem iPhone 5s nutzen möchtet und welche nicht. Dazu zählt zum Beispiel die iCloud, mit der Ihr auf allen automatischen und synchronisierten Geräten Zugriff auf Fotos, Kontakte oder andere Dateien habt. Ebenso könnt Ihr Euch eine Touch ID einrichten. Allerdings gilt beispielsweise die Bezahlung im Apple-Store per abgegebenem Fingerabdruck als noch nicht ganz ausgereift. Es folgt die Vorstellung des iPhone 5s-Sprachassistenten Siri, welcher sich im Betrieb des Smartphones über den Home-Button aktivieren lässt. Die virtuelle Apple-Persönlichkeit steht Euch auf Eure Fragen mit Rat und Tat zur Seite.

Abschließend könnt Ihr noch der "Diagnose"-Funktion zustimmen, welche Apple angeblich zur Verbesserung seiner Produkte nutzen will. Dann ist es endlich geschafft und Ihr seht den Willkommen-Bildschirm Eures iPhone 5s. Jetzt müsst Ihr nur noch auf "Los geht's" tippen, woraufhin sich Euch das Home-Menü offenbart. Wir wünschen viel Spaß beim Erkunden Eures iPhone 5s.

Zusammenfassung

  • Vor der Einrichtung des iPhone 5s muss eine passende SIM-Karte richtig in das Smartphone eingelegt werden
  • Nach dem Einschalten erfolgt die Konfiguration des Geräts anhand einzelner Schritte
  • Apple-Frischlinge müssen das iPhone 5s als neues iPhone konfigurieren
  • Überlegt Euch gut, ob Ihr Apple-Dienste wie Touch ID wirklich benötigt
  • Alle Dienste lassen sich auch noch nachträglich aktivieren

Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
2
Weg damit !15LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.