Tipps für die LG G4-Kamera: So schießt Ihr richtig gute Fotos

Her damit !14
Die Kamera des LG G4 bietet Euch mit 16 MP eine hohe Auflösung
Die Kamera des LG G4 bietet Euch mit 16 MP eine hohe Auflösung(© 2015 CURVED)

Bessere Fotos mit dem LG G4: Die Hauptkamera des Top-Smartphones von LG bietet Euch nicht nur eine Auflösung von 16 MP, sondern auch spezielle Features wie beispielsweise optische Bildstabilisierung und Laser-Autofokus. Zudem ist sie eine der ersten Smartphone-Kameras auf dem Markt, mit der Ihr Bilder im RAW-Format speichern könnt. Wir haben für Euch ein paar Tipps zusammengestellt, damit Ihr beim Fotografieren noch besserer Ergebnisse erzielen könnt.

Unterschiede der Kamera-Modi

Die Kamera-App des LG G4 bietet Euch mit "Einfach", "Allgemein" und "Manuell" drei unterschiedliche Modi an. Der einfache Modus ist so eingeschränkt, dass Ihr lediglich den Auslöser betätigen könnt.

Wenn Ihr nicht gerade Profis seid, ist der Modus "Allgemein" empfehlenswert. Dort könnt Ihr verschiedene Dinge selbst einstellen, wie beispielsweise den Fokus oder ein Raster. Gleichzeitig werdet Ihr aber auch nicht mit Konfigurationsmöglichkeiten überfordert. Wenn Ihr die volle Kontrolle über die Einstellungen haben wollt, solltet Ihr "Manuell" wählen, um auch Werte wie ISO, Belichtungszeit und Ähnliches einstellen zu können.

Quick Shot nicht nutzen

Die Quick Shot-Funktion des LG G4 ist auf den ersten Blick praktisch: So könnt Ihr direkt ein Foto aufnehmen, indem Ihr zweimal die "Lautstärke vermindern"-Taste drückt, die sich unter der Kamera-Linse auf der Rückseite befindet. Auf diese Weise müsst Ihr nicht erst das Gerät entsperren und die Kamera-App öffnen – denn dadurch verpasst Ihr mitunter genau den Moment, den Ihr eigentlich festhalten wollt.

Aber das Quick Shot-Feature hat auch einen entscheidenden Nachteil: So seht Ihr nicht in der Vorschau, was Ihr genau mit welchem Fokus aufnehmt. Das Ergebnis besteht oftmals in verwackelten oder unscharfen Bildern. Deshalb solltet Ihr die Funktion wenn möglich vermeiden.

Den Fokus richtig verwenden

Der durch Laser unterstützte Autofokus des LG G4 richtet sich nicht immer automatisch auf das Objekt, auf das es Euch im Foto ankommt. Üblicherweise ist der Autofokus aber auf die Bildmitte ausgerichtet.

Deshalb solltet Ihr das Hauptmotiv des Bildes im Zweifel bei der Aufnahme in der Mitte platzieren. Wenn Ihr es zum Beispiel in den Goldenen Schnitt setzen wollt, könnt Ihr das immer noch hinterher durch Beschneiden des Fotos tun.

Tipps für Selfies

Die Frontkamera des LG G4 ist mit der Auflösung von 8 MP sehr gut für Selbstporträts geeignet. Wenn Ihr die Selfie-Kamera benutzt, sind etliche Filter voreingestellt, mit denen die Qualität der Bilder verbessert werden soll.

Dazu gehören beispielsweise Weichzeichner und Filter zur Hautglättung. Diese lassen jedoch die Bilder oftmals unrealistisch erscheinen – schaltet sie also am besten aus, wenn Euch eine natürlich erscheinende Aufnahme wichtig ist.

Zusammenfassung

  • Wenn Ihr Euch leidlich mit Kamera-Einstellungen auskennt, solltet Ihr den Modus "Allgemein" nutzen
  • Für Fortgeschrittene ist "Manuell" empfehlenswert, da Ihr hier auch Werte wie ISO oder Belichtungszeit verändern könnt
  • Mit Quick Shot könnt Ihr durch zweimaliges Drücken der "Leiser"-Taste schnell ein Foto aufnehmen
  • Häufig sind die Bilder jedoch verschwommen, weshalb Ihr auf das Feature besser verzichtet
  • Platziert das Motiv in der Bildmitte – und verschiebt es später durch Editieren
  • Deaktiviert die voreingestellten Selfie-Filter für natürlichere Bilder

Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen3
Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten
Naja !10Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.