Videos und Bilder bei Snapchat speichern: So geht's

Das Grundprinzip von Snapchat basiert bekanntlich darauf, dass Bilder und Videos nach wenigen Sekunden wieder gelöscht werden. Ein Speichern der Aufnahmen sollte bei dem Messenger daher eigentlich nicht möglich sein – wir verraten Euch, wie es trotzdem funktioniert.

In Snapchat Screenshots machen

Natürlich könnt Ihr bei Snapchat wie bei jeder anderen App auch einen Screenshot mit Eurem Smartphone machen. Dafür haltet Ihr bei einem iPhone kurz den Home-Button gedrückt und tippt gleichzeitig die Standby-Taste an. Ein kurzes Aufleuchten des Displays zeigt an, dass der Screenshot erstellt und im Foto-Ordner gespeichert wurde. Das gleiche Prozedere funktioniert auch bei den meisten Android-Geräten. Allerdings informiert Snapchat den Absender des Fotos oder Videos fairerweise, dass ein Screenshot gemacht wurde – tun kann er dagegen allerdings nichts.

Mithilfe von Apps Bilder anonym speichern

Auch wenn es eigentlich gegen die Spielregeln von Snapchat verstößt, sind für iOS und Android inzwischen diverse Apps verfügbar, die das Speichern von Bildern und Videos ermöglichen, ohne das der Absender darüber informiert wird. Für Apple-Geräte gibt es beispielsweise die Anwendungen Snap Saver oder SnapBox, für Android die App SaveMySnaps. Immer wenn Ihr einen neuen Snap erhaltet, müsst Ihr die jeweilige App zuerst öffnen, die anschließend alle Bilder und Videos speichert, die Ihr via Snapchat empfangt – solange bis Ihr die App wieder beendet.

Snapchat-Bilder und -Videos wiederherstellen

Snapchat verspricht zwar, dass alle Fotos und Videos nach spätestens zehn Sekunden wieder gelöscht werden. Mit etwas Aufwand kann man die Bilder und Videos aber aus dem temporären Speicher des Smartphones wiederherstellen. Für Android gibt es hier die App Dumpster, die nach der Installation Bilder, Musikdateien, Videos, Dokumente und andere Dateitypen wiederherstellen kann.

Bei iOS hingegen kann auf die temporären Dateien nur mit einem Jailbreak zugegriffen werden. Anschließend gewährt die Cydia-App iFiles Zugriff auf die temporären Dateien, aus denen Ihr die gelöschten Bilder herausfischen könnt. Snapchat ist im Verzeichnis "var/mobile/applications" versteckt und verbirgt sich hinter einem der zahlreichen Ordner mit Zahlen und Buchstaben. Im Unterverzeichnis "tmp" findet Ihr schließlich die Bilder und Videos der App.

Zusammenfassung

  • Fotos und Videos bei Snapchat können immer über einen Screenshot gespeichert werden – allerdings wird der Absender von der App darüber informiert
  • Ihr könnt Snapchat-Bilder auch anonym über diverse Apps für iOS oder Android speichern, ohne das der Absender benachrichtigt wird
  • Snapchat legt Fotos und Videos im temporären Speicher des Smartphones ab, Android-Apps oder ein iOS-Jailbreak ermöglichen dann das Wiederherstellen der Dateien

Weitere Artikel zum Thema
Mehr Immer­sion, mehr Kontrolle: Samsung bringt Gear VR mit Control­ler raus
Die größte Neuerung an der Gear VR ist der beiliegende Controller.
Die Samsung Gear VR erhält 2017 ebenfalls ein Update. Für mehr Kontrolle und einfachere Navigation legt Samsung der VR-Brille einen Controller bei.
"Tom Clan­cy’s Shadow­break" auf dem Smart­phone im Test
Stefanie Enge
EXKLUSIVShadowbreak ist eine Mischung aus Taktik- und Scharfschützen-Modus
"Tom Clancy’s Shadowbreak" ist ein Taktik-Shooter. In einer Mischung aus Strategie und Sniper-Modus kämpft Ihr gegen andere Spieler.
Rollen­spiel-Klas­si­ker Planes­cape Torment für iOS und Android ange­kün­digt
Guido Karsten
Dialoge mit allerhand Charakteren und Kreaturen spielen in "Planescape Torment" eine wichtige Rolle
Beamdog spendiert "Planescape Torment" eine Enhanced Edition samt 4K-Support. Auch Android- und iOS-Nutzer dürfen in das Rollenspiel eintauchen.