Vier hilfreiche Foto-Tipps fürs Samsung Galaxy S5 mini

Peinlich !28
Mit einigen einfachen Tipps werden Eure Fotos mit dem Galaxy S5 mini noch besser
Mit einigen einfachen Tipps werden Eure Fotos mit dem Galaxy S5 mini noch besser(© 2014 CURVED)

Gute Fotos mit dem Samsung Galaxy S5 mini schießen: Die kleine Version des Vorzeigemodells von Samsung aus der ersten Jahreshälfte 2014 hat nicht die leistungsstärkste Kamera – doch auch mit der Auflösung von 8 MP könnt Ihr hervorragende Ergebnisse erzielen. Vor allem die vielen Einstellungsmöglichkeiten der Kamera-App helfen Euch dabei, dass die Bilder professioneller wirken. Hier erfahrt Ihr, wie Ihr aus der Kamera des Galaxy S5 mini mehr herausholen könnt.

Geht nah an das Motiv heran

Für ein gutes Foto solltet Ihr mit dem Galaxy S5 mini immer so nah wie möglich an das Motiv herangehen. Zoomen führt meist dazu, dass die Aufnahme am Ende grobkörnig wirkt. Auch wenn es im Moment des Fotografierens mitunter lästig ist – je näher Ihr herangeht und je mehr Winkel Ihr ausprobiert, desto besser wird am Ende das Ergebnis.

HDR richtig einsetzen

Der HDR-Modus des Galaxy S5 mini ermöglicht es Euch, große Helligkeitsunterschiede auf einem Foto auszugleichen. Wenn Ihr in der Vorschau auf dem Display seht, dass es auf dem Bild sehr helle und sehr dunkle Bereiche gibt, kann der HDR-Modus helfen. In diesem werden mehrere Fotos aufgenommen, die anschließend zu einem Bild mit ausgeglichener Beleuchtung zusammengefügt werden. Grundsätzlich solltet Ihr den HDR-Modus nicht in geschlossen Räumen verwenden, sondern eher im Freien. Die Einstellung dafür findet Ihr am unteren Ende des "Modus"-Menüs, wenn Ihr die Kamera-App geöffnet habt.

Fokus nachträglich ändern

Mit dem sogenannten selektiven Modus nimmt die Kamera des Galaxy S5 mini ebenfalls mehrere Bilder hintereinander auf. Auf diese Weise könnt Ihr hinterher in der Ansicht auswählen, auf welchem Bereich oder Objekt im Bild der Fokus liegen soll.

Kamera-Modi erweitern

Wenn Euch die auf dem Galaxy S5 mini vorinstallierten Kamera-Modi nicht ausreichen, könnt Ihr diese durch zusätzliche Modi ergänzen, zum Beispiel für Sportaufnahmen oder animierte Fotos. Öffnet dazu die Kamera-App und wählt das "Modus"-Symbol aus, das links neben dem Auslöser zu finden ist. Scrollt nach unten und tippt auf "Download", um die verfügbaren Kamera-Modi anzuzeigen.

Zusammenfassung

  • Geht so nah wie möglich an das Motiv heran, das Ihr mit dem Galaxy S5 mini aufnehmen wollt
  • Unter "Modus" findet Ihr den "HDR-Modus", mit dem Ihr im Freien unterschiedliche Lichtverhältnisse ausgleichen könnt
  • Der selektive Fokus ermöglicht es Euch, den Fokus nach der Aufnahme auf dem Bild zu verschieben
  • Unter "Modus" und "Download" könnt Ihr die Kamera-App des Galaxy S5 mini um weitere Modi ergänzen

Weitere Artikel zum Thema
Alte Status­mel­dung von WhatsApp soll als Tagline zurück­keh­ren
Die neuen WhatsApp-Statusmeldungen gefallen offenbar nicht allen Nutzern
Hört WhatsApp auf seine Nutzer? In der aktuellen Beta des Messengers für iOS und Windows 10 Mobile finden sich Hinweise auf eine sogenannte "Tagline".
Diese Tools zeigen Euch, wie genau Face­book Nutzer­pro­file erstellt
Stefanie Enge
Data Selfie erstellt Persönlichkeitsprofile anhand der Facebook-Nutzung
Zwei Browser-Erweiterungen belegen eindrucksvoll, was Facebook über Euch trackt – selbst wenn Ihr das Social Network nur passiv nutzt.
Neue Bilder vom Galaxy Tab S3 bestä­ti­gen S Pen und Laut­spre­cher von AKG
Guido Karsten
Auf der Rückseite des Galaxy Tab S3 ist das Logo von AKG zu sehen
Samsungs nächstes High-End-Tablet wurde kurz vor Beginn des MWC 2017 erneut Ziel eines Leaks. Die Bilder verraten uns mehr über die verbauten Speaker.