WhatsApp gleichzeitig auf Smartphone und Tablet verwenden

Wie ihr WhatsApp parallel benutzt
Wie ihr WhatsApp parallel benutzt(© iStockphoto)

Für alle, die WhatsApp gleichzeitig auf ihrem Smartphone und auf dem Tablet  verwenden wollen: Hier kommen die besten Tipps und Tricks, wie die parallele Nutzung auf Smartphone und anderen Geräten funktioniert – allerdings nur mit Einschränkungen.

Eines vorweg: Die vollumfängliche Nutzung der beliebtesten App der Welt ist auf ein Gerät beschränkt, da jedes Konto an eine Handynummer gekoppelt ist. Doch es gibt – immerhin – mehrere Möglichkeiten, wie sich die App auf dem Handy und dem Tablet gleichzeitig benutzen lässt – inklusive Vor- und Nachteilen.

WhatsApp Web

Mit WhatsApp Web habt ihr die Möglichkeit, die App nicht nur auf eurem Smartphone, sondern auch auf anderen Geräten – wie auf dem Desktop oder Tablet – zu benutzen. Damit könnt ihr gleichzeitig und mit unterschiedlichen Geräten chatten, da ein- und ausgehende Nachrichten auf dem Handy und dem zweiten Gerät synchronisiert werden.

Um WhatsApp Web zu verwenden, öffnet ihr auf eurem Desktop oder Tablet einfach den Browser und ruft "web.whatsapp.com" auf. Dann öffnet ihr den Messenger auf eurem Smartphone und sucht in den Einstellungen nach "WhatsApp Web". Tippt dann auf das "+"-Symbol, um den QR-Scanner zu aktivieren, der dann nur noch mit dem Handy abgescannt werden muss.

Ein Nachteil ist, dass ihr mit WhatsApp Web nur schreiben und Sprachnachrichten senden könnt  – Video- und Sprachanrufe sind jedoch nicht möglich.

Zwei Accounts auf einem Handy

WhatsApp lässt sich auch auf einem Smartphone mit zwei Nummern gleichzeitig benutzen – unter zwei Voraussetzungen: Erstens braucht ihr die entsprechende Software und zudem einen zweiten SIM-Slot. Mit vielen Dual-SIM-Smartphones geben die Hersteller den Nutzern nämlich die Möglichkeit, manche Apps zu duplizieren, um sie mit beiden SIM-Karten verwenden zu können.

Bei den Huawei- Smartphones zählt die App zu den unterstützten Anwendungen. Um die App mit zwei Nummern zu verwenden, müsst Ihr in den App-Einstellungen "App-Twin"  einschalten. Dann habt ihr gleich zwei Icons des Messengers auf dem Handy.

App für das Tablet

Bisher war es sehr umständlich, WhatsApp auf das Tablet zu bringen. Doch endlich geht es auch einfacher: Seit Dezember 2018 steht eine offizielle Tablet-Version der App im Google Play Store zum Laden und Installieren bereit. Der Grund ist, dass immer mehr Tablets über  eine eigene SIM-Karte und damit eine eigene Telefonnummer verfügen, die für die Verifizierung der App benötigt wird.

Das ist allerdings auch der Knackpunkt: Die Nutzung der App ist weiterhin auf ein Gerät  beschränkt. Wenn ihr also auf eurem Tablet Chatten wollt, braucht ihr eine eigene Rufnummer. Über die App fürs Tablet können sich bisher nur Nutzer von Android-Geräten freuen – iOS-Nutzer müssen sich noch etwas gedulden.

Der Tablet Messenger

Daneben gibt es noch eine andere Möglichkeit, wie ihr WhatsApp auf dem Tablet nutzen könnt: mit dem Tablet Messenger. Hier werden alle wichtigen installierten Messenger – wie Facebook, Skype oder Telegram – in einer App gebündelt. Das bedeutet, dass alle Nachrichten auf dem Tablet und dem Smartphone synchronisiert werden.

Auch bei dieser Methode erfolgt die Einrichtung der App per QR-Code und funktioniert demnach wie WhatsApp Web. Jedoch ist auch diese App zunächst nur für Android verfügbar.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P30 und P30 Pro laufen offen­bar flüs­si­ger als die Konkur­renz
Christoph Lübben
Weg damit !33Huawei P30 Pro (links) und Huawei P30 laufen wohl besonders flüssig
Huawei P30 und P30 Pro stehen an der Spitze: Offenbar bieten die beiden Smartphones mehr Leistung als Konkurrenten aus dem April 2019.
Huawei P30 (Pro): Deswe­gen haben viele Fotos den Insta­gram-Look
Francis Lido
Peinlich !15Die Kameras von Huawei P30 und P30 Pro überzeugen in fast allen Bereichen
Huawei P30 und P30 Pro besitzen überragende Kameras. In einer Hinsicht gibt es allerdings Anlass zu Kritik.
Google empfiehlt Huawei P30 und P30 Pro für YouTube
Guido Karsten
Die Topmodelle Huawei P30 und P30 Pro konnten sich als YouTube Signature Devices qualifizieren
Das Huawei P30 und das P30 Pro dürfen sich nun "YouTube Signature Device" nennen. Offenbar bieten sie alle dafür erforderlichen Besonderheiten.