WhatsApp mit anderer SIM-Karte im Urlaub benutzen

Unfassbar !8
Im Urlaub könnt Ihr selbst dann mit Eurem WhatsApp-Account chatten, wenn Ihr die SIM-Karte wechselt
Im Urlaub könnt Ihr selbst dann mit Eurem WhatsApp-Account chatten, wenn Ihr die SIM-Karte wechselt(© 2015 CC: Flickr/roberthuffstutter)

WhatsApp funktioniert auch, wenn Ihr eine andere SIM-Karte im Urlaub verwendet: Bei Reisen ins Ausland sind Tarife vor Ort womöglich günstiger, als auf Roaming zurückzugreifen – und beim SIM-Kartenwechsel müsst Ihr Euch noch nicht einmal Sorgen um Euren Zugang zum Messenger machen. Zwar ist Euer Account für die Chat-App an Eure Smartphone-Nummer gebunden, aber nicht gleichzeitig an Eure SIM-Karte. Im Wesentlichen müsst Ihr während des Urlaubs bis auf eine Kleinigkeit also kaum etwas beachten.

WhatsApp ist mit Eurer Telefonnummer verknüpft

Bei der Einrichtung von WhatsApp habt Ihr vielleicht bemerkt, dass sich der Messenger mit Eurer Telefonnummer verknüpft. Solltet Ihr also bereits einen Account besitzen und im Urlaub eine andere SIM-Karte verwenden, dann hat der Wechsel keinen Einfluss auf WhatsApp: Sämtliche Kontakte bleiben auch mit der neuen Karte erhalten und es wird auch kein neues Benutzerkonto für die neue SIM-Karte erzeugt.

Dabei gilt: Die Verknüpfung zu Eurer bestehenden Telefonnummer bleibt so lange erhalten, wie Ihr Euer Smartphone nicht wieder auf die Werkseinstellungen zurücksetzt. Solltet Ihr im Urlaub also Probleme mit Eurem Smartphone haben und einen derartigen Schritt in Erwägung ziehen, dann müsst Ihr danach für den Rest der Reise vielleicht besser auf WhatsApp verzichten.

SIM-Kartenwechsel lohnt nicht immer

Solltet Ihr im Urlaub neue Bekanntschaften schließen, dann teilt ihnen Eure alte Telefonnummer mit – die Nummer der anderen SIM-Karte ist schließlich nicht mit WhatsApp verknüpft und wird nach der Reise vermutlich nicht mehr von Euch verwendet. Solltet Ihr ein Smartphone mit Dual-SIM-Unterstützung besitzen, dann müsst Ihr ebenfalls keine Bedenken haben, dass etwas schiefgehen könnte.

Möglicherweise ist es auch gar nicht nötig, eine andere SIM-Karte vor Ort zu verwenden. Roaming-Gebühren sollen nach aktuellen Stand Mitte 2017 innerhalb der EU ganz abgeschafft werden. Und vielleicht bietet Euer Mobilfunkanbieter auch Sonderkonditionen für Urlaubsreisen ins Ausland an. Es empfiehlt sich in jedem Fall, bei Eurem Anbieter nachzufragen.

Zusammenfassung:

  • Euer WhatsApp-Account ist mit Eurer Telefonnummer verknüpft, nicht mit Eurer SIM-Karte
  • Wenn Ihr im Urlaub eine andere SIM-Karte verwendet, hat es daher keinen Einfluss auf WhatsApp, auch wenn Eure Rufnummer für die Dauer der Reise eine andere ist
  • Solltet Ihr neue Kontakte im Urlaub schließen, dann teilt ihnen Eure normale Telefonnummer mit, nicht die der neuen SIM-Karte
  • Die Verknüpfung innerhalb von WhatsApp gilt so lange, bis Ihr Euer Smartphone auf den Werkszustand zurücksetzt
  • Mit Dual-SIM-Smartphones habt Ihr ebenfalls nichts zu befürchten
  • Womöglich ist eine andere SIM-Karte im Urlaub zukünftig sogar teurer – ab Mitte 2017 sollen nach Stand von Juli 2016 zumindest m EU-Ausland keine Roaming-Gebühren mehr anfallen
  • Plant Ihr eine Reise ins Ausland, dann fragt Euren Mobilfunkanbieter nach Angeboten

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Supergeil !6Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten7
Naja !11Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !10Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.