WhatsApp: So bekommt Ihr Updates vor allen anderen

Naja !5
Als Tester erhaltet Ihr die neuen Funktionen von WhatsApp früher.
Als Tester erhaltet Ihr die neuen Funktionen von WhatsApp früher.(© 2016 CURVED)

Verschlüsselung, formatierte Texte oder Videotelefonie: WhatsApp erhält regelmäßig neue Funktionen. Wollt Ihr diese vor allen anderen haben? Dann gilt es, Folgendes zu beachten.

Früher konnte man sich noch direkt in der Android-App von WhatsApp als Beta-Tester anmelden. Doch der entsprechende Menüpunkt ist aus der App verschwunden. Ihr könnt aber weiterhin früher an die Updates gelangen. Folgt diesem Link und meldet Euch im Play Store als Tester an – und Ihr seid Euren Freunden immer einen Schritt voraus.

Android und Windows 10 Mobile erlauben frühe Einblicke

Aber nicht nur unter Android könnt Ihr neue WhatsApp-Funktionen im Beta-Stadium erleben, sondern auch unter Windows 10 Mobile. Hierfür findet Ihr im Microsoft Store extra eine "WhatsApp Beta"-App, die Ihr auf dem Smartphone installieren könnt.

Als iPhone-Besitzer schaut Ihr allerdings in die Röhre. Für iOS gibt es keine öffentliche Beta-Version zum Testen, sodass Ihr die Updates nur mit allen anderen Nutzern zusammen aus dem App Store installieren könnt.

Test beenden

Auch wenn bei uns in der Redaktion die bisherigen Beta-Versionen von WhatsApp problemlos funktioniert haben, darf dieser Hinweis nicht fehlen: Als Beta-Tester erhaltet Ihr noch nicht finale und damit zwangsläufig stabil laufende Versionen des Messengers. Die Installation erfolgt somit auf eigene Gefahr. Falls Ihr doch kein Beta-Tester mehr sein wollt, könnt Ihr die Anmeldung auf der Anmeldeseiten im Play Store für Android rückgängig machen. Unter Windows deinstalliert Ihr die Beta-App einfach von Eurem Smartphone.


Weitere Artikel zum Thema
Samsungs neue App für Multi­tas­king läuft vorerst nur auf Galaxy Note 9
Michael Keller
Auf dem Samsung Galaxy Note 9 könnt ihr "MultiStar" bereits nutzen
Samsung hat mit "MultiStar" eine neue App für Multitasking veröffentlicht. Aktuell läuft die Anwendung aber nur auf dem Galaxy Note 9.
Google Fotos: Künf­tig könnt ihr wohl Bokeh-Effekt manu­ell anpas­sen
Christoph Lübben
Ob die neue Funktion zunächst nur für das Google Pixel ausrollen wird?
Neue Funktionen für Google Fotos: Offenbar könnt ihr die Unschärfe eines Bokeh-Effekts künftig nachträglich anpassen.
iPhone Xs, iPhone X, Galaxy S9 Plus und Pixel 2 im Kame­ra­ver­gleich
Jan Johannsen3
Google Pixel 2, iPhone X, iPhone Xs und Samsung Galaxy S9 Plus
Beim iPhone Xs (Max) hat Apple wieder an der Kamera gearbeitet. Die Veränderungen im Vergleich zum iPhone X, Galaxy S9 Plus & Pixel 2 seht ihr hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.