Bestellhotline: 0800-0210021

Repeater einrichten: So läuft das Internet über WLAN schneller

Mit einem Repeater lässt sich die Reichweite eures Heim-WLANs vergrößern
Mit einem Repeater lässt sich die Reichweite eures Heim-WLANs vergrößern (© 2020 AVM GmbH )

Der WLAN-Empfang zu Hause ist in einigen Räumen sehr langsam oder gar nicht vorhanden? Hier kann ein WLAN-Repeater Abhilfe verschaffen. Wir zeigen euch, wie ihr das Gerät bei euch in Betrieb nehmt.

 

Große Räume, dicke Wände, Metalltüren: Es kann verschiedene Ursachen haben, wenn das WLAN-Netz des Routers nicht für die komplette Wohnung oder das Haus ausreicht. Oftmals schafft es ein einzelner Router nicht, das Signal über mehrere Etagen auszustrahlen. Um die Reichweite des heimischen Netzwerks zu erhöhen, lohnt sich die Anschaffung eines WLAN-Repeaters. Wie ihr diesen einrichtet, lest ihr in unserem Ratgeber.

Einrichten über WPS-Taste

Am komfortabelsten und schnellsten richtet ihr den Repeater über die WPS-Taste ein. Die Abkürzung steht für WiFi Protected Setup, eine entsprechende Taste findet sich an praktisch allen modernen Routern und Repeatern, egal ob o2 HomeSpot, Fritz!Box, EasyBox oder Hardware eines anderen Anbieters. Einige Router verfügen auch über eine gemeinsame WLAN-/WPS-Taste. Die Einrichtung per WPS ist im Prinzip bei allen Herstellern identisch, diese Schritte müsst ihr befolgen:

  1. Möchtet ihr einen Repeater einrichten, verbindet ihn mit einer Steckdose, an der ihr noch eine gute Verbindung mit eurem WLAN habt.
  2. Haltet die WPS-Taste am Repeater gedrückt, bis die LED zu blinken beginnt.
  3. Drückt nun für einige Sekunden die WPS-Taste an eurem Router, auch hier gibt es ein LED-Signal. Damit die Verbindung funktioniert, muss euer Router außerdem die Verschlüsselung WPA oder WPA 2 beherrschen. Das ist Standard bei allen aktuellen Routern.
  4. Wartet, bis sich Repeater und Router miteinander verbunden haben. Normalerweise geschieht dies sehr fix, es kann aber auch einige Minuten in Anspruch nehmen.
  5. Nach der Ersteinrichtung kann der Repeater problemlos den Platz wechseln.
 Die Einrichtung eines Repeaters funktioniert über die WPS-Taste am einfachsten
Die Einrichtung eines Repeaters funktioniert über die WPS-Taste am einfachsten (© 2020 AVM GmbH )

Manuelle Einrichtung

Möglicherweise verfügt euer Router oder Repeater nicht über WPS, oder ihr möchtet diese Funktion nicht nutzen. Dann könnt ihr manuell eine Verbindung einrichten und bei der Gelegenheit auch auf erweitere Funktionen wie etwa die Vergabe einer festen IP-Adresse zugreifen.

  1. Steckt den Repeater in eine Steckdose.
  2. Nutzt ein Ethernet-Kabel (falls ein entsprechender Port vorhanden ist), oder verbindet euch mit dem WLAN-Netzwerk des Repeaters. Der Netzwerknamen steht meist direkt auf dem Gerät oder in den beiliegenden Unterlagen.
  3. Wenn ihr ein Passwort braucht, findet ihr es ebenfalls auf dem Repeater. Geräte der Firma AVM (Fritz!Repeater) beispielsweise nutzen standardmäßig 00000000.
  4. Öffnet euren Browser.
  5. Werdet ihr nicht direkt auf die Einrichtungsseite weitergeleitet, gebt die IP-Adresse oder den Namen eures Repeaters in die Adresszeile ein. Wie diese lauten, ist abhängig vom Hersteller. Ihr entnehmt diese Information der mitgelieferten Anleitung.
  6. Ihr könnt nun ein eigenes Passwort für den Zugang zum Repeater setzen.
  7. Anschließend führt die Software des jeweiligen Herstellers durch die weitere Einrichtung eures Repeaters.

Was ist eigentlich ein WLAN-Repeater?

Ein WLAN-Repeater ist dafür gedacht, die Reichweite eures Heim-WLANs zu erweitern. Wie der Name vermuten lässt, nimmt der Repeater das Signal auf, verstärkt es und schickt es weiter. Er „wiederholt“ eben das WLAN-Signal eures Routers. Alles was ihr für den Betrieb benötigt, sind eine freie Steckdose und ein bestehendes Heim-WLAN.

 Mit einem Repeater erhöht ihr die Reichweite eures WLAN-Netzwerkes, auch über mehrere Etagen.
Mit einem Repeater erhöht ihr die Reichweite eures WLAN-Netzwerkes, auch über mehrere Etagen. (© 2020 AVM GmbH )

Möchtet ihr einen Repeater einrichten, solltet ihr bei dessen Kauf auf zwei Zahlen achten. Zum Ersten die Bandbreite, angegeben in MBit/s. Hier müsst ihr vorher nachsehen, welche Bandbreite das WLAN eures Routers daheim bietet, wie schnell eure Internetleitung ist und wie viele Geräte sich im Netzwerk des Repeaters anmelden. Für eine flotte Verbindung seid ihr mit 1000 MBit/s oder mehr auf der sicheren Seite. Zum Zweiten sollte der Repeater die Frequenzbänder 2,4 und 5 GHz beherrschen, dann ist er mit allen gängigen Geräten kompatibel.

Viele Repeater haben den Nachteil, dass die maximal erreichbare Geschwindigkeit des WLANs halbiert wird. Grund dafür ist die singuläre Funkeinheit, die gleichzeitig senden und empfangen muss. Bemerkbar ist dies aber nur, wenn ihr eure Leitung voll ausreizt. Wenn ihr sicher gehen möchtet, dann gibt es für euch auch Modelle mit mehreren Funkeinheiten auf dem Markt.

 

MacBook Air (M1) Grau Frontansicht 1 Deal
Apple MacBook Air (M1)
+ o2 Free M 20 GB
mtl./24Monate: 
59,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
MacBook Pro (M1) Grau Frontansicht 1 Deal
Apple MacBook Pro (M1)
+ o2 Free M 20 GB
mtl./24Monate: 
74,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema