Bestellhotline: 0800-0210021

Xiaomi Mi 11 vs. Mi 10: Die neue Generation im Vergleich mit dem Vorgänger

Xiaomi Mi 11 vs. Mi 10: Vergleich
Xiaomi Mi 11 vs. Mi 10: der Vergleich (© 2021 )
10

Nach dem Mi 10 bringt Xiaomi mit dem Mi 11 nun auch den Nachfolger des eigenen Oberklassen-Smartphones nach Deutschland. Wir haben die Ausstattungen der Smartphones schon einmal gegenübergestellt. Unser Vergleich zwischen dem Xiaomi Mi 11 und dem Mi 10 soll euch dabei helfen, die richtige Entscheidung für eines der beiden Handys zu treffen. Lest hier alle Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Überblick.

Inhaltsverzeichnis

    Technische Daten

    Für einen schnellen Überblick haben wir nachfolgend die wichtigsten technischen Spezifikationen der beiden Geräte zusammengefasst.

    Xiaomi Mi 11

    Xiaomi MI 11 in Blau und Schwarz
    Xiaomi Mi 11 (© 2021 Xiaomi )
    • Display: 6,81 Zoll AMOLED (3200 x 1440 Pixel), 120 Hz
    • Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 888
    • RAM: 8 / 12 GB Arbeitsspeicher
    • Speicherplatz: 128 GB / 256 GB
    • Triple-Kamera: Weitwinkel (108 MP), Ultraweitwinkel (13 MP), Makro (5 MP)
    • Frontkamera: Weitwinkel (20 MP)
    • Akku: 4600 mAh
    • Betriebssystem: Android 11 mit MIUI 12 ab Werk vorinstalliert
    • Anschlüsse: USB-C
    • Dual-SIM: Ja

    Xiaomi Mi 10 5G

    Xiaomi Mi 10
    Xiaomi Mi 10 (© 2020 Xiaomi )
    • Display: 6,67 Zoll Super AMOLED (2340 x 1080 Pixel) 90 Hz
    • Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 865
    • RAM: 8 / 12 GB Arbeitsspeicher
    • Speicherplatz: 128 GB / 256 GB
    • Triple-Kamera: Weitwinkel (108 MP), Ultraweitwinkel (13 MP), Makro (2 MP), Tiefensensor (2 MP)
    • Frontkamera: Weitwinkel (20 MP)
    • Akku: 4780 mAh
    • Betriebssystem: Android 10 mit MIUI 11 ab Werk vorinstalliert, Update auf Android 11 möglich
    • Anschlüsse: USB-C
    • Dual-SIM: Ja

    Design: Bewährtes bleibt

    Betrachten wir die beiden Xiaomi-Smartphones frontal, sind sie kaum auseinanderzuhalten. Xiaomi bleibt beim Mi 11 auf der Vorderseite dem Design des Vorgängers treu und setzt in beiden Fällen auf ein leicht abgerundetes OLED-Display mit einem kleinen Kameraloch (Punch-Hole) in der linken oberen Ecke. Die Ränder am oberen und unteren Rand bleiben dabei ebenfalls gewohnt schmal und unauffällig.

    Unsere Empfehlung

    Anzeige
    Redmi Note 10 Pro Blau Frontansicht 1
    Xiaomi Redmi Note 10 Pro
    + BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
    • Blau Aktion! +2 GB Extra Daten (exklusiv für Blau Kunden)
    • 120 Hz AMOLED Display(Sanfte Gleichmäßigkeit & schnelle Reaktion )
    • 10 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 25 MBit/s)
    mtl./24Monate: 
    15,99
    einmalig: 
    1,00 €
    zum Shop

    Erst auf der Rückseite wird deutlich, dass das Mi 11 ein neues Design mit einem besonders auffälligen Kameraelement spendiert bekommen hat. Beide Smartphones sind auf dem Rücken durch Gorilla Glas 5 geschützt, beim Mi 11 kommt zudem auf der Front das neue Gorilla Glass Victus zum Einsatz. Während die Smartphones in der Basisversion aus einem Aluminiumrahmen mit Glasrückseite bestehen und sich damit ähnlich wertig anfassen dürften, bietet da Mi 11 in einer speziellen Edition alternativ einen eleganten Lederrücken.

    Xiaomi Mi 11 Kamera Und Display
    Das neue Design des Xiaomi Mi 11 (© 2021 Xiaomi )

    Bei den Abmessungen liegen die Handys fast gleichauf. Mit 164,3 x 74,6 x 8,06 mm ist das Mi 11 geringfügig größer als das Mi 10 mit 162,5 x 74,8 x 9 mm. Die Lederversion des Mi 11 ist minimal dicker. Trotz des Größenunterschieds bleibt das diesjährige Top-Modell von Xiaomi 196 Gramm leicht, während das Mi10 noch 208 Gramm auf die Waage bringt. Vor dem Eindringen von Staub oder Wasser sind die beiden Geräte nur geringfügig geschützt. Wie beim Vorgänger dürfte das Mi 11 aber zumindest eine Beschichtung haben, die Wassertropfen von der Oberfläche abperlen lässt. Mit einer IP-Zertifizierung kann man diesen Schutz zwar nicht vergleichen. Werdet ihr ohne Schirm von Regen überrascht, sollten die Handys aber zumindest an den wichtigsten Stellen vor Feuchtigkeit geschützt sein.

    Display: 90 vs. 120 Hertz

    Die Bildschirme der beiden Flaggschiffe wirken auf den ersten Blick identisch, da Xiaomi das Design auch beim Mi 11 beibehält. Schaut man genauer hin, fallen aber einige Unterschiede auf: Das Mi 10 besitzt ein 6,67 Zoll großes AMOLED-Display. Es löst mit 2340 x 1080 Pixeln (HD+) auf und bietet eine erhöhte Bildwiederholrate von 90 Hertz.

    Xiaomi Mi 10
    Xiaomi Mi 10: Die Front ist zum Verwechseln ähnlich (© 2020 CURVED Magazin )

    Mit dem Mi 11 geht der chinesische Hersteller noch einen Schritt weiter und verbaut ein etwas größeres 6,81 Zoll AMOLED-Display mit einer Auflösung von 3200 x 1440 Pixeln (WQHD). Auch die Bildwiederholrate hebt Xiaomi auf 120 Hertz an. Beide Smartphones bieten also eine besonders flüssige Darstellung von Animationen und kompatiblen Spielen, wobei das Mi 11 im direkten Vergleich ein schärferes und geschmeidigeres Bild liefert.

    Leistung: Alt gegen Neu?

    Für höchstmögliche Performance setzt Xiaomi bei der Mi-Reihe auf die jährlich aktuellen High-End-Chipsätze des Herstellers Qualcomm. Sowohl im Mi 10 als auch im Mi 11 arbeiten die bestmöglichen Chips. Das Mi 10 wird von einem Snapdragon 865 angetrieben, der Top-SoC aus dem Jahr 2020. Der 8-Kernprozessor erreicht bis zu 2,84 GHz Taktraten und wurde im 7-nm-Verfahren gefertigt. Auch aktuell erreicht das Mi 10 starke Werte und ist für jede Aufgabe im Alltag sowie leistungsintensive Spiele gewappnet. Unterstützt wird der Prozessor außerdem von 8 oder 12 GB Arbeitsspeicher.

    Xiaomi Mi 10
    Für zusätzlichen Schutz dürfte auch sorgen, dass der Screen mit dem Rahmen verklebt ist (© 2020 CURVED Magazin )

    Der neue Snapdragon 888 im Mi 11 überflügelt den älteren Chipsatz dennoch klar. Der aktuelle Achtkerner erreicht zwar die gleichen Taktraten, kann durch die neue Prozessor-Generation und eine 5-nm-Fertigung mehr Leistung bei höherer Effizienz freisetzen. Beim RAM liegt das Mi 11 dann wieder mit dem Vorgänger gleichauf. Multitasking mit mehreren aktiven Apps im Hintergrund sollte hier ebenbürtig sein.  Im Alltag beim Texten und Surfen dürfte sich der Leistungssprung des neuen Chips weniger bemerkt machen. Erst bei rechenintensiven Aufgaben oder in Benchmarks wird der Unterschied klarer. In jedem Fall bekommt ihr ein Smartphone, das so ziemlich jede Aufgabe ohne Probleme meistern kann.

    Für die passende Datengeschwindigkeit und Zukunftssicherheit sorgt in beiden Modellen zudem das 5G-Modem. Wer bereits einen Vertrag mit dem neuen Netzstandard besitzt und in einer Gegend mit 5G-Empfang lebt, kann von den hohen Geschwindigkeiten sofort profitieren.

    Kameravergleich: Quantität vs. Qualität

    Vergleicht man die Kamera-Elemente der Xiaomi-Handys auf der Rückseite, fällt auf, dass das ältere Mi 10 (zum Test) tatsächlich mehr Linsen aufweisen kann. Das Flaggschiff aus 2020 bietet einen 108-MP-Weitwinkel-, 13-MP-Ultraweitwinkel und 2-MP-Makrosensor. Unterstützend verbaut Xiaomi einen 2-MP-Tiefensensor für zusätzliche Bildinformationen.

    Das Xiaomi Mi 11 setzt insgesamt auf "nur" drei Kameras, dafür aber mehr Qualität. Zum 108-MP-Hauptsensor gesellen sich eine 13-MP-Ultraweitwinkel- und eine 5-MP-Makrolinse – der Tiefensensor fällt hier weg. Die Leistung der Hauptkamera stärkt Xiaomi beim Mi 11 durch den neueren 108-MP-Sensor, der auch beim Galaxy S21 zum Einsatz kommt. Dieser bringt zwar eine kleinere Blende von f/1.85 (vs. f/1,69) mit sich, erhält dafür "unter der Haube" einige Verbesserungen. Ein klarer Unterschied zeigt sich bei der verbauten Makrolinse. Im Gegensatz zum niedrig auflösenden 2-MP-Sensor des Mi 10, kann das Mi 11 auf eine schärfere 5-MP-Makrokamera zugreifen.

    Xiaomi Mi 11 Kamera
    Die Kamera des Xiaomi Mi 11 fällt  auf (© 2021 )

    In Sachen Videoaufnahmen liegen die Handys ebenfalls dicht beieinander. Videos in bis zu 8K mit 30 Bildern pro Sekunde liefern beide Smartphones. Das Mi 11 speilt seine Stärken vor allem in der Nacht aus und ermöglicht sogar Aufnahmen in HDR10+. Funktionen wie der neue Ultra-Nachtvideo-Modus oder ein verbesserter Nachtmodus 2.0 für die Haupt- und Ultraweitwinkelkamera fehlen beim Mi 10 (Nachtmodus nur mit der Hauptkamera). Für Selfies steht euch in beiden Fällen eine 20-MP-Frontkamera zur Verfügung. Auch hier hat das Mi 11 zwar die kleinere Blende, erreicht im Austausch aber Full-HD-Videos mit 60 statt 30 Bildern pro Sekunde.

    Obwohl der Sprung bei der Haupt- und Ultraweitwinkelkamera nicht so groß ist, kann sich das Mi 11 mit den neueren Sensoren durch erweiterte Features vom Vorjahresmodell abgrenzen. Wer die neusten Features wie einen verbesserten Nachtmodus oder neue Videofunktionen nutzen möchte, sollte sich das Mi 11 ansehen – beim Mi 10 muss man hier Einschränkungen hinnehmen. Vergangene Tests haben zudem gezeigt, dass ein Tiefensensor in den meisten Fällen nur wenig erkennbare Vorteile bringt.

    Akku: Die Ladegeschwindigkeit macht's

    Die Akku-Kapazität bewegt sich bei beiden Top-Smartphones im Vergleich mit der Konkurrenz auf einem hohen Niveau. Während das Mi 11 für Strom auf eine Batterie mit 4600 mAh zurückgreifen kann, bezieht das Mi 10 seine Energie sogar aus einem 4780-mAh-Akku. Der gestiegene Stromverbrauch durch das größere und höher auflösende Display des Mi 11 dürfte durch den effizienteren Prozessor aber weitestgehend ausgeglichen werden. In unserem Mi-10-Test hielt das Handy teilweise 2 Tage durch. Mit dem Nachfolger werdet ihr es also sehr wahrscheinlich auch ohne Probleme über den Tag schaffen.

    Xiaomi Mi 10
    Aufladen könnt ihr das Mi 10 via USB-C. Ein Kopfhöreranschluss fehlt (© 2020 CURVED Magazin )

    Der Vorteil des neuen Flaggschiffs liegt vor allem in der (noch) schnelleren Ladetechnik. Schnellladen mit bis zu 55 Watt, kabelloses Laden mit 50(!) Watt garantierten viel Energie in kürzester Zeit. Das Mi 10 wird etwas weniger schnell mit 30 Watt induktiv oder per Kabel geladen. Beide Smartphones können zudem andere Geräte über Reverse-Charging kabellos mit Strom versorgen. Auch hier liegt das Mi 11 mit einer doppelten Geschwindigkeit von bis zu 10 Watt vorne, das Mi 10 liefert bis zu 5 Watt an andere Gadgets. Insgesamt bewegen sich beide Modelle aber auf einem Top-Niveau, das viele Hersteller aktuell noch nicht erreichen. Lange Ladezeiten gehören in jedem Fall der Vergangenheit an.

    Fazit: Xiaomi Mi 11 vs. Xiaomi Mi 10 – eine Schippe drauf

    Insgesamt zeigt unser Vergleich, dass beide Modelle eine starke Ausstattung bieten, die auch im Jahr 2021 so ziemlich allen Aufgaben gewachsen ist. Wer die neuste Technik des chinesischen Unternehmens sein Eigen nennen möchte, greift zum Mi 11. Mit diesem Smartphone bekommt ihr das aktuell stärkste Paket des Herstellers und das hierzulande erste Handy mit Qualcomms diesjährigem High-End-Prozessor.

    In fast allen Bereichen – ob Größe, Display, Kamera oder Power – konnte Xiaomi eine Schippe drauflegen. Dafür legt man für die Basisvariante mit 128 GB internem Speicher zum Start auch 799 Euro auf die Ladentheke. Wer sich mit etwas weniger, aber dennoch einem starken Gesamtpaket begnügen kann, greift zum Vorgänger Mi 10 5G. Das ehemalige Top-Modell bekommt ihr mit ebenfalls 128 GB Speicher teilweise schon für unter 500 Euro (Stand: 02/2021).

    Mi 11 5G Grau Frontansicht 1 Deal
    Xiaomi Mi 11 5G
    + o2 Free M 20 GB
    mtl./24Monate: 
    44,99
    einmalig: 
    1,00 €
    zum shop
    Redmi Note 10 Pro Blau Frontansicht 1 Deal
    Xiaomi Redmi Note 10 Pro
    + BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
    mtl./24Monate: 
    15,99
    einmalig: 
    1,00 €
    zum shop
    Wie findet ihr das? Stimmt ab!

    Weitere Artikel zum Thema