1 Tag, 9 Mio Streams: Spotify-Rekord für Kendrick Lamar

Unfassbar !5
Kendrick Lamar sitzt jetzt auf dem Spotify-Streaming-Thron
Kendrick Lamar sitzt jetzt auf dem Spotify-Streaming-Thron(© 2015 Facebook/kendricklamar)

9,6 Millionen Streams innerhalb von 24 Stunden: Kendrick Lamar hat mit seinem neuen Album "To Pimp a Butterfly" am Montag aus dem Stand einen Streaming-Rekord auf Spotify aufgestellt. Dabei hatte der Rapper den Überraschungseffekt einer unangekündigten Veröffentlichung und einen vorerst fehlenden Download-Release auf seiner Seite.

Eigentlich sollte das im Vorfeld viel diskutierte Album erst am 23. März veröffentlicht werden, wie eine verfrüht online gestellte iTunes-Seite einige Tage zuvor verriet. Am Montagmorgen war es plötzlich eine Woche zu früh auf Spotify zu hören, wovon offenkundig auch zahlreiche Nutzer des Streaming-Portals Gebrauch machten – das belegt der neue Rekord von 9,6 Millionen Streams an einem einzigen Tag eindrucksvoll.

Fehlende Download-Möglichkeit lockte Fans zu Spotify

Kendrick Lamar stößt mit "To Pimp a Butterfly" einen Kollegen vom Streaming-Thron, dessen Rekord erst einen guten Monat zuvor aufgestellt wurde, wie Business Insider berichtet: Rap-Star Drake veröffentlichte "If You're Reading This It's Too Late" ohne jedwede Ankündigung aus heiterem Himmel und sicherte sich damit 6,8 Millionen Spotify-Streams in 24 Stunden. Die Messlatte konnte Kendrick Lamar noch einmal um mehr als 40 Prozent höher legen.

Rückenwind bekam der Streaming-Rekord von "To Pimp a Butterfly" nicht nur durch den Überraschungseffekt, sondern auch von verzögerten Veröffentlichungen auf Download-Portalen. Bei iTunes und Google Play konnte das Album erst im Laufe des Montags gehört und gekauft werden. Neugierige mussten somit zwangsweise zu Spotify greifen, um das bereits am Release-Tag vielfach von Kritikern gelobte Album zu hören. Ob das Interesse anhält und weitere Rekorde gebrochen werden können, muss sich noch zeigen – bis dahin behält Drake vorerst seinen Rekord für 31 Millionen Streams von "If You're Reading This It's Too Late" in einer Woche.

Weitere Artikel zum Thema
Spotify: Capcom veröf­fent­licht Soundtracks zu "Resi­dent Evil" und Co.
Lars Wertgen
"Resident Evil" schockt euch nun auch auf Spotify
Die Soundtracks von "Resident Evil" und anderen Capcom-Spielen findet ihr nun auf Spotify. Die Suche danach ist allerdings nicht ganz einfach.
Spotify erweckt auf dem Smart­phone Album-Cover zum Leben
Michael Keller
Bei Spotify gibt es vereinzelt bereits animierte Album-Cover
Spotify bewegt eure Alben – zumindest die Cover: Der Streaming-Dienst testet aktuell ein neues Feature für die mobile App.
Spotify greift durch: Darum soll­tet ihr keine Werbe­blo­cker mehr nutzen
Lars Wertgen
Spotify Premium ist frei von Werbung
Werbeblocker für Spotify-Dienste sind dem Unternehmen ein Dorn im Auge. Der Streaming-Dienst ändert deshalb seine Nutzungsbedingungen – und droht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.