Abhörchip-Blödsinn bei Facebook und YouTube: Lasst die Antenne besser dran

Doch, Ihr solltet Angst haben, aber nicht vor einer Abhörattacke durch Euren Smartphone-Akku, sondern vor so unüberlegten Videobeiträgen wie dem, der sich gerade vor allem via Facebook rasant verbreitet: Im von Mimikama entdeckten Video erklärt eine Dame empört, dass auf vielen Smartphone-Akkus Abhörchips samt Antenne verklebt seien – und zeigt, wie Ihr diese entfernen könnt. Leider handelt es sich dabei aber um ein durchaus sinnvolles Bauteil.

Bei rund 50 Sekunden Laufzeit erklärt die Hobby-Technikerin Euch auch noch, dass Ihr "keine Angst" zu haben braucht, Euer Smartphone zu beschädigen. Wie es scheint, weiß aber weder die Dame noch ihr Bekannter im Hintergrund, um was es sich bei der Antenne, die sie aufgebracht vom Samsung-Akku pult, wirklich handelt. Richtig ist: Ihr solltet durchaus Angst haben, beziehungsweise auf keinen Fall die Anweisungen dieser Frau befolgen.

Lasst Euren Smartphone-Akku intakt

Es handelt sich bei der Antenne, die auf den Akkus vieler Smartphones aufgeklebt ist, natürlich nicht um eine Abhöranlage, sondern um die NFC-Antenne. Da ohne dieses Bauteil keine Datenübertragung per NFC möglich ist, solltet Ihr es genau dort lassen, wo es ist. Andernfalls fallen sämtliche Funktionen aus, die auf diese Technik setzen, wie zum Beispiel die gerade erst bei Aldi eingeführte Möglichkeit zum kontaktlosen Bezahlen.

Solltet Ihr von dem Video fast so empört sein wie die Dame im Clip, die sich fragt, "was das eigentlich für ein kranker Staat hier ist", beachtet bitte, dass das hier verlinkte Video nicht vom Original-Uploader stammt. Eventuelle Aufklärungsversuche per Kommentar auf YouTube dürften daher ihr Ziel verfehlen.


Weitere Artikel zum Thema
"Doctor Who" und Co.: Amazon Prime Video Chan­nels bietet nun BBC Player
Christoph Lübben
Künftig könnt ihr auf dem Sofa viele BBC-Sendungen über Amazon sehen
Über Amazon Prime Video Channels findet ihr künftig den BBC Player. Hier erwarten euch etwa viele britische Serien, darunter "Doctor Who".
Huawei Mate 20 X: Gaming-Smart­phone kommt nach Deutsch­land
Christoph Lübben
Das Mate 20 X sieht aus wie das Mate 20 (Bild)
Das Huawei Mate 20 X erscheint noch im Dezember in Deutschland. Es handelt sich um ein besonders großes Gaming-Smartphone.
Bald auch bei uns? Netflix testet Smart­phone-Abo zum halben Preis
Lars Wertgen
Momentan gibt es noch kein spezielles Mobile-Paket für Netflix
Netflix erweitert sein Angebot künftig wohl um ein neues Abo. Der mögliche Preis klingt zunächst sehr attraktiv, wären da nicht Einschränkungen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.