Achtung Health Kit: Google Fit ist da

Wann, wie schnell, wie weit? Google Fit behält alle Aktivitäten im Blick
Wann, wie schnell, wie weit? Google Fit behält alle Aktivitäten im Blick(© 2014 Google)

Nach der Ankündigung auf der I/O-Keynote im Juni ist es nun da: Google Fit. Im Play Store steht der Health Kit-Konkurrent ab sofort kostenlos zum Download bereit, meldet The Verge. Der Funktionsumfang enthält zwar keine Überraschungen, die volle Stärke spielt die Software aber ohnehin im Zusammenspiel mit Wearables und Co. aus.

Mit Google Fit hat nun auch Google sein Health Kit-Pendant herausgebracht. Beide Programme geben sich nicht viel: Wie die Konkurrenz aus Kalifornien zeichnet die Android-Anwendung allerlei gesundheitsbezogene Daten auf, ob beim Gehen, Joggen oder Fahrradfahren. Die App zeigt alle Informationen auch anschaulich in Diagrammen an, um etwaige Fort- oder Rückschritte zu visualisieren. Es lassen sich individuelle Ziele eingeben, wobei Google Fit je nach Stand mit Empfehlungen zur Seite steht.

Google Fit ist mit allen Android Wear-Geräten kompatibel

Ihre volle Stärke spielt die App aber erst in Verbindung aus: Daten von anderen Fitness-Apps wie Runtastic verarbeitet Google Fit ebenso wie den Input von Wearables, wobei sämtliche Android Wear-Geräte kompatibel sind, sei es Motorolas Moto 360, Samsungs Gear Live oder die angekündigte Sony Smartwatch 3. Wer also die entsprechende Ausrüstung besitzt, dem soll Google Fit als Dreh- und Angelpunkt für Aktivitäten aller Art dienen. Die gesammelten Daten lassen sich auch über das Internet analysieren. Wer sich Google Fit näher anschauen möchte, findet die App hier im Play Store.


Weitere Artikel zum Thema
So sieht das BlackBerry KeyOne ganz in Schwarz aus
Das bereits erhältliche BlackBerry KeyOne in Schwarz besitzt graue Akzente
Plant BlackBerry den Release des KeyOne in einer komplett schwarzen Ausführung? Im Netz ist das Tastatur-Smartphone in einer neuer Farbe aufgetaucht.
Android 8.0 – Octo­pus? Google versteckt Easter Egg in Test­ver­sion
Michael Keller
In den dunklen Tiefen von Android O versteckt sich ein Octopus.
Unter welchem Namen wird Google Android O veröffentlichen? In der Developer Preview 4 ist möglicherweise ein Hinweis zu finden.
Galaxy J7 Nxt kommt auch nach Europa
Das Galaxy J7 Nxt besitzt ein Gehäuse aus Plastik
Samsung plant den Release seines Einsteiger-Smartphones Galaxy J7 Nxt auch in Europa: In diesen Ländern soll das Gerät erscheinen.