Alcatel Pixi läuft mit Android, Windows und Firefox OS

Naja !5
Das Alcatel Pixi 3 unterstützt drei mobile Betriebssysteme.
Das Alcatel Pixi 3 unterstützt drei mobile Betriebssysteme.(© 2015 Alcatel)

Das neue Smartphone von Alcatel unterstützt gleich drei Betriebssysteme, um mehr Nutzer für sich zu gewinnen. Das Pixi ist außerdem in vier Größen erhältlich. 

Drei Betriebssysteme zur Auswahl

Alcatel bereitet den Marktstart seines neuen Pixi-Modells vor. Während das erste Pixi noch auf Android 2.3 lief, hat sich der Hersteller für den Nachfolger nicht auf ein exklusives Betriebssystem festgelegt. Auf dem Smartphone kann Android, Windows Phone oder Firefox OS installiert werden.

Der Produzent des Billig-Smartphones will, dass seine Kunden eine gewohnte Umgebung nutzen und ihnen komplizierte System ersparen. Alcatel hat bereits Erfahrungen mit den drei Betriebssystemen. Das Pixi 3 wird außerdem in vier Varianten erhältlich sein. Die kleinste Version hat einen 3,5 Zoll-Screen und unterstützt nur eine 3G-Verbindung. Die größeren Versionen verfügen über LTE und sind mit 4 Zoll-, 4,5 Zoll- oder 5 Zoll-Display erhältlich.

Alcatel Smartwatch in Planung

Weitere Spezifikationen sind bislang nicht bekannt. Der Hersteller positioniert das neue Produkt als "leistbares" Smartphone, weshalb nicht die neuesten Komponenten zu erwarten sind. Das erste Pixi war mit einem 1-Ghz-Prozessor und einer zwei Megapixel starken Kamera ausgestattet.

Bei der Consumer Electronics Show in Las Vegas stellt Alcatel nächste Woche das neue Gerät vor. Dort will das Unternehmen auch seine erste Smartwatch präsentieren. Die "One Touch Watch" soll nur einen Bruchteil von dem Preis anderer Smartwatches kosten. Mehr ist bislang zu ihr nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 6s: Apple räumt Produk­ti­ons­feh­ler bei eini­gen Akkus ein
2
Peinlich !6Nur wenige iPhone 6s sollen vom Akku-Problem betroffen sein
Das iPhone 6s schaltet sich spontan aus: Apple soll nun die Ursache für dieses Problem auf seiner offiziellen Seite bekannt gegeben haben.
Aldi: Medion-Smart­pho­nes mit LTE ab Mitte Dezem­ber für unter 100 Euro
Christoph Groth
Das Medion E5005 ist mit knapp 100 Euro das teurere der beiden LTE-Smartphones
Günstige LTE-Smartphones zum Fest: Aldi Süd bietet demnächst zwei Medion-Geräte mit 4,5- bis 5 Zoll-Display für unter 100 Euro an.
OnePlus 5: Smart­phone soll 2017 mit Kera­mik-Gehäuse kommen
Her damit !13Das Design vom OnePlus 5 könnte sich am OnePlus 3T orientieren
Das OnePlus 5 könnte schon 2017 erscheinen: Laut einem Leak will der Hersteller die Ziffer "4" nämlich aufgrund ihrer Bedeutung in China überspringen.