Amazon bringt seine Games auf iOS

Peinlich !6
Das Spiel "To-Fo Fury" kommt demnächst aufs iPhone.
Das Spiel "To-Fo Fury" kommt demnächst aufs iPhone. (© 2014 Youtube/AmazonGameStudios)

Die Eigenproduktionen des E-Commerce-Riesen sind bisher nur für die Fire-Produktlinie verfügbar. Mit vier Spielen wagt sich Amazon erstmals auf die Apple-Plattform.

Vier Mobile Games für iOS

Amazon hat im vergangenem Jahr die Entwicklung von Spielen im Konzern vorangetrieben. Dabei hat sich das interne Games-Studio bisher jedoch auf die eigene Plattform beschränkt. Jetzt kündigt das Unternehmen an, vorerst vier seiner Titel auch für iOS zu veröffentlichen. Dabei handelt es sich um die Mobile Games "Lost Within", "Tales from Deep Space", "Til Morning's Light" und "To-Fo Fury".

Amazon Games verfolgt eine Premium-Preisstrategie und verlangt 6,99 US-Dollar pro Spiel. Einen konkreten Veröffentlichungstermin für die iOS-Versionen der Games hat der Konzern noch nicht kommuniziert.

Ausweitung auf externe Plattformen

Mit dem Schritt will der Konzern beweisen, auch auf anderen Plattformen erfolgreich sein zu können. Die Eigenproduktionen laufen vorerst nur auf den Geräten der Fire-Produktlinie. Bei "To-Fo Fury" etwa bezog das Studio die 3D-Technologie des Smartphones ein. Das Amazon Fire Phone ist bekanntlich ein großer Flop, weshalb die Entwickler großes Interesse daran haben werden, die Spiele einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Ob das Games-Angebot in Zukunft auch auf Android zugänglich gemacht wird, darüber schweigt Amazon noch.


Weitere Artikel zum Thema
Alexa lernt Flüs­tern
Lars Wertgen
Alexa reagiert auf eure Lautstärke
Alexa hat mal wieder etwas dazu gelernt: Der smarte Helfer reagiert sensibler auf seine Umgebung und flüstert.
Alexa: Unter­stüt­zung von Senso­ren soll euer Zuhause noch smar­ter machen
Francis Lido
Sensoren könnt ihr direkt mit dem Echo Plus verbinden – sofern diese etwa den Funkstandard ZigBee nutzen
Alexa unterstützt nun Temperatur-, Kontakt- und Bewegungssensoren. Diese können ab sofort Routinen auslösen.
Dr. Alexa: Amazon schult seine Sprachas­sis­ten­tin zur Medi­zi­ne­rin
Arne Schätzle
"Geht's Dir nicht gut?" Alexa könnte sich demnächst auch um unsere Gesundheit kümmern.
Amazon hat eine Version seiner Sprachassistentin Alexa patentieren lassen, die an der Stimme erkennt, ob jemand krank ist.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.