Amazon Echo: Alexa könnte euch bald mit Werbung nerven

Weg damit !5
Spielt Amazon Echo bald auf den Nutzer zugeschnittene Werbung aus?
Spielt Amazon Echo bald auf den Nutzer zugeschnittene Werbung aus?(© 2016 CURVED)

Amazon hat große Pläne für seine Lautsprecher: Offenbar soll Amazon Echo in Zukunft dazu dienen, den Nutzern über Alexa Werbung zukommen zu lassen. Diese soll ganz auf das Verhalten des jeweiligen Nutzers zugeschnitten sein.

Der Versandhandelsriese soll derzeit ausloten, inwieweit Alexa über Amazon Echo dazu genutzt werden kann, um Werbung für bestimmte Produkte zu machen, berichtet CNBC unter Berufung auf Quellen, die mit der Sache vertraut sein sollen. Zu den möglichen Partnern, mit denen aktuell Gespräche geführt werden, gehörten unter anderem Proctor & Gamble sowie Clorox.

Großer Einfluss von bezahlten Kampagnen

Es werde diskutiert, ob bestimmte Anzeigen über Amazon Echo prominenter ausgespielt werden, wenn für diese gezahlt wird – ähnlich wie es bei der Werbung in den Suchergebnissen bei Google der Fall ist. Sollte Amazon diesen Schritt tatsächlich wagen, könnten Unternehmen dadurch großen Einfluss gewinnen. Bislang nutzt Amazon seine Lautsprecher mit der Sprachassistenz Alexa so gut wie nicht für Werbung.

Es sei durchaus wahrscheinlich, dass sich Nutzer bei Vorschlägen der Sprachassistenz über Amazon Echo eher für den ersten Tipp entscheiden; anders als bei Google, wo es vergleichsweise einfach ist, sich durch die verschiedenen Ergebnisse der ersten Seite zu scrollen oder bestimmte Vorschläge einfach zu ignorieren. Möglicherweise führt das Unternehmen die Werbeanzeigen über die Lautsprecher noch in diesem Jahr ein. Es wird sich zeigen, wie gut dies bei den Besitzern der betroffenen Gadgets ankommt.

Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo: Das könnt ihr bei Proble­men mit dem Laut­spre­cher unter­neh­men
Francis Lido
Auch Amazons Echo-Geräte können mal Probleme bereiten
Euer Amazon Echo funktioniert nicht mehr? Wir verraten euch, welche Maßnahmen helfen könnten und wie ihr die einzelnen Modelle zurücksetzt.
Dr. Alexa: Amazon schult seine Sprachas­sis­ten­tin zur Medi­zi­ne­rin
Arne Schätzle
"Geht's Dir nicht gut?" Alexa könnte sich demnächst auch um unsere Gesundheit kümmern.
Amazon hat eine Version seiner Sprachassistentin Alexa patentieren lassen, die an der Stimme erkennt, ob jemand krank ist.
Echo Sub und Co.: Neue Laut­spre­cher-Modelle nun bei Amazon verfüg­bar
Michael Keller
Smarte Lautsprecher mit Display wie der Amazon Echo Show sind im Trend
Amazon hat neue smarte Lautsprecher im Angebot: Geräte wie Echo Sub sind nun auch in Deutschland erhältlich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.