Amazon: Smarte Mikrowelle könnte nach Deutschland kommen

Amazon erweitert sein Angebot für Geräte aus dem Bereich Smart Home möglicherweise bald auch in Deutschland – um eine Mikrowelle mit Alexa-Integration. Das Haushaltsgerät ist in den USA bereits ein Verkaufsschlager.

Die smarte Mikrowelle wird unter der Eigenmarke AmazonBasics verkauft und erfreut sich in den USA anscheinend großer Beliebtheit. Der Versandriese will daher nun schauen, wie sich das Interesse an dem Gerät in den kommenden sechs Monaten entwickelt und gegebenenfalls die Vermarktung ausbauen. Das erzählte Amazon-Gerätechef Dave Limp der Deutschen Presse-Agentur, wie Die Zeit berichtet.

Vom Referenzmodell zum Verkaufshit

In den USA kostet die Mikrowelle knapp 60 Dollar und war ursprünglich nur ein Referenzmodell. Amazon wollte demonstrieren, wie die Sprachassistentin Alexa in einen smarten Haushalt integriert werden kann. Über einen verbundenen Amazon Echo geben Nutzer der Mikrowelle Kommandos wie "Wärme 250 Gramm Popcorn auf!" oder "Erhitze ein Glas Milch für zwei Minuten". Bei den Amazon-Bewertungen kommt das Gerät auf 4,1 von 5 Sternen.

Für 2019 kündigt Limp zudem zahlreiche Hausgeräte von anderen Herstellern an, die die Alexa-Sprachsteuerung unterstützen werden. Das Unternehmen stellt den Herstellern entsprechende Einbau-Chips zur Verfügung, so Limp. Zudem können die Entwickler bei ihren Geräten auf eigene Trigger setzen; sie müssen also nicht zwingend "Alexa" als Schlüsselwort integrieren. Die Produkte sollen in der zweiten Jahreshälfte erscheinen.

Im kommenden Jahr könnt ihr mit eurem Amazon Echo zudem einen weiteren Musik-Dienst streamen: Apple Music ist zeitnah auch hierzulande verfügbar. Einen genauen Termin für den Startschuss hat Amazon allerdings noch nicht genannt. In den USA können Apple-Music-Nutzer ihre Musik bereits über einen Amazon Echo hören.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon: Alexa könnte in Robo­tern noch besser werden
Michael Penquitt
Mit Lautsprechern wie dem Echo Dot kann Alexa nur hören und sprechen.
Amazon Alexa könnte laut ihrem Schöpfer noch viel intelligenter werden. Einzige Voraussetzung: Wir machen ihr Beine und schenken ihr Augen.
Alias: Dieses Gadget soll Google Home und Amazon Echo abhör­si­cher machen
Christoph Lübben
Projekt Alias ist ein Parasit für smarte Lautsprecher
Taubheit für Google Home und Amazon Echo: Mit Alias könnt ihr ein Abhören durch smarte Lautsprecher unterbinden.
Amazon Echo: Darum hat Alexa zu Weih­nach­ten nicht immer reagiert
Michael Keller
Amazon Echo und Co. waren 2018 unter vielen Weihnachtsbäumen zu finden
Amazon Echo war über Weihnachten von Störungen betroffen. Offenbar waren die Server überlastet, weil zu viele Anfragen über Alexa eingingen.