Analyst: Apple Watch wird teurer als erwartet

Weg damit !47
Die Apple Watch könnte zum Release doch teurer werden als 500 Dollar
Die Apple Watch könnte zum Release doch teurer werden als 500 Dollar(© 2014 CURVED)

Wird die Apple Watch deutlich teurer als bisher angenommen? Die Analysten von Piper Jaffray gehen davon aus, das die bisherigen Gerüchte den Einführungspreis zu niedrig ansetzen. Dafür sollen in erster Linie teure Zubehörteile verantwortlich sein.

Der Analyse zufolge wird das Mittelklasse-Modell der Apple Watch zum Release mehr als 500 Dollar kosten, berichtet Business Insider. Diese Zahl galt bisher gemeinhin als realistischer Preis für das erste Wearable von Apple, auch wenn es bereits Schätzungen gab, dass die smarte Uhr zur Einführung nur 400 Dollar kosten würde. Ende Januar gab es die Meldung von einem Online-Händler, der die Apple Watch bereits zum Festpreis anbietet: Dort kostet die Uhr 699 Euro, was die Voraussage von Piper Jaffray sogar noch übertrifft.

Teures Zubehör als Grund

Für die Apple Watch Edition stand bislang der Preis von 5000 Dollar im Raum; laut Piper Jaffray sollen es aber eher 7500 Dollar werden. Zwar gab es auch schon Gerüchte zu einem Einführungspreis von 10.000 Dollar – demgegenüber erscheinen 7500 Dollar zum Release der Luxus-Variante aber realistischer.

Für die höheren Preise soll laut Piper Jaffray vor allem das Zubehör verantwortlich sein; denn da die Apple Watch auch ein Design-Objekt ist, wollten die Käufer eine entsprechend hochwertige Ausstattung in Form von Armbändern und alternativen Hüllen. Die neuen Preise für die Apple Watch errechneten sich aus den Kosten, die Kunden derzeit für iPhone 6-Schutzhüllen entstünden. Es wird davon ausgegangen, dass Apple am 9. März Details zu seiner Smartwatch verrät – dann wird voraussichtlich auch das Rätselraten bezüglich des Einführungspreises ein Ende haben.

Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.