Offizieller Vertriebspartner für O2 Logo
&
Blau Logo
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)

Android 13: Neue Gerüchte zum nächsten großen Update

google-pixel-6-pro-bild-20
google-pixel-6-pro-bild-20 (© 2021 CURVED )

Während viele Handynutzer noch auf die Verfügbarkeit von Android 12 für ihr jeweiliges Gerät warten, arbeitet Google schon an Android 13 – zu den Features des Betriebssystems soll eine vereinfachte Datenübertragung von Musik und weiteren Medieninhalten auf andere Geräte gehören.

Das neue Feature "Tap-to-Transfer" (zu Deutsch: "Per Fingertipp übertragen") soll es einfacher machen, Medien auf andere Geräte zu übertragen – beispielsweise auf andere Android-Smartphones, Rechner, Tablets oder intelligente Lautsprecher. Die Information stammt von Android Police. Die Newsseite veröffentlichte Bilder einer – laut eigenen Angaben – Google-internen Demo von Android 13. Konkret geht es um die Benutzeroberfläche des nächsten großen Android-Updates.

Unsere Empfehlung

Galaxy S22 Ultra 5G Burgunder Frontansicht 1
+10 GBpro Jahr
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
+ o2 Grow 40+ GB
  • Jedes Jahr 10 GB mtl. Datenvolumen mehr(automatisch und ohne Aufpreis)
  • Mit CONNECT-Funktion(bis zu 10 SIM-Karten für die Nutzung des Datenpakets)
  • 40+ GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./36Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

"Tap-to-Transfer" überträgt Lieder auf Smart Speaker

Das "Tap-to-Transfer"-Feature (TTT) soll folgendermaßen funktionieren: Wenn ihr euch mit eurem Android-Smartphone einem TTT-kompatiblen Abspielgerät (beispielsweise einem Smart Speaker) nähert, erscheint im oberen Bereich des User Interface ein entsprechender Hinweis – inklusive der Möglichkeit, die jeweilige Medienwiedergabe zu starten oder abzubrechen. Das TTT-Hinweisfenster zeigt zudem den Namen des in der Nähe befindlichen Geräts, auf dem die Medienwiedergabe stattfindet.

Falls der Anwender zu weit vom Zielgerät entfernt ist, erscheint die Mitteilung, näher heranzugehen. Wichtig: Das Handy (hier mit Vertrag) muss in der Nähe des gewünschten Smart Speakers (oder anderen Geräts) sein. Außerdem kann die Mediendatei (beispielsweise ein Lied eines Streamingdienstes) auch automatisch an das jeweilige Abspielgerät geschickt und wiedergegeben werden – ohne dass eine Aktion des Anwenders erforderlich ist.

Bestimmte Hardware-Voraussetzungen erforderlich?

Weitere Details zu dem Feature gibt es bislang kaum. Entsprechend lässt sich schwer abschätzen, wie Google die Funktion technisch umsetzen möchte. Möglicherweise ist ein NFC-Chip oder eine andere Hardware-Komponente auf dem jeweiligen Android-Gerät erforderlich.

iPhones (hier mit Vertrag) unterstützen ein ähnliches Feature bereits im Zusammenspiel mit Apples HomePod-Lautsprechern, wobei nur iPhones mit Apples U1-Chip (Ultrabreitband-Übertragung) die Funktion unterstützen. Im Android-Bereich bieten beispielsweise das Google Pixel 6 Pro und Highend-Modelle von Samsung eine ähnliche Technologie – "Tap-to-Transfer" wäre also ein mögliches neues Feature. Ob TTT tatsächlich zu den Funktionen von Android 13 gehört, werden die zukünftigen Betaversionen des Betriebssystems zeigen.

Deal Pixel 6 Pro mit Pixel Buds Schwarz Frontansicht 1 Pixel 6 Pro mit Pixel Buds Schwarz Frontansicht 1
+10 GBpro Jahr
Google Pixel 6 Pro
+ o2 Grow 40+ GB
+ Google Pixel Buds A-Series
mtl./36Monate: 
37,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Deal Pixel 6 Schwarz Frontansicht 1
7 GBEXTRA
Daten
Google Pixel 6
+ BLAU Allnet Plus 8 GB + 7 GB
mtl./24Monate: 
26,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema