Android 6.0.1 Marshmallow: Google rollt bereits die nächste Version aus

Her damit !20
Die nächste Version von Android Marshmallow wird bereits verteilt
Die nächste Version von Android Marshmallow wird bereits verteilt(© 2015 CC: Flickr/John Morgan)

Noch hat kaum ein Smartphone überhaupt ein Update auf Android 6.0 Marshmallow erhalten, doch hält dies Google natürlich nicht davon ab, weiter an seinem Mobile-Betriebssystem zu arbeiten. Mittlerweile ist offenbar schon die nächste Version fertiggestellt, denn laut Android Beat soll der Rollout von Android 6.0.1 für ausgewählte Geräte begonnen haben.

Wird eine neue Android-Version fertiggestellt, erhalten für gewöhnlich zunächst die Smartphones und Tablets ein Update, die mit Googles unverändertem Stock-Android arbeiten. Neben Googles Nexus-Modellen und den sogenannten Google Play Editionen von Smartphones einiger anderer Hersteller gibt es noch eine weitere Reihe an Geräten, die zu diesem Kreis zählen – und für die nun auch als Allererstes das Update auf Android 6.0.1 Marshmallow ausgerollt wird.

Android One-Smartphones erhalten frische Software

Im Rahmen des Android One-Projektes entwickelt Google gemeinsam mit Smartphone-Herstellern technische Standards für günstige und solide ausgestattete Einsteiger-Geräte. Aufgrund des unveränderten Android-Systems und der klaren Vorgaben für die enthaltene Hardware sollen diese Smartphones kostengünstig produziert und angeboten werden können. Ein weiterer Vorteil ist dabei, dass vergleichsweise wenige Anpassungen nötig sind, um eine neue System-Software wie Android 6.0.1 für den Einsatz auf Android One-Smartphones vorzubereiten.

Dem Bericht zufolge soll Google damit begonnen haben, Android 6.0.1 auf das Android One-Smartphone One Cherry Mobile G1 auf den Philippinen auszurollen. Der HTC-ROM-Entwickler LlabTooFeR hat zudem via Twitter verlauten lassen, dass Android 6.0.1 in den nächsten Monaten weitere Geräte erreichen soll. Google soll außerdem bereits an Android 6.1 arbeiten, dessen Release er für kommendes Jahr erwartet.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten11
Naja !6Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.
Face­book bedient sich mal wieder bei Snap­chat
Francis Lido
Der Facebook Messenger könnte bald ein aus Snapchat bekanntes Feature erhalten
Der Facebook Messenger will wie Snapchat sein: Es wird ein Feature getestet, das Nutzer für den Austausch von Mitteilungen mit einem "Streak" belohnt.