Android Auto: Update verbessert Musikwiedergabe und Navigation

Hyundai verwendet Android Auto schon in einigen seiner Fahrzeug-Modelle
Hyundai verwendet Android Auto schon in einigen seiner Fahrzeug-Modelle(© 2014 g+/Google Developers)

Die Android Auto-App für Android-Smartphones soll noch reibungsloser mit dem gleichnamigen In-Car-System zusammenspielen: Das Update punktet vor allem durch eine überarbeitete Bedienoberfläche, aufgefrischte Navi-Funktionen und eine verbesserte Medienwiedergabe.

Google gibt sich sichtlich Mühe, sein Smartphone-Interface fürs Auto attraktiver zu gestalten, und stellt ein Update für die dazugehörige Smartphone-App bereit, wie Engadget berichtet. Zu den Neuerungen von Android Auto zählen damit unter anderem eine verbesserte Bedienung sowie eine gesteigerte Stabilität.

Mehr Informationen auf dem Homescreen

Android Auto informiert den Nutzer des mit dem In-Car-System verbundenen Smartphones jetzt schon auf dem Homescreen über einige wichtige Benachrichtigungen. Dazu zählen beispielsweise Navi-Informationen von Google Maps oder der aktuell gespielte Musiktitel. Dank des Updates lassen sich sowohl die Navi- als auch die Medienplayer-Sektion nun mithilfe größerer Buttons noch einfacher bedienen. Des Weiteren soll die App jetzt flotter und stabiler laufen.

Bislang gibt es noch nicht sehr viele Autos, in denen Googles Konkurrenzsystem zu Apples Car Play das Multimedia-System stellt. Als Beispiel sei hier der Hyundai Sonata genannt, bei dem das System schon fest in das Fahrzeug integriert wurde. Wer vollen Nutzen aus der Android Auto-App mit seinem Smartphone ziehen will, muss ein solches Auto mit kompatiblem Radio oder Multimedia-System besitzen. Wer beides nicht hat, kann sein Fahrzeug aber auch mit einer Einbau-Lösung nachrüsten. Die aktualisierte App von Android Auto für Smartphones ist ab sofort kostenlos in Googles Play Store erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !6iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Her damit !32Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.