Android: Künftig könnt ihr Dateien leichter und schneller teilen

Die Neuerung taucht womöglich frühestens in Android Q auf
Die Neuerung taucht womöglich frühestens in Android Q auf(© 2018 CURVED)

Google knüpft sich die Teilen-Funktion unter Android vor. Das Feature wird schneller und bekommt ein neues Design, kündigt ein führender Google-Mitarbeiter an. Ab wann genau mit der Neuerung zu rechnen ist, verrät er nicht.

Auf Twitter bemängelten Nutzer, auf einem Android-Smartphone würden sich Inhalte nur relativ umständlich und langsam teilen lassen. Androids Chef-Entwickler Dave Burke reagierte prompt und teilte mit: Eine Überarbeitung des Teilen-Menüs habe bei Google Priorität, sei aber mit reichlich Arbeit verbunden.

Angenehmer und schneller

Die Menüführung werde ein komplett neues Design bekommen. Zudem kündigt er an – und das dürfte die Nutzer am meisten freuen –, dass ihr die Teilen-Funktion künftig viel angenehmer und schneller nutzen könnt. Google will den kompletten Unterbau des Features anscheinend umkrempeln.

Burke ließ allerdings nicht durchblicken, ab wann wir mit einer neuen Teilen-Funktion rechnen können. Es wird sicherlich noch einige Monate dauern. Android Pie ist noch nicht lange auf dem Markt und das neue Freigabemenü dürfte angeblich erstmals in einer Beta-Version von Android Q auftauchen.

Android Pie selbst hingegen hat bislang kaum ein Smartphone erreicht. Das aktuelle System kann momentan statistisch noch nicht erfasst werden. Das dürfte sich zeitnah allerdings ändern. Immer mehr Hersteller rollen Pie für ihre Geräte aus. Im Januar zieht auch Samsung mit dem Galaxy S9, S9 Plus und Note 9 nach.


Weitere Artikel zum Thema
Google spei­chert eure Einkäufe? Das hängt von eurer Mail-Adresse ab
Christoph Lübben
Das Tracking klappt wohl nur, wenn ihr Gmail mit einer Google-Mail-Adresse nutzt
Google kennt eure Einkäufe aus vielen Jahren? Nicht immer: Offenbar erfolgt das Tracking in einem Fall nicht, selbst wenn ihr die Gmail-App nutzt.
Android: Google bringt euch scrol­lende Screens­hots – aber viel zu spät
Christoph Lübben
Auf Smartphones wie dem Google Pixel 3 XL gibt es selbst mit Android Q keine scrollenden Screenshots
Zu wenig, zu spät: Google will euch endlich scrollende Screenshots ermöglichen. Das Ganze kommt aber nicht mehr 2019 mit Android Q.
So macht Android Q aus eurem Smart­phone einen Desktop-PC
Francis Lido
Auf den Spuren von Samsung DeX (Bild): Android Q wird einen nativen Desktop-Modus bieten
Neue Information zum Desktop-Modus von Android Q: Künftig werdet ihr einen Monitor als Zweitbildschirm verwenden können.